SV Arminia Hannover vs. SV Meppen 3:3 (1:0)

So, “etwas” verspätet jetzt auch der Bericht vom letzten Heimspiel des SV Arminia Hannover. Empfangen wurde am Sonntag, den 15.03.2009, mit dem SV Meppen eine Mannschaft, die auch noch gen Aufstieg schielt. Zuerst einmal gab es eine Schweigeminute für die Opfer des Amoklaufs von Winningen und anschließend versuchn die Gäste, den VfB Oldenburg aus der letzten Woche zu übertreffen 🙂 Auch sie setzen einige Bälle neben und über das Tor. Kader Yenisen schnappte sich daher in der 23. Minute einmal das Leder und versenkte es zum 1:0 in den Maschen. Selbst Großchancen (Ball aus nicht einmal zwei Metern an den Außenpfosten, etc.) vergaben die Emsländer. Nach dem Seitenwechsel fiel dann recht schnell der 1:1-Ausgleich. Aber keine drei Minuten später führten die “Blauen” durch Treffer von Tugay Tasdelen und Garip Capin mit 3:1. Meppen versuchte alles und brachte den Ball gut 11 Minuten vor Ende der Partie noch einmal im Tor unter. Leider gelang den Gästen dann in der 87. Minute auch noch der 3:3-Ausgleich. Nicht, dass dieses Ergebnis ungerecht wäre, aber es ist halt doch ärgerlich, wenn man eine 3:1-Führung und zwei Punkte herschenkt. So ist es sicherlich eine Punkteteilung, die beiden nicht wirklich weiterhilft. Bei Arminia kann man in dieser Saison wohl maximal bis Platz 12 schauen. Alle Mannschaften darüber sind schon einige Punkte weg!

Gut 500 Zuschauer fanden sich im Rudolf-Kalweit-Stadion ein. Darunter auch einige Polizisten, wie es ja leider immer der Fall ist, wenn der SV Meppen irgendwo auftaucht. Die Mepper Fans besannen sich heute einmal wieder auf die akkustische Unterstützung ihres Teams und streikten nicht. Begünstigt dazu noch durch die Überdachung der Haupttribüne. Direkt nach Abpfiff durften die Zugfahrer dann eine onderbahn besteigen, mit der sie direkt zum Bahnhof gebracht wurden. Den von der Polizei anvisierten Zug erwischten sie dann trotzdem nicht. Auch der Lahmannhügel zeigte sich heute mal wieder von einer etwas besseren Seite. Aber auch hier darf es gerne noch wieder etwas voller werden.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 500
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: Die Arminenpost erschien heute aus technischen Gründen nicht.

Galerie

Leave a Reply