Posts tagged ‘Dustin Reinhold’

06.10.2013: SV Arminia Hannover vs. TSV Fortuna Sachsenroß Hannover 6:1 (4:0)

Von einem Spaziergang zu sprechen wäre sicherlich etwas zu viel des Guten, aber was der SV Arminia Hannover im Heimspiel gegen den TSV Fortuna Sachenroß Hannover zeigt, war schon aller Ehren wert und sicherlich mit eines der besten Spiele in der Vergangenheit. Möglich sicherlich auch deshalb, weil Fortuna ein äußerst schwacher Gegner war. Bereits zur Halbzeitpause hatten Yanik Strunkey, Dennis Hoins, Björn Masur und Dustin Reinhold einen deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Pausenstand herausgeschossen. Zehn Minuten nach dem Wechsel erhöhte erneut Björn Masur auf 5:0 ehe die Gäste aufgrund einiger Nachlässigkeiten zum 5:1 kamen. Erneut Masur stellte dann in der 83. Spielminute den 6:1-Endstand her. Insgesamt hätte das Ergebnis auch noch um einige Treffer höher ausfallen können (und dürfen 😉 ). Aber selbst Fortunas Keeper Sascha Schneider schien es mit Humor zu nehmen und hätte wohl auch eines der Biere vom Lahmannhügel angenommen. Anders kann man es nicht erklären, dass er sich nach dem Spiel noch vom Hügel verabschiedete. Was bleibt sind erst einmal neun Ligaspiele mit neun Siegen und jetzt 36:8 Toren.

Auch zuschauertechnisch kamen mal wieder mehr Zuschauer ins Rudolf-Kalweit-Stadion. Rund 400 werden es heute mindestens gewesen sein.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 400
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

22.09.2013: SV Arminia Hannover vs. HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern 5:3 (2:0)

Fast direkt im Anschluß ging es mit der Landesliga-Partie des SV Arminia Hannover weiter. Zu Gast im heimischen Stadion war mit dem HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern ein mittlerweile alter Bekannter in dieser Liga. Das Spiel entwickelte sich recht gut aus der Sicht des SVA. Björn Masur und Franklin Nnane erzielten eine komfortable und verdiente 2:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste etwas konzentrierter und zielstrebiger zur Sache und kamen innerhalb von vier Minuten, auch Dank zweier Unachtsamkeiten der Arminenabwehr zum Ausgleich und hatten auch danach noch ein, zwei gute Chancen. Arminia erhöhte jetzt wieder das Tempo und drückte den Ball durch Franklin Nnane und Dustin Reinhold innerhalb von fünf Minuten dreimal über die Torlinie Tünderns. Dem 5:2 folgte dann noch eine weitere Unachtsamkeit, so dass die Gäste letztendlich zu drei Auswärtstoren kamen. Ein verdienter Heimsieg, der mit zwei Toren Unterschied auch “passend” ausfiel. Nur auf die Gegentore hätten wohl alle verzichten können.

Laut Medienberichten waren heute bis zu 450 Zuschauer im weiten Rund, wobei ich diese Zahl doch für etwas übertrieben halte. 300 trifft es wohl ganz gut. Gesamelt wird auch weiter fleißig, und zwar für den Bau der Flutlichtanlage im Stadion. Ansonsten wurde noch ein Hopper aus Wien gesichtet.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 300 (geschätzt)
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

06.09.2013: SV Arminia Hannover vs. TSV Pattensen 4:1 (1:0)

Mal wieder einen Tag Urlaub investiert und dann konnte es auch zum Heimspiel des SV Arminia Hannover am Freitagabend gehen. Anpfiff war um 18:15 Uhr gegen die auch noch ungeschlagene Mannschaft des TSV Pattensen. Aber bereits nach zwei Minuten erzielte Alexander Lackmann mit einem direkt verwandelten Freistoß die 1:0-Führung für die “Blauen”. Arminia auch danach besser, lediglich die Chancenverwertung wollte nicht so recht. Kurzer Aufreger noch, als einem Pattenser Spieler ein Kopfball von Dustin Reinhold an die Hand sprang, die Schiedsrichterin aber keinen Elfmeter gab. Direkt nach dem Seitenwechsel wurde bei Arminia mal wieder kurz geschlafen. Pattensen hielt den Druck hoch und kam zum 1:1-Ausgleich. Aber der SVA ließ sich davon nicht weiter beirren. Zweimal Dustin Reinhold per Kopf und noch einmal Dennis Hoins sorgten für den 4:1-Endstand, wobei Adrian Wagner sogar noch einen Foulelfmeter verschoss. 5 Spiele mit 15 Punkten ist erst einmal eine Ansage 🙂

Geschätzt 350 Zuschauer bevölkerten das Rund und auch die heute wieder gut frequentierte Terrasse. Zudem gab der Verein eines der nächsten Projekte bekannt: Bau einer Flutlichtanlage, um auch in den dunkleren Monaten Abendspiele bestreiten zu können. Jede/r hat dabei die Möglichkeit, Flutlichtpate zu werden.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 350 (geschätzt)
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

16.08.2013: SV Arminia Hannover vs. TuS Sulingen 4:1 (0:1)

Dank kurzfristig eingereichten Urlaubs wurde es dann doch noch was mit dem ersten Heimspiel des SV Arminia Hannover in der aktuellen Landesliga-Saison. Zu Gast war mit dem TuS Sulingen einer der fünf Aufsteiger. Allerdings auch einer, der seine Meisterschaftssaison recht klar abschloß. Sprechen doch 87 Punkte aus 30 Spielen bei einem Torverhältnis von 102:16 eine klare Sprache! Und teilweise konnte man heute auch sehen, dass es sich da um eine eingespielte Truppe handelt. Bereits nach 11 Minuten liefen die “Blauen” einem Rückstand hinterher und es durchfte sich auch bei Maximilian Braasch bedankt werden, dass es zur Halbzeit nicht 0:2 stand. Auf der anderen Seite hatte Arminia im ersten Durchgang Chancen fuer mindestens zwei Spiele, konnte diese aber nicht nutzen. Dies wurde dann nach dem Seitenwechsel besser. Zwar dauerte es bis zur 60. Spielminute, aber dann war der Bann gebrochen. Zweimal Dominic Vilches-Bermudez und zweimal Dustin Reinhold erzielten einen verdienten 4:1-Heimerfolg für den SVA, der letztendlich vielleicht einen Treffer zu hoch ausgefallen ist. An der Chancenverwertung darf sicherlich noch etwas gefeilt werden, aber schön zu sehen, dass alleine drei der vier Treffer nach Standards fielen. Und Sulingen? Mit dieser Mannschaft werden noch einige Vereine Probleme bekommen und ich wage mal den Tipp, dass die heutigen Gäste mit dem Abstieg rein gar nichts zu tun haben werden.

Freitagabend-Heimspiel für die Arminia und gut 400 Zuschauer fanden sich im weiten, von der Sonne durchfluteten Rund. Dadurch war die endlich fertiggestellte Terasse vor der Tribüne mit Durchgang in die Vereinsgaststätte gut besucht. Auch aus Sulingen waren sicherlich 70 Anhänger mitgekommen, die Terasse und Tribüne bevölkerten.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 400
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)