29.09.2013: Hannoverscher SC vs. SV Arminia Hannover 0:2 (0:1)

8. Sieg im 8. Ligaspiel. So lässt sich das heutige Ergebnis kurz und knapp zusammenfassen. Letztendlich war es ein Arbeitssieg über einen Aufsteiger, der kämpferisch einiges dagegenhielt, wenn auch nicht immer mit fairen Mitteln. Negativer Höhepunkt hier sicherlich die rote Karte für einen HSCer aufgrund Nachtretens. Da ist zum Glück nichts schlimmeres passiert.

Aber der Reihe nach. Nach der beruflichen Bereitschaft am Samstag sowie dem Besuch einer Hochzeitsfeier am Samstag Abend ging es nach viel zu wenig Schlaf am Sonntagmittag gen hannoverscher Oststadt.  So konnte mal ein persönlicher Blick auf den Naziladen an der Podbielskistraße geworfen werden. Dieser schien in der Nacht zuvor wieder ein wenig Farbe abbekommen zu haben. An der Constantinstraße angekommen wurde erst einmal “Topzuschlag” fällig. Hatte der gastgebene Hannoversche SC beim letzten Heimspiel gegen den OSV Hannover noch 6€ Eintritt genommen, waren es heute gegen den Tabellenführer SV Arminia Hannover 7€! Man scheint zu versuchen, in einem Jahr Landesliga möglichst viel Geld mitnehmen zu wollen 🙂 Denn die Konstellation vor dem heutigen Spieltag war recht eindeutig: Vorletzter gegen Ersten. Auf dem Spielfeld schlug sich dies allerdings nicht gleich wieder. In den ersten 20 Minuten gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten, auch wenn Arminia ein leichtes Übergewicht hatte. Fast mit dem Halbzeitpfiff fiel dann das 0:1 durch Björn Masur, der per Kopf einnickte. Bereits zu diesem Zeitpunkt hätte der HSC sich nicht beschweren dürfen, nur noch mit zehn Mann zu spielen, denn der 9er hatte doch ein paar grenzwertige Aktionen! Nach dem Seitenwechsel dann das bereits angesprochene Nachtreten eines Akteurs der Heimmannschaft und ab da lief das Spiel eigentlich nur noch in eine Richtung. Zwar hatten die Gastgeber noch ein paar kleinere Möglichkeiten, diese waren aber nicht wirklich gefährlich. Dennis Hoins stellte dann anch gut einer Stunde das 0:2 für den Arbeitssieg beim Aufsteiger her.

Gut und gerne 500 Zuschauer fanden sich im Stadion an der Constantinstraße ein. Darunter, wie bei fast allen Auswärtsspielen, ein großer Anteil an Arminen. Aber auch Geburtstagsgäste von vor 1,5 Wochen aus Dänemark gaben sich die Ehre 🙂 Die Stadionzeitung des HSC gibt es kostenlos an der Kasse und sie besteht aus 16 farbigen Seiten im DIN A5-Format mit einigen Informationen zum vergangenen und aktuellen Spiel.

Stadion: Stadion an der Constantinstraße Hannover
Zuschauer: 500
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Stadionzeitung (kostenlos)

Leave a Reply