28.11.2010: TuS Heeslingen vs. SV Arminia Hannover 4:0 (3:0)

Abgeschossen und keinen Spaß dabei! So oder so ähnlich lässt sich wohl das heutige Spiel des SV Arminia Hannover beim TuS Heeslingen in der Oberliga Niedersachsen beschreiben. Lange fragte man sich, ob das Spiel überhaupt stattfinden würde. Aufgrund der anhaltenden Kälte wurde dann aber angepfiffen und die Gastgeber kamen wesentlich besser mit den Bedingungen zurecht. Sie schienen weniger auf dem Geläuf zu rutschen, waren irgendwie immer einen Tick besser, gingen besser in die Zweikämpfe und machten auch ansonsten den Eindruck, als ob sie einfach Lust auf Fußball hätten. Das 1:0 fiel zwar noch recht unglücklich, da Carsten Folprecht in der 21. Minute so angeschossen wurde, dass er gar nicht mehr ausweichen konnte und ins eigene Tor traf. Sieben Minuten später stand es 2:0, weitere 10 Minuten später 3:0. Und es hätte durchaus auch in den ersten 45 Minuten noch ein vierter oder fünfter Gegentreffer fallen können. Auf Seiten der Arminia gab es zwei Chancen, sehenswert davon ein Schuss von Dimitrios Alexoudis, der aber leider knapp am Tor vorbeiging. Der Heeslinger Keeper hätte diesen Ball nicht gehabt. Hätte, wenn und aber nutzten aber nichts. Wiederanpfiff und in der 54. Minute fiel das 4:0 für die Hausherren. Diese drückten auch weiter auf das Tor von Sebastian Knust. Ein schön herausgespielter Treffer wurde aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Alles in allem hat sich dieser Ausflug nicht gelohnt, Arminia hatte auch durchaus Glück, dass es nur vier Gegentreffer geworden sind.

Offiziell 520 Zuschauer fanden sich im Waldstadion in Heeslingen ein. Darunter diesmal sehr, sehr wenig Arminen. Lag aber sicherlich auch daran, dass der Ort mit Öffis nicht wirklich gut zu erreichen ist. Stimmung kam eigentlich auch nicht wirklich auf. Lediglich zum Ende der Partie hin feierten die Heimzuschauer ihre Mannschaft ein wenig. Eine Stadionzeitung gibt es leider nicht mehr.

Im Waldstadion hat sich seit meinem letzten Besuch durchaus etwas getan. Es gibt auf einer Längsseite mittlerweile eine überdachte Tribüne. Aktuell sieht es sehr nach einer Stehplatztribüne aus, dass täuscht aber. Die teilwesie recht hohen Stufen sollen noch in Sitzplätze umgewandelt werden. Und auch das kulinarische Angebot wusste mal wieder zu überzeugen. Empfohlen seien hier die selbstgemachten Frikadellen.

Stadion: Waldstadion Heeslingen
Zuschauer: 520
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Keine

Leave a Reply