16.02.2014: TSV Havelse vs. SV Eichede 2:1 (0:1)

Aufgrund einer sehr, sehr kurzfristig übermittelten Spielabsage des eigentlich geplanten Testspiels TuS Celle FC vs. SV Arminia Hannover musste dann recht zügig Ersatz her. Immerhin war man ja eigentlich schon fast in Celle. Da aber die gesamte Autobesatzung Lust auf Fußball hatte, wurde kurz überlegt und sich dann aufgrund der schon fortgeschrittenen Zeit für das Spiel TSV Havelse vs. SV Eichede in der Regionalliga Nord entschieden. Ein Blick auf die Tabelle ergab dann: Mittelfeld (Havelse) gegen Abstiegsplatz (Eichede). Allerdings zeigte sich das Geschehen auf dem Rasen dann doch etwas anders. Das Spiel machten die Gäste und diese waren es auch, die entsprechende Torchancen hatten. Nach einer guten halben Stunde fiel dann auch das zu diesem Zeitpunkt verdiente 0:1. Bereits vor diesem Tor gab es einen Pfostenkracher nach Freistoß und einige weitere, hochkarätige Chancen. Hier muss man dem SVE ganz klar fehlende Chancenverwertung vorwerfen! Und wie es dann immer so ist, rächt sich das ganze meist auch. Nach dem Pausentee kamen die Havelser besser ins Spiel und hatten auch mehr von selbigen. Gab es bereits kurz vor der Pause zwei, drei Möglichkeiten, steigerte sich das in den weiteren Spielminuten. Folgerichtig rollte der Ball dann nach einer Stunde auch ins Eicheder Tor und es stand, mittlerweile verdientermaßen, 1:1-Unentschieden. Aber der TSV wollte mehr und netzte in der Nachspielzeit zum 2:1 ein. Sicherlich drei Punkte für die Havelser, wobei ein Unentschieden bei dem insgesamt recht guten Spiel sicherlich gerechter gewesen wäre. Aber so ist eben Fußball 🙂

Nicht wirklich gut war am heutigen Sonntagnachmittag der Zuschauerzuspruch. Havelse versuchte es vor der Rückrunde sogar mit einer Halbjahresdauerkarten-Aktion, bei der es acht Heimspiele bereits ab 25 Euro mit einer ermäßigten Karte gab. Hat aber bei insgesamt 395 Zuschauern, darunter mindestens ein Bus aus Eichede, wohl nicht wirklich viel gebracht. Ist schon traurig, dass höherklassiger Fußball in der Region Dank Sky, 95+1 & Co. nicht wirklich angenommen wird. Daher unterstützen auch beide Fanszenen die InitiativeGlotze aus, Stadion an! Amateurfußball braucht Fans” und zumindest auf Eicheder Seite (von denen ich im Rahmen des Vernetzungstreffens in Hamburg im Dezember 2013 auch zwei Personen kennenlernen durfte) hing auch die entsprechende Fahne. Hinter der Gruppenfahne “Alkatras” sang man im Endeffekt auch das gesamte Spiel über durch und feuerte das eigene Team an. Auf Hevelser Seite (eine aktuelle Internetseite scheint es derzeit nicht zu geben?!) beschränkte man sich aufs sporadische anfeuern. Eine Stadionzeitung konnte leider nicht mehr ergattert werden und auch das Bierfaß war zwischenzeitlich mal leer …

Am Wilhelm-Langrehr-Stadion, auch TSV-Kampfbahn genannt, hat sich seit meinem letzten Besuch im Jahr 2008, ein wenig getan. Geschuldet sein dürfte dies in erster Linie den Verbandsanforderungen für die Regionalliga. So ist der Gästebereich hinter dem Tor entsprechend hergerichtet worden und auch einige andere Stufen im Stadion sehen neuer aus. Zudem gibt es hinter dem eigentlichen Stadion mittlerweile einen Kunstrasenplatz.

Stadion: Wilhelm-Langrehr-Stadion Garbsen-Havelse
Zuschauer: 395
Eintritt: 8€
Stadionzeitung:

Leave a Reply