13.10.2012: SSV Jeddeloh II vs. RSV Göttingen 05 3:0 (1:0)

Zusammen mit Markus ging es am heutigen Samstag per Auto gen Ammerland. Trat doch der RSV Göttingen 05 am 11. Spieltag beim SSV Jeddeloh II an. Allein der Name des gastgebenen Vereins lässt aufhorchen, denn es handelt sich hier bei um die 1. Mannschaft 🙂 Lediglich der Ort heißt Jeddeloh II (es gibt, wie man vermuten könnte) auch Jeddeloh I. Das ist im Ammerland aber nicht unbedingt ungewöhnlich. Jeddeloh ist ein Aufsteiger, der derzeit nur drei Punkte hinter dem Tabellenzweiten Göttingen liegt. Das Spiel war recht kurzweilig und es ging teilweise recht flott in beide Richtungen. Nach einer guten halben Stunde dann das 1:0 für die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel wurde 05 dann endlich aggressiver und erspielte sich einiges an Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Jeddeloh verlegte sich aufs Kontern und nutzte einen in der 66. Minute zum 2:0, nachdem ein vorher erzielter Treffer aufgrund einer Abseitsposition nicht zählte. Insgesamtwar es auf dem Platz etwas hektischer: Gelb-Rot für Göttingen bereits kurz vor dem 2:0. Ein Freistoß aus dem Strafraum, der aber als Abschlag ausgeführt wurde, schien aber niemand bemerkt zu haben bzw. hat wohl niemanden gestört. Wir hatten es zumindest beide gesehen. Und eigentlich waren wir auch der Meinung, dass es eine zweite gelb-rote Karte hätte geben müssen, da ein Spieler zweimal Gelb gesehen haben müsste. Eine Viertelstunde vor Schluß dann das 3:0, dass aber nicht mehr spielentscheidend war.

Offiziell 345 Zuschauer fanden sich am Sportplatz am Kanal ein, darunter mehr als eine Busladung aus Göttingen sowie einige Freunde vom VfB Oldenburg. Gesungen und angefeuert wurde auf Gästeseite beständig und durchgehend. Auf Heimseite hatten wir auch nicht wirklich etwas erwartet 🙂 Kostenlos gibt es an der Kasse das Stadionmagazin Heimspiel: DIN A4, Farbe, 24 Seiten. Inhaltlich wirklich gut mit ausführlichen Informationen zu Spiel und Gegner.

Gespielt wird in Jeddeloh II auf dem Sportplatz am Kanal. Wie der Name schon vermuten lässt, ist es auch nicht mehr als ein Sportplatz. Eine kleine Stehtribüne für 100 Zuschauer ist gerade im Bau und soll zum Ende der Hinrunde fertiggestellt sein. Ansonsten runden eine kleine elektronische Anzeigetafel und das gastronomische Angebot ab. Nur Pins waren heute schon aus.

Stadion: Sportplatz am Kanal Jeddeloh II
Zuschauer: 345
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Heimspiel (kostenlos)

Leave a Reply