Posts tagged ‘Kroatien’

26.09.2018: NK Jadran-Porec vs. NK Maksimir Zagreb 0:0

Stadion: Stadion Veli Jože Porec
Zuschauer: 110
Eintritt: 20kn (ca. 2,70€)
Stadionzeitung:

20180926_1630_NKJadran-PorecVsNKMaksimirZagreb

16.09.2018: NK Slaven Belupo Koprivnica vs. NK Lokomotiva Zagreb 2:5 (0:2)

Stadion: Gradski Stadion Koprivnica
Zuschauer: 993
Eintritt: 20kn (ca. 2,70€)
Stadionzeitung:

20180916_1630_NKSlavenBelupoKoprivnicaVsNKLokomotivaZagreb

16.09.2018: NK Bjelovar U19 vs. NK Granicar U19 12:0 (6:0)

Stadion: Gradski Stadion Bjelovar
Zuschauer: 40
Eintritt:
Stadionzeitung:

20180916_1130_NKBjelovarU19VsNKGranicarU19

15.09.2018: NK Varadžin vs. HNK Hajduk Split II 4:2 (1:1)

Stadion: Stadion Andelko Herjavec Varaždin
Zuschauer: 2.500
Eintritt: 30kn (ca. 4,20€)
Stadionzeitung:

20180915_1900_NKVarazdinVsHNKHajdukSplit2

15.09.2018: GNK Dinamo Zagreb U19 vs. NK Zagreb U19 2:1 (0:0)

Stadion: Stadion Hitrec Kacian Zagreb
Zuschauer: 100
Eintritt:
Stadionzeitung:

20180915_1200_GNKDinamoZagrebU19VsNKZagrebU19

14.09.2018: NK Medimurje Cakovec vs. NK Radnik Sesvete 1:1 (0:0)

Stadion: Stadion SRC Mladost Cakovec
Zuschauer: 260
Eintritt: 30kn (ca. 4,20€)
Stadionzeitung:

20180914_1800_NKMedimurjeCakovecVsNKRadnikSesvete

06.04.2014: SV Croatia Hannover vs. Sportfreunde Ricklingen 4:1 (1:1)

Von der Eichsfelder Straße ging es zu Fuß kurz wieder zum Stadtfriedhof Stöcken und von dort mit der Stadtbahnlinie 5 bis zum Endpunkt Anderten. Von hier waren es dann noch ein paar Minuten Fußweg bis zur Heimat des SV Croatia Hannover. Die kroatische Mannschaft ist im Mittelfeld der Kreisliga Hannover-Stadt (8. Liga)  beheimatet und erwartete heute mit den Sportfreunden Ricklingen den Meisterschaftskandidaten Nummer 1. In Ricklingen selbst spricht man auch schon wieder vom kurzfristigen Ziel Landesliga. Aber dafür muss dann schon wesentlich mehr kommen als hier und heute gezeigt! Bereits nach fünf Minuten gab der Schiedsrichter zweimal Gelb, je einmal pro Mannschaft. Die beiden Spieler hatten sich einen verbalen Meinungsaustausch geliefert und fanden hierbei eben nicht zueinander. Das ging während der Anfangsphase des Spiels auch noch ein wenig so weiter. Zwar schoben die Sportfreunde, nachdem sie mal schnell gespielt hatten, zum 0:1 ein, aber so richtig ins Spiel kamen sie trotzdem nicht. Gut, der Platz ist auch eher eine holprige Blumenwiese, aber das Problem hatten ja beide Teams. Ricklingen setzte nach einer schönen Aktion an der Strafraumgrenze einen Schuss an die Latte. Croatia nahm den Ball auf, konterte und schob unten links zum 1:1-Ausgleich und damit auch Pausenstand ein. Hier machten dann erste Zwischenergebnisse vom Niedersachsenderby die Runde, über die sich der ein oder andere doch etwas zu freuen schien 🙂 Im Lauf der 2. Halbzeit bewiesen die Gastgeber bzw. deren Anhänger, dass sie einem auch besonders gut und ausdauernd im Blickfeld stehen können. Gibt mal ganz klar Abzüge in der B-Note. Dafür drehte ihre Mannschaft auf dem Platz aber entsprechend auf. Nach gut einer Stunde lässt ein Spieler von Croatia im Strafraum einen Abwehrspieler aussteigen, guckt den Torhüter aus und schiebt den Ball von halblinks aus ins lange Eck. Kurz darauf hob der Schiedsrichter eine Abseitsentscheidung seines Assistenten auf, ließ das Spiel weiterlaufen und die Hausherren nutzen dies zum 3:1. Blöd halt, dass der Assistent hier mit seiner Entscheidung richtig lag, saß ich doch mit auf gleicher Höhe. Nun lief es einfach beim SV Croatia. Der Spieler, der nach fünf Minuten Gelb sah, lupfte nun aus gut 25 Metern den Ball über den Torwart ins Ricklinger Gehäuse: 4:1 und sein dritter Treffer an diesem Tag! Reife Leistung und entsprechenden Applaus gab es dann auch bei seiner Auswechslung. Ricklingen fiel eigentlich nur noch dadurch auf, dass man sich untereinander anmachte und auch recht hohe Rückennummern (61, 87, 88, …) trug. Durch diese Niederlage könnte es in der Liga noch einmal spannend werden.

Geschätzt 90 Zuschauer sahen sich am Sportplatz an der Mühle diese Partie des 19. Spieltages an. Auf Gästeseite einige mitgereiste Rentner, auf Heimseite sogar mit zwei Fahnen am Geländer. Ansonsten gab es aber nur das entsprechende Sportplatz-Gemecker und zur Halbzeit Cevapcici im Vereinsheim. Der Platz selbst ist, wie oben bereits beschrieben, eher eine holprige Blumenwiese ohne jeglichen Ausbau. Lediglich auf einer Längsseite stehen 18 Holzbänke. Dazu gibt es acht kleine Flutlichtfunzeln, die wohl für das Abendtraining notwendig sind.

Stadion: Sportplatz an der Mühle Hannover-Anderten
Zuschauer: 90 (geschätzt)
Eintritt: 4€
Stadionzeitung: