Posts tagged ‘TSV Burgdorf’

06.04.2015: OSV Hannover vs. STK Eilvese 2:0 (1:0)

Ostermontag und trotzdem immer noch viel zu viel um die Ohren 🙁 Nachdem Touren an den letzten drei Tagen flachgefallen waren sollte es am Ostermontag nach dem Geburtstagsbrunch bei Vaddern zumindest noch zum OSV gehen (Sorry an Fabian, aber Rot-Weiß Estorf-Leeseringen vs. Landesberger SV war zeitlich wirklich nicht drin!). So stand dann aber zumindest die Landesligapartie OSV Hannover vs. STK Eilvese auf dem Programm. Der OSV hat für die Oberliga gemeldet, würde aber nur aufsteigen, wenn es finanziell auch Sinn macht. Bekannt dürfte sein, dass Fabian Ernst mittlerweile für den Verein die Botten schnürrt. Abgesagt hat immerhin Mike Hanke für die kommende Saison! Spielerisch ging heute insgesamt nicht viel. Die Hausherren mit dem 1:0 und einem anschließend lässig verschossenen Elfmeter waren nicht wirklich überzeugend. Als jemand, der in der letzten Saison auch noch in der Landesliga mit Arminia unterwegs war, fand ich das Spielniveau eher schwach. Wobei Arminia so ein Ding heute sicherlich noch verloren hätte! Spielte auf Heimseite neben Torhüter Niklas Michel noch Dimitrij Alexoudis mit wurde noch vor Anpfiff von der Kategorie “Gewaltrentner Sport” Dennis Laszus auf Gästeseite ausgemacht und der Name bei einem Mitspieler bestätigt 🙂 Aber eben jener Alexoudis war nicht nur wie gewohnt verbal auf dem Platz unterwegs, sondern vergab auch noch eine große Chance zum 2:0, die dann sein Teamkamerad im Nachschuss immerhin noch einnetzte. So ein 2:0 für den OSV, dass den Spielverlauf aber nicht wirklich wiederspiegelt. Zumal der STK in der 2. Halbzeit den Ausgleich mehr als verdient gehabt hätte! Anschließend bleibt noch zu sagen, dass der OSV zwar wie gesagt für die Oberliga gemeldet hat, aber wohl allein sportlich nicht hochgehen wird! Der SV Ramlingen/Ehlershausen dagegen wird hochgehen müssen, da zur kommenden Saison der Heesseler SV und die TSV Burgdorf fusionieren und dann für längere Zeit die Nummer 1 in diesem Landstrich sein dürften! Heessel hat zudem nicht nur eine sehr gute Jugendarbeit, sondern führt die Landesliga-Tabelle auch an …

Laut offizieller Durchsage waren heute 310 Zuschauer vor Ort. Und allein ich habe eine zweistellige Anzahl an Arminen gezählt. Da hat man einmal komplett spielfrei über Ostern und trifft trotzdem viele Leute wieder. Stimmung gab es ausschließlich von einigen OSV-Anhängern. Ansonsten war der eine Euro für die Stadionzeitung (Heimspiel, 16 Seiten davon aber 6,5 Seiten Werbung!) doch arg überzogen (ja, kostet auch bei Arminia Geld, aber 1.) nur 0,50€ und 2.) wesentlich dicker und mit mehr Text/Informationen). Und einige Anwesende meinten auch, dass es beim OSV merkwürdig wäre. Einige sonnebrillentragenden Personen, Menschen mit “schönen” Autos nach Abpfiff auf dem Gehweg oder ein Fahrrad mit einem roten Reflektor vor der Kneipe, auf dem nur noch die Buchstaben “NSU” auf eben jenem Reflektor zu lesen waren …

Stadion: Oststadtstadion Hannover
Zuschauer: 310
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Heimspiel (1€)


Created with flickr slideshow.

04.05.2014: TSV Burgdorf vs. SV Arminia Hannover 0:2 (0:0)

1. Matchball für den SV Arminia Hannover in der Landesliga Hannover: Nach dem bereits seit Samstag feststehenden Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen (der SV Bavenstedt verlor zu Hause gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen, hatte aber als einzige Mannschaft ansonsten überhaupt für die Oberliga gemeldet) konnte heute bei der TSV Burgdorf auch die Meisterschaft eingefahren werden. Burgdorf selbst hat aus finanziellen Gründen nicht für die Oberliga gemeldet und rutscht seitdem auch in der tabelle ein wenig ab. Zudem stehen bereits einige Abgänge von Stammspielern fest. Nichtsdestotrotz gab es im Hinspiel “nur” ein 0:0 und auch im heutigen Spiel sah es lange danach aus. Zwar rollte der Ball fast ausschließlich in Richtung des Burgdorfer Gehäuses, nur wollte er dort nicht rein. Die gastgeber selbst kamen nur zu vereinzelten Möglichkeiten. So ging es dann torlos in die Kabinen und auch der zweite Durchgang ließ sich ähnlich an wie der erste. Burgdorfs Trainer Patrick Werner wollte seine Mannschaft dann aufrütteln und wechselte in der 50. Minute das erste Mal. In der 51. Spielminute versenkte Dominic Vilches-Bermudez den Ball per Kopf im TSV-Gehäuse. Werner wechselte in der 53. Minute erneut und eine gute Minute später traf Arne Ruff zum 0:2! Manchmal sollte man Trainer durchaus erlauben, so oft zu wechseln wie sie wollen 😉 Leider brachte der dritte Wechsel bei den Burgdorfern dann keinen weiteren Treffer. So liefen denn auch die restlichen 35 Minuten runter und es konnte schon einmal schön gefeiert werden.

Gut 250 Zuschauer traten den Weg an die Sorgenser Straße an, der Großteil davon den Arminen zugehörig. In Burgdorf selbst scheint die TSV derzeit gar nicht mehr zu ziehen. Und auch im Stadionkurier hat sich der Vereinsvorsitzende einmal ein wenig den Frust über die ganzen Meckerer, die allerdings selbst nicht mit anpacken, von der Seele geschrieben. Das dürfte aber wohl leider ein Umstand sein, den man in einigen Vereinen so vorfindet. Catering wie immer ok, Bier wurde auch mal kistenweise verkauft 🙂

Stadion: Stadion an der Sorgenser Straße Burgdorf
Zuschauer: 250
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Stadionkurier (kostenlos)

20.10.2013: SV Arminia Hannover vs. TSV Burgdorf 0:0 (0:0)

Das es den SV Arminia Hannover irgendwann auch einmal mit einem Punktverlust erwischen wird, war ja klar. Und dass das gegen eine Mannschaft wie die TSV Burgdorf passieren kann, kam auch nicht unbedingt unerwartet. Auf dem Platz selbst entwickelte sich ein wirklich gutes und offenes Spiel, in dem beide Mannschaften ihre Chancen hatten, das Spiel für sich zu entscheiden. Arminia mit einem Chancenplus in Halbzeit 1, die TSV in Durchgang 2. Mit einer Großtat kurz vor Abpfiff hielt Maximilian Braasch den Punkt dann auch noch fest, waren die “Blauen” doch noch “ungünstig” in einen Konter gelaufen. Etwas merkwürdig war lediglich die Schiedsrichteransetzung. Nicht nur wurde etwas komisch gepfiffen, der gute Mann kam laut Mannschaftsaufstellung aus Bielefeld, was ja mit dem Niedersächsischen Fußballverband (NFV) nicht wirklich viel zu tun hat. Und falls er sich heute für höhere Aufgaben empfehlen sollte: Das kann er nach der Meinung eines Großteils der Zuschauer wohl vergessen …

Gut 600 Zuschauer fanden sich im Rudolf-Kalweit-Stadion ein, endlich wieder einmal eine etwas bessere Zuschauerzahl, die diese Mannschaft mehr als verdient hat. Dazu spielte auch das spätsommerliche Wetter mit und bescherte einen schönen Fußballnachmittag.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 600
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

02.06.2013: TSV Burgdorf vs. SV Arminia Hannover 2:6 (1:2)

Am Sonntag stand nun der letzte Spieltag in der Landesliga Hannover an. Der SV Arminia Hannover musste zur TSV Burgdorf an der Sorgenser Straße reisen. Burgdorf wurde vom Verband bekanntlich die Lizenz für die Oberliga verweigert, trotzdem wollten die Gastgeber das Spiel heute gewinnen, um die Saison als meister abzuschließen. Auch Arminia konnte eigentlich recht befreit aufspielen, hat man sich doch die Teilnahme an der Relegation bereits am letzten Spieltag gesichert. Allerdings kamen die Hausherren heute nicht so richtig ins Spiel. Bereits nach acht Minuten schlug ein von Adrian Wagner geschossener Freistoß im Tor der Burgdorfer ein. Etwas überraschender kam da schon der Ausgleich für die TSV 16 Minuten später. Aber Christian Brüntjen schlug umgehend zurück und stellte mit dem 1:2 den alten Abstand wieder her. Fast direkt nach Wiederanpfiff staubte Arne Ruff einen Freistoß ab, den der Keeper nicht festhalten konnte und erzielte damit das 1:3. Jetzt dauerte es trotz guter Chancen bis zur 70. Spielminute, ehe ein weiterer Treffer fiel. Leider wieder für die TSV Burgdorf. Sollte es jetzt noch einmal spannend werden? Innerhalb von neun Spielminuten sorgten dann Tugay Tasdelen, Dyhonne Lucas Do Amaral und Dennis Tasche für eine klare Entscheidung mit ihren Treffern zum 2:6-Endstand. Wie es jetzt weitergeht ist wie immer beim Niedersächsischen Fußballverband (NFV) natürlich immer nicht so einfach 🙂 Es ist für die jeweiligen tabellenzweiten der vier Landesligen eine Relegation angesetzt, deren Sieger noch in die Oberliga aufsteigen könnte. Könnte deshalb, weil dafür der Aufstieg von Lupo Martini aus Wolfsburg in die Regionalliga notwendig ist. Sollte Lupo dass nicht schaffen, würde auch die Relegationsrunde noch kurzfristig abgesetzt, also ca. 22 Stunden vor Anpfiff …

Gut 300 Zsuchauer fanden sich im Stadion an der Sorgenser Straße ein. Darunter wie immer einiges an Anhängern des SVA, wovon einige per amerikanischen Schulbus mit einer Ramones-Mottofahrt anreisten. Da war die Zugvariante irgendwie doch angenehmer 😉 Entsprechend gut und ausdauern waren heute auch die Anfeuerungen der eigenen Mannschaft und es wurde wenig bis gar nicht gemeckert. Der Stadionkurier der TSV liegt an der Kasse kostenlos aus und enthält auf  40 DIN A5-Seiten neben viel Werbung auch einiges an Informationen. Wobei mir das Vorwort dieser Ausgabe so vorkommt, als ob da niemand mehr korrekturgelesen hat.

Auch die “neue” Haupttribüne der TSV ist jetzt fertig. In dieser befinden sich seit dieser Saison Vereinsräumlichkeiten. Dieser Um-/Neubau war notwendig geworden, da die Stadt den Mietvertrag mit den alten Räumlichkeiten nicht verlängert hatte und der Verein nun einiges an Geld investieren musste.

Stadion: TSV-Stadion an der Sorgenser Straße Burgdorf
Zuschauer: 300
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Stadionkurier (kostenlos)