Posts tagged ‘Heesseler SV’

06.04.2015: OSV Hannover vs. STK Eilvese 2:0 (1:0)

Ostermontag und trotzdem immer noch viel zu viel um die Ohren 🙁 Nachdem Touren an den letzten drei Tagen flachgefallen waren sollte es am Ostermontag nach dem Geburtstagsbrunch bei Vaddern zumindest noch zum OSV gehen (Sorry an Fabian, aber Rot-Weiß Estorf-Leeseringen vs. Landesberger SV war zeitlich wirklich nicht drin!). So stand dann aber zumindest die Landesligapartie OSV Hannover vs. STK Eilvese auf dem Programm. Der OSV hat für die Oberliga gemeldet, würde aber nur aufsteigen, wenn es finanziell auch Sinn macht. Bekannt dürfte sein, dass Fabian Ernst mittlerweile für den Verein die Botten schnürrt. Abgesagt hat immerhin Mike Hanke für die kommende Saison! Spielerisch ging heute insgesamt nicht viel. Die Hausherren mit dem 1:0 und einem anschließend lässig verschossenen Elfmeter waren nicht wirklich überzeugend. Als jemand, der in der letzten Saison auch noch in der Landesliga mit Arminia unterwegs war, fand ich das Spielniveau eher schwach. Wobei Arminia so ein Ding heute sicherlich noch verloren hätte! Spielte auf Heimseite neben Torhüter Niklas Michel noch Dimitrij Alexoudis mit wurde noch vor Anpfiff von der Kategorie “Gewaltrentner Sport” Dennis Laszus auf Gästeseite ausgemacht und der Name bei einem Mitspieler bestätigt 🙂 Aber eben jener Alexoudis war nicht nur wie gewohnt verbal auf dem Platz unterwegs, sondern vergab auch noch eine große Chance zum 2:0, die dann sein Teamkamerad im Nachschuss immerhin noch einnetzte. So ein 2:0 für den OSV, dass den Spielverlauf aber nicht wirklich wiederspiegelt. Zumal der STK in der 2. Halbzeit den Ausgleich mehr als verdient gehabt hätte! Anschließend bleibt noch zu sagen, dass der OSV zwar wie gesagt für die Oberliga gemeldet hat, aber wohl allein sportlich nicht hochgehen wird! Der SV Ramlingen/Ehlershausen dagegen wird hochgehen müssen, da zur kommenden Saison der Heesseler SV und die TSV Burgdorf fusionieren und dann für längere Zeit die Nummer 1 in diesem Landstrich sein dürften! Heessel hat zudem nicht nur eine sehr gute Jugendarbeit, sondern führt die Landesliga-Tabelle auch an …

Laut offizieller Durchsage waren heute 310 Zuschauer vor Ort. Und allein ich habe eine zweistellige Anzahl an Arminen gezählt. Da hat man einmal komplett spielfrei über Ostern und trifft trotzdem viele Leute wieder. Stimmung gab es ausschließlich von einigen OSV-Anhängern. Ansonsten war der eine Euro für die Stadionzeitung (Heimspiel, 16 Seiten davon aber 6,5 Seiten Werbung!) doch arg überzogen (ja, kostet auch bei Arminia Geld, aber 1.) nur 0,50€ und 2.) wesentlich dicker und mit mehr Text/Informationen). Und einige Anwesende meinten auch, dass es beim OSV merkwürdig wäre. Einige sonnebrillentragenden Personen, Menschen mit “schönen” Autos nach Abpfiff auf dem Gehweg oder ein Fahrrad mit einem roten Reflektor vor der Kneipe, auf dem nur noch die Buchstaben “NSU” auf eben jenem Reflektor zu lesen waren …

Stadion: Oststadtstadion Hannover
Zuschauer: 310
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Heimspiel (1€)


Created with flickr slideshow.

24.11.2013: SV Arminia Hannover vs. Heesseler SV 1:1 (1:0)

Wieder ein Spitzenspiel am Bischofsholer Damm. Der Tabellenführer SV Arminia Hannover empfing den Tabellenzweiten Heesseler SV und auf dem Platz entwickelte sich bei kühlen Temperaturen ein interessantes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aktiver im ersten Durchgang aber definitiv die “Blauen”, Als Alexander Lackmann dann Mitte der 1. Halbzeit im Strafraum gelegt wurde, blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl als auf Foulelfmeter zu entscheiden. Diesen verwandelte Patrick Grabosch sicher und platziert  zum 1:0, was auch zeitgleich der Pausenstand war. Direkt nach dem Seitenwechsel drängte Heessel auf den Ausgleich, der dann auch prompt fiel. Zudem hatten die Gäste jetzt noch zwei, drei weitere gute Möglichkeiten, die sie aber zum Glück ungenutzt ließen. Arminia brauchte einige Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. Kurz vor Schluss dann noch eine Großchance für Dennis Hoins, aber der Ball ging an den Pfosten während einige Minuten vorher ein Schuss von Björn Masur vom Gästetorhüter noch um den Pfosten gelenkt werden konnte. So blieb es beim letztendlich gerechten Unentschieden zwischen beiden Teams.

Gut 400 Zuschauer fanden sich am Bischofsholer Damm ein. Ein Teil davon war bereits seit gut 10:30 Uhr bei der alljährlichen Grünkohlwanderung unterwegs und wurde kurz vorm Ziel (Stadion) nochvon einem Auto überholt, aus dessen Beifahrerfenster jemand etwas mitteilen wollte, sich aber nicht entsprechend artikulieren konnte oder wollte. Verstanden hat zumindest niemand etwas 🙂 Und auch die Neue Presse Hannover berichtete sogar mal wieder über den SVA. Aber auch nur, weil jemand den Flutlichmasten furden Trainingsplatz am Schnellweg mit seinem Auto gefällt hat. Aber bei einem 21jährigen Jaguarfahrer wird die Versicherung sicherlich problemlos zahlen …

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 400
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

11.08.2013: Heesseler SV vs. SV Arminia Hannover 1:2 (0:1)

Endlich mal wieder Livefußball für mich! Nachdem alle anderen Termine bisher arbeitstechnisch nicht passten, klappte es zumindest am 1. Spieltag der Landesliga Hannover mal wieder und der Ball konnte nach fast zwei Monaten Pause mal wieder rollen. Zu Gast war der SV Arminia Hannover beim Heesseler SV. Es entwicklete sich von Beginn an ein recht interessantes und offenes Spiel dessen einziger Schwachpunkt der Schiedsrichter war. Einiges an Fehlentscheidungen auf beiden Seiten und teilweise auch Pfiffe, die niemand nachvollziehen konnte. Zudem schien er die gelben Karten in der Kabine vergessen zu haben und verteilte nur Ermahnungen, bis es dann einen Arminen traf. Zudem vergab Dennis Hoins bereits nach sechs, sieben Minuten einen Handelfmeter, der Heesseler Torhüter den Schuss parieren konnte. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gab es aber noch einen Freistoß für die “Blauen”, den Adrian Wagner auf den Kopf von Dustin Reinhold zirkelte und dieser das Leder in die Maschen wuchtete. Nach dem Seitenwechsel wollte der SVA mehr und Franklin Nnane erzielte in der 57. Spielminute das 0:2. Dann aber fanden die Gastgeber, auch begünstigt durch ein paar Schiedsrichterentscheidungen, wieder besser in die Begegnung und erzielten folgerichtig auch den 1:2-Anschlußtreffer. Maximilian Braasch im Arminentor musste einige Male retten, Hoins traf noch einmal die Latte. Und dann war zum Glück auch Schluß 🙂

Gut 300 Zuschauer fanden sich am Heesseler Sportplatz ein, darunter ein recht großer Anteil aus Bischofshol. Aber auch von den Heessel-Supportern war ein, zwei Personen vor Ort.

Stadion: Sportplatz Dorfstraße Burgdorf-Heessel
Zuschauer: 300
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: