12.03.2011: BSV Schwarz-Weiß Rehden vs. SV Arminia Hannover 3:0 (0:0)

26. Spieltag in der Oberliga und leider wieder eine Niederlage für den SV Arminia Hannover. Zu Gast waren die “Blauen” beim BSV Schwarz-Weiß Rehden, der wohl entgegen eigenen Planungen, auch recht weit unten in der Tabelle steht. Mit dem Anpfiff ar im Prinzip schon klar, dass Arminia den Schwung und Einsatz aus der 2. Halbzeit des letzten Spiels gegen Lüneburg mitgenommen hat. Entgegen der Rehdener Erwartungen wurde nicht auf Konter gespielt sondern gleich Druck ausgeübt. Damit kamen die Hausherren ebensowenig klar wie mit dem quirligen Hans-Martin Schneider. Dieser musste leider verletzungsbedingt raus und wurde nach gut 20 Minuten durch Garip Capin ersetzt. Trotz der Überlegenheit und einiger Chancen, immer mal wieder aufgelegt durch den guten Hakan Toku, schaffte es der SVA aber nicht, den Ball im Gehäuse der Gastgeber unterzubringen. Rehden kam erst zum Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel. Quasi mit dem Pausenpfiff wurde Sebastian Knust im eigenen Strafraum zu Fall gebracht und musste behandelt werden. Er lief zur 2. Halbzeit aber wieder mit auf und musste dann leider innerhalb von sechs Minuten zweimal hinter sich greifen. Der zweite Gegentreffer war ein Foulelfmeter, an der er noch dran war. Nun brach Arminia leider wieder ein und die Gastgeber konnten fast nach Herzenslust kombinieren. Hier sah man dann auch mal, was bei Rehden mit schnellem Kurzpaßspiel möglich ist. In der 63. Minute fiel das 3:0 durch einen direkt verwandelten Freistoß. Negativer Höhepunkt dann sicherlich die rote Karte für Marcel Ibanez, der mit Carsten Folprecht vor der Ausführung eines Freistoßes für die Arminia aneinander geriet. So wird das sehr, sehr schwer mit dem Klassenerhalt, zumal von den letzten vier Gegnern bis auf Cloppenburg alle aus dem unteren Tabellenbereich kamen …

Gut 200 Zuschauer fanden sich in den Waldsportstätten in Rehden ein. Darunter auch eine Autobesatzung vom Lahmannhügel sowie vereinzelt ein paar weitere Arminen. Die Stadionzeitung des BSV kommt kostenlos und im DIN A5-Format auf 16 Seiten daher.

An den Waldsportstätten selbst hat sich seit meinem letzten Besuch doch einiges getan. Die überdachte Haupttribüne ist mittlerweile fertig und im Umfeld des Hauptplatzes wird auch noch fleißig weiter gebaut. Ein Funktionsgebäude direkt am Hauptfeld entsteht und dient im Erdgeschoss bereits als “Vereinsheim” (wenn auch noch recht stark im Rohbau). Im weiteren Umfeld entsteht zudem noch ein weiterer größerer Bau, der einmal in einer Sporthalle enden soll.

Stadion: Waldsportstätten Rehden
Zuschauer: 200
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Stadionzeitung (kostenlos)

Leave a Reply