12.05.2012: 1. FC Wunstorf vs. SV Arminia Hannover 3:4 (3:2)

Restchance auf die Relegation gewahrt! So könnte man den 4:3-Auswärtssieg des SV Arminia Hannover beim in der Tabelle davor plazierten 1. FC Wunstorf kurz und knapp beschreiben.

Etwas verspätet kam unsere kleine Zug-Reisegruppe in der “Barne-Arena” an. Immerhin gerade noch rechtzeitig um zu sehen, wie Maik Herisch in der vierten Minute einen Freistoß direkt im Tor unterbrachte.Danach überboten sich beide Mannschaften nicht gerade durch sehr gute Abwehrleistungen. In der Folge fiel daher neben dem Ausgleich für die Gastgeber auch noch das 2:1 für Wunstorf durch den in der Winterpause an die Barne gewechselten Sebastian Schirrmacher. Einie Minuten später gab es erneut einen Freistoß für den SVA. Diesmal trat Ertan Ametovski an und auch er versenkte das Leder direkt im Kasten! Aber ca. fünf weitere Minuten später war es Abit Jusufi, der ja auch schon einmal für die “Blauen” spielte, der eine Schlafmützigkeit in der Arminenabwehr ausnutzte und Christoph Heckert im Tor keine Chance ließ: 3:2 für die Hausherren. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. Aufgrund der Tatsache, dass Wunstorf doch noch einiges an Chancen liegenließ, stand für mich “olle Unke” eigentlich nur die Frage im Raum, ob Wunstorf im zweiten Durchgang noch zwei weitere Tore schießt oder gar mehr. Aber zum Glück sollte ich mich täuschen 🙂 Beide Teams standen nun vermehrt im Abseits. Aber nach gut 75 Minuten setzte sich Michael Zydek auf der rechten Seite durch und konnte im Strafraum nur noch durch ein Foul am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Foulelfmeter versenkte Pascal Preuss zum 3:3 in den Maschen. Wunstorf schien leicht geschockt und Arminia drehte weiter auf. Ein Wunstorfer sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot und einem erneuten Angriff über die rechte Seite folgte das 3:4 durch Dennis Laszus, der den Ball unter dem Jubel der mitgereisten Fans im Tor unterbrachte. Auf Heimseite verließen die Zuschauer in Scharen die Anlage und die Arminen hätten sogar noch das 3:5 erzielen können.

Geschätzte 350 Zuschauer fanden sich in der “Barne-Arena”, dem Sportplatz mit ein paar Sitzschalen, in Wunstorf ein. Darunter insgesamt über 50 mitgereiste Arminen die sich heute aber anfeuerungstechnisch auch eher zurückhielten. Bei den beiden letzten Toren wurde der Stadionsprecher aber immerhin durch ein angestimmtes “Stand up for the champions” unterstützt. Ein Lied, das er bei Treffern der Heimelf immer spielte 😉 An der Kasse liegt das kostenlos verfügbare Stadionmagazin “barne-aktuell” aus (sofern man nicht zu spät kommt …). Das Heft kommt im DIN A5-Format daher, ist bis auf den Umschlag in schwarz-weiß gehalten und hatte heute einen Umfang von 36 Seiten. Inhaltlich gab es aber leider nicht einmal ein paar Informationen zum heutigen Spiel.

Stadion: Barne-Arena Wunstorf
Zuschauer: 350 (geschätzt)
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: arena-aktuell (kostenlos)

Leave a Reply