Posts tagged ‘A-Junioren’

16.09.2018: NK Bjelovar U19 vs. NK Granicar U19 12:0 (6:0)

Stadion: Gradski Stadion Bjelovar
Zuschauer: 40
Eintritt:
Stadionzeitung:

20180916_1130_NKBjelovarU19VsNKGranicarU19

15.09.2018: GNK Dinamo Zagreb U19 vs. NK Zagreb U19 2:1 (0:0)

Stadion: Stadion Hitrec Kacian Zagreb
Zuschauer: 100
Eintritt:
Stadionzeitung:

20180915_1200_GNKDinamoZagrebU19VsNKZagrebU19

15.09.2018: NK Lokomotiva Zagreb U19 vs. NK Varaždin U19 2:2 (1:0)

Stadion: Igralište umjetna trava Kajzerica Zagreb
Zuschauer: 58
Eintritt:
Stadionzeitung:

20180915_1000_NKLokomotiveZagrebU19VsNKVarazdinU19

02.06.2018: SSG Halvestorf/Herkendorf U19 vs. SV Blau-Weiss Neuhof U19 2:0 (0:0)

Stadion: Sportanlage Piepenbusch Hameln-Halvestorf
Zuschauer: 23
Eintritt:
Stadionzeitung:

20180602_1330_SSGHalvestorfHerkendorfU19VsSVBlauWeissNeuhofU19

28.04.2018: SV Arminia Hannover U19 vs. VfV Borussia 06 Hildesheim U19 0:6 (0:4)

Stadion: E-Platz Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 60
Eintritt:
Stadionzeitung:

20180428_1700_SVArminiaHannoverU19VsVfVBorussia06HildesheimU19

29.03.2018: SpVgg Unterhaching U19 vs. 1. FC Kaiserslautern U19 2:2 (1:2)

Stadion: Sportpark Unterhaching (Kunstrasen)
Zuschauer: 100
Eintritt:
Stadionzeitung:

20180329_1100_SpVggUnterhachingU19Vs1FCKaiserslauternU19

22.10.2017: BTS Neustadt U19 vs. SG Arbergen-Mahndorf U19 6:3 (2:1)

Stadion: Bezirkssportanlage Süd Bremen (Kunstrasen)
Zuschauer: 20
Eintritt:
Stadionzeitung:

2071022_1100_BTSNeustadtU19VsSGArbergenMahndorfU19

18.06.2017: TSV Havelse U19 vs. Chemnitzer FC U19 1:0 (1:0)

Stadion: Wilhelm-Langrehr-Stadion Garbsen-Havelse
Zuschauer: 534
Eintritt: 5€
Stadionzeitung: TSV Aktuell U19 (kostenlos)

20170618_1200_TSVHavelseU19VsChemnitzerFCU19

14.05.2016: SV Arminia Hannover U19 vs. TuS Blau-Weiß Lohne U19 4:0 (3:0)

Samstagnachmittag und mal wieder ging es zum SV Arminia Hannover. Und zwar in erster Linie nicht, um wie viele andere in der Vereinsgaststätte Bundesliga-Fußball zu schauen, sondern um der A-Junioren-Partie gegen den TuS Blau-Weiß Lohne beizuwohnen. Für beide Mannschaften geht es um nicht mehr wirklich viel. Arminia wird von Platz 4 nicht mehr wirklich weit wegkommen und die heutigen Gäste sollten mit dem Abstieg auch nicht mehr wirklich etwas zu tun bekommen.

Dem geneigten Zuschauer der 1. Herren des SVA werden die Torschützen zur ungefährdeten 3:0-Halbzeitführung durchaus etwas sagen. Trafen doch Jacques Hieronymus, Armin Ziegenbein und Garvin Mulamba. Und auch ansonsten waren die Blauen überlegen. Dem 1:0 in der 4. Spielminute folgten sofort ein weiterer Ball ans Außennetz sowie ein Pfostentreffer innerhalb kürzester Zeit! Der Rest der Partie wurde dann noch munter mit weiteren bekannten verquatscht, die so nach und nach auftauchten. Und als wir gegen Ende der Partie unseren Standort auf die Terrasse verlegten sahen wir noch eine rote Karte für die Gäste, einen Zeitstrafe für Arminia und das 4:0 durch Branislav-Aleksandar Tesic. Zudem wurden wir von den anwesenden Erziehungsberechtigten gut unterhalten. Der Lohner Vater fürchtete eine hohe Klatsche und einer der Arminenväter „motivierte“ seinen Sohn mit dem ein oder anderen Spruch, war auf der anderen Seite aber auch bemüht zu betonen, dass doch neben dem bereits feststehenden Erstligaabsteiger bitte schön Bremen und Hamburg den Gang nach unten antreten sollten. War insgesamt mal wieder recht unterhaltsam und der Abend dauerte dann trotz der Schweinekälte mit Vereinskneipe, 4. Bierfest an der Marktkirche und einem Kneipenbesuch in der Oststadt noch ein wenig länger.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 30
Eintritt:
Stadionzeitung:


Created with flickr slideshow.

13.06.2015: TSG Ahlten U19 vs. FC Rethen U19 1:2 (0:2)

Weiter geht es, diesmal in die Region Hannover bis kurz vor Lehrte. Dort ist die TSG Ahlten beheimatet und vor allem durch ihre Frauenfußballabteilung bekannt. Hätte ich das heute auf dem Schirm gehabt, wäre ich sicherlich zwei Stunden eher hier gewesen! Denn etwas verwundert war ich schon, als ich gut 20 Minuten vor Anpfiff ankam. Der Parkplatz (Festplatz) voller Autos, eine dreistellige Anzahl an Zuschauern am Platz. Grund? Bundesliga-Relegation der B-Juniorinnen gegen den VfL Bad Oldesloe aus Schleswig-Holstein. Endstand 2:0, Rückspiel am kommenden Wochenende im hohen Norden. Und ich fahre natürlich zur A-Junioren-Partie gegen den FC Rethen hierher. Tja, was bleibt von dem Spiel hängen? Die Gästespieler sahen optisch auf jeden Fall älter aus als ihre Gegner und waren in der 15. Spielminute sogar am jubeln. Leider vergeblich, denn der Treffer zählte aufgrund Abseitsstellung (auch hier und heute wieder nur Schiedsrichter, keine Assistenten) nicht. Die ersten 20 Minuten kann man eigentlich nur in zwei Fällen von Torgefahr sprechen. Nämlich dann, wenn die Heimmanschaft einen Freistoß hatte oder die Gäste einen Eckball. Daher war es auch nur logisch, dass das 0:1 nach gut 24 Minuten aus einem Freistoß resultierte, bei dem die Abwehr der Gastgeber pennte. Oder so ähnlich (?). Ansonsten war das Spiel recht kurzweilig, da auch unterhaltsam. Nerven tat eigentlich nur der Nieselregen, der aber den Trainer der TSG nicht davon abhielt fast dauerhaft die Linie auf- und abzutigern und seine Kommandos zu geben. Clever gekontert erzielte Rethen kurz vor der Pause auch noch das 0:2. Bereits fünf Minuten eher als geplant wurden die zweiten 45 Minuten angepfiffen (Mitleid mit dem hoppenden Zugfahrer?) und ab der 54. Spielminute wurde es dann noch einmal spannend. Denn hier fiel der Anschlußtreffer für Ahlten: Ein Freistoß aus dem Mittelfeld in den Strafraum und der dort stehende Spieler nimmt den Ball direkt aus der Drehung und haut die Kugel rechts am Pfosten ins Tor. Dem Gästetrainer reicht es und er macht mal eine Ansage auf den Platz. Seine Mannschaft setzt direkt darauf einen Konter an die Latte. Hat wohl gewirkt, auch wenn der eine oder andere Rethener Spieler vom Feld aus zum Ende hin durchaus Widerworte gibt. Aber es sollte reichen, zumal man die Entscheidung unnötig spannend machte. Einem weiteren Lattentreffer in der 89. Minute folgte der Nachschuss, mit dem der Heimtorhüter direkt angeschossen wurde. Dann war auch diese Partie vorbei.

Wie oben bereits geschrieben: Vor Anpfiff eine gute dreistellige Anzahl an Zuschauern, die sich bis zu den ersten zehn Minuten der A-Jugend-Partie auf handgezählte 34 herunterbrach. Auch aufgehängte Fahnen, Spruchbänder, etc. verschwanden und zu Beginn  der 2. Halbzeit waren es dann auch nur noch rund 20. Also eigentlich eine Zahl, wie man sie von Partien in diesen Ligen kennt. Die gekaufte Bratwurst (2€) wurde noch von der Vorpartie in Alufolie auf den Grill warmgehalten. War ok, der dazu servierte würzige Senf holte auch noch so einiges raus. Das Bierchen kostete 1,70€/Flasche.

Die Sportanlage der „Macht aus dem Kleifeld“ besteht aus insgesamt drei Rasenplätzen, wobei der Hauptplatz über entsprechenden Ausbauten verfügt. Eine Seite durchgehend mit drei breiten und einer schmalen Stufe, „vier- bis sechsspurige“ Tartenbahn, gegenüber den Stehtraversen das Vereinsheim mit vier Holzbänken davor. Dazu Einrichtungen wie Hoch-/, Weitsprung- oder Hammerwurfanlage. Alle drei Rasenplätze sind zudem mit Flutlichtanlagen ausgestattet. Also insgesamt Bedingungen, die sich so einige Vereine wünschen würden. Wer vorhat hierher zu kommen: S-Bahn-Station gibt es, Busse zum Sportpark fahren Montag bis Freitag und zu Fuß durch diese Art Straßendorf (wobei es ja eigentlich ein Stadtteil von Lehrte ist) benötigt man 20 bis 25 Minuten. Fotos hier.

Stadion: Sportanlage Im Kleifeld Ahlten
Zuschauer: 34
Eintritt:
Stadionzeitung:


Created with flickr slideshow.