01.03.2015: SV Arminia Hannover vs. SSV Jeddeloh II 3:3 (3:1)

Tja, freuen über einen Punktgewinn gegen den Meisterschaftsfavoriten SSV Jeddeloh II? Oder ärgern über die Tatsache, dass für den SV Arminia Hannover locker drei Punkte dringewesen wären? So ganz weiß ich dass immer noch nicht! Immerhin war die gesamte ägyptische Reisegruppe pünktlich gelandet und sofern an Fußball interessiert auch live vor Ort. Und bereits nach nicht einmal einer Minute klingelte es im Gehäuse der Gäste: Neuzugang Adem Lukac netzte direkt einmal ein. War anscheinend auch für den Fanticker zu viel und zu schnell, denn der kam irgendwie gar nicht mehr so richtig auf Touren und gab nur bruchstückhaft Informationen an die Internetgemeinde weiter. Für die daheimgebliebenen war das natürlich schade. Denn es spielte mit dem SVA eigentlich nur eine Mannschaft! Björn Masur in der 26. und nach dem zwischenzeitlichen Anschlußtreffer noch einmal in der 40. Spielminute sorgte für eine beruhigende Führung. Auch nach dem Seitenwechsel begann Arminia furios. Wäre gleich bei der ersten Möglichkeit das 4:1 gefallen, wäre das Spiel wohl gelaufen gewesen. So aber sorgte das Schiedsrichtergespann für einige nicht wirklich nachvollziehbare Entscheidungen. Selten hat man dazu in den vergangenen Spielen auch die Haupttribüne entsprechend deutlich vernommen. Und die Gäste nutzten dies natürlich, unter anderem durch eine nun härtere Gangart (Gelb-Rot bzw. Rot hatte ja niemand zu befürchten) und auch einiges an Provokationen. Nicht ohne Grund musste der “Sportskollege Bennert” unter Ordnerschutz nach Abpfiff in Richtung Kabine und gab sicherheitshalber auch gleich mal das Arminia-Trikot bei einer der Begleitpersonen ab. Denn Jeddeloh hatte sich anscheinend auch nicht informiert, dass Arminia zu Hause in blau spielt und selbst auch nur blaue Trikots mit! Wie oben zu lesen, ging das Spiel eben noch Unentschieden aus. Und auch Arminias Trainer Michael Elfert erlebte den Abpfiff von der Tribüne aus mit.

Offiziell “nur” 330 Zuschauer waren ins Rudolf-Kalweit-Stadion gekommen. Darunter einige ältere Herrschaften aus der Gemeinde Edewecht, die ihren SSV unterstützen wollten. Fotos gibt es diesmal auch nicht, da die Kamera nach der Ägyptentour leider noch zu Hause lag :/

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 330
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

Leave a Reply