Posts tagged ‘USI Lupo Martini Wolfsburg’

29.01.2017: USI Lupo Martini Wolfsburg vs. SV Arminia Hannover 1:0 (1:0)

Stadion: B-Platz Lupo-Stadio Wolfsburg (Kunstrasen)
Zuschauer: 50
Eintritt:
Stadionzeitung:

20170129_1400_USILupoMartiniWolfsburgVsSVArminiaHannover

23.07.2016: FT Braunschweig vs. SV Arminia Hannover 1:2 (0:1)

Pflichtspielauftakt für den SV Arminia Hannover. Wie bereits in der letzten Saison führte der Weg zur FT Braunschweig, diesmal allerdings in der 1. Runde des NFV-Pokals und nicht in der Liga. Ist natürlich immer so eine Sache direkt auf einen Ligakonkurrenten zu treffen. Entweder man kommt weiter oder scheidet gleich in der ersten Runde aus. Trotz der Temperaturen entwickelte sich im Prinzenpark ein interessantes Spiel, dass auch auf den Rängen das ein oder andere Mal für emotionale Ausbrüche sorgte. Was allerdings nicht unbedingt an der Vielzahl der Chancen in der ersten halben Stunde lag 🙂 Arminia erhöhte anschließend bis zum Halbzeitpfiff ein wenig das Tempo und Mohamad Saade verwandelte dann eine dieser Möglichkeiten in der 40. Spielminute zum 0:1. In der Halbzeitpause schaute dann noch einmal der zur USI Lupo Martini Wolfsburg gewechselte Björn Masur bei den Arminenfans vorbei. Nach dem Seitenwechsel drängten die Turner dann ein bißchen mehr und kamen auch prompt zum Ausgleich. Viel Zeit zum jubeln blieb allerdings nicht, denn nur drei Minuten nach dem Ausgleich erzielte Adem Lukac nach schöner Vorarbeit von Dag Rüdiger die erneute Führung für die Blauen. Damit der Sieg nicht noch höher ausfiel griff nun der Assistent an der Seitenlinie häufiger ein und zeigte zum Teil abenteuerliche Abseitsstellungen der Arminen an. Auch Mohamad Saade sah noch Gelb-Rot wohingegen sein Gegenüber trotz Tätlichkeit nicht einmal den gelben Karton sah! Aber auch dies half nichts, der SVA rettete den Sieg über die Zeit und trifft nun im Achtelfinale zu Hause auf die SVG Göttingen 07.

Etwa 250 Zuschauer fanden sich im schönen Prinzenpark in Braunschweig ein. Auch wenn es gut 30 Minuten vor Anpfiff nicht danach aussah, war es doch recht leer im Rund. Aber bis zum Anpfiff füllte es sich dann doch noch ein wenig. Zahlreiche Arminen machten es sich zwischen den Trainerbänken gemütlich und feuerten die Blauen immer wieder an, unterstützten im Laufe der 2. Halbzeit aber auch den Assistenten indem sie ihm lautstark und unterstützend die Abseitsstellungen mitteilten. Nicht ganz nachvollziehbar dagegen die Anrufe der Polizei Braunschweig im Vorfeld der Partie mit Fragen wie viele Leute denn auf welchem Wege anreisen würden. Hat dort in den letzten Jahren ja auch nie jemanden interessiert. Sommerloch? ABM für Zivis? So fanden sich auch wirklich sechs Beamte ein, die wohl einen sehr angenehmen Arbeitstag verlebten! Passend zum Spiel gab es noch die TAZ, die Turner Allgemeine Zeitung die kostenlos an der Kasse auslag sowie das ebenfalls kostenlose Heft “Der Kreisfußballer” das informatives über den “kleinen” Fußball im Kreis Braunschweig benthält.

Und auch am Prinzenpark hat sich seit dem letzten Umbau nichts weiter geändert. Ist denke ich mal bei der Anlage aber derzeit auch gar nicht weiter notwendig.

Stadion: Sportpark Prinzenpark Braunschweig
Zuschauer: 250
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Turner Allgemeine Zeitung (kostenlos)

20160723_1600_FTBraunschweigVsSVArminiaHannover

24.01.2016: USI Lupo Martini Wolfsburg vs. SV Arminia Hannover 2:2 (0:2)

Vom Jugend- zum Herrenfußball, von der falschen zur richtigen Arminia: Testspiel des SV Arminia Hannover bei USI Lupo Martini Wolfsburg. Beide Teams spielen in der Oberliga Niedersachsen, haben Hin- und Rückspiel aber bereits absolviert. Da liegt es nahe, doch auf gleichem Level noch einmal gegeneinander zu testen. Und Arminia kam richtig gut aus den Startlöchern! Beide Teams mit recht flottem Spiel, Arminia aber mit wesentlichen mehr Möglichkeiten im ersten Durchgang. Lupo, heute farblich im West Ham-Style (mag ich ja irgendwie nicht so 😉 ), zwar mit einem ersten Abseitstreffer, aber der zählte nicht. Nach etwa 24 Minuten war es dann Björn Masur mit seinem vierten Treffer in dritten Testspiel, der das 0:1 markierte. Wolfsburgs Torhüter entschloß sich dem Ball nicht entgegen- sondern eher Richtung eigenes Tor zurückzugehen. Masur ging dann mit Ball links an ihm vorbei und schob fast von der Torauslinie ein. Insgesamt gefiel mir in der 1. Halbzeit das Duo Adrian Wagner und Björn Masur auf links sehr gut. Da war schön viel Tempo drin! Knapp zehn Minuten später war es dann Mohamad Saade, der das 0:2 schoß. Er nutzte eine Flanke von rechts und schob locker ein, da die gegnerische Abwehr bereits aufgehört hatte mitzuspielen. So ging es dann auch in die Pause. Lupo wechselt in der Halbzeit gleich sechs Mal und erhöhte den Druck auf das von Bastian Fielsch gehütete Tor. Knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff zappelte die Kugel nach einem Nachschuss dann auch im Netz. Arminia, heute ganz in weiß, fand nicht mehr so richtig ins Spiel und wechselte dazu natürlich auch durch. In Minute 63 tricksten die Bla…äh…Weißen sich selbst aus und der Ball ging dem Torhüter auch noch durch die Hosenträger zum 2:2. Zum Abpfiff hin hatte der SVA dann auch noch ein wenig Glück, dass die Hausherren einmal ziemlich blind vergaben und ein weiteres, aber auch klares, Abseitstor nicht gegeben wurde. Ein insgesamt guter Test, der gerade mit der Aufstellung und dem Spiel in der 1. Halbzeit richtig Spaß gemacht hat.

Eigentlich ganz gut besucht war das Spiel heute auf dem Nebenplatz des Lupo Stadio. Schätzungsweise 70 Personen schauten sich die unterhaltsame Partie an, darunter natürlich auch einiges an Arminen. Zudem hatte der Bratwurststand geöffnet und es gab auch wie gewohnt eine große Auswahl an Getränken. Das macht das ganze hier ja immer so gut!

Zum Kunstrasen-Nebenplatz kann ich so dann recht wenig schreiben. Ist halt ein Kunstrasenplatz ohne weitere Ausbauten, daher wohl eine Kapazität von vielleicht 500 Zuschauern zumal man an etwa 2,5 von vier Seiten nicht stehen kann um sich das Spiel anzuschauen. Der Platz existiert wohl bereits seit gut zwei Jahren und verfügt zudem über Flutlicht.

Stadion: Lupo Stadio Wolfsburg (Kunstrasen, Nebenplatz)
Zuschauer: 70 (geschätzt)
Eintritt:
Stadionzeitung:


Created with flickr slideshow.

16.08.2015: SV Arminia Hannover vs. USI Lupo Martini Wolfsburg 1:1 (1:1)

2. Spieltag in der Oberliga Niedersachsen und der nächste hochkarätige Gegner für den SV Arminia Hannover. Zu Gast war der auch in dieser Saison hoch gehandelte “italienische” Verein USI Lupo Martini aus Wolfsburg. Im letzten Jahr eher verhalten gestartet und daher “nur” auf Platz 7 eingelaufen, wurde diese Saison immerhin mit einem Sieg gestartet. Die Blauen waren daher vorgewarnt, wollten aber trotz der vielen Ausfälle gleich zeigen, wo es lang geht. Und nach gut 18 Spielminuten gab es den zweiten Elfmeter im zweiten Spiel für den SVA. Mohamad Saade wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Adem Lukac ließ sich diese Möglichkeit zum 1:0 nicht entgehen. Wolfsburgs Trainer schimpfte wie ein Rohrspatz und verbrachte die restliche Spielzeit auf der Tribüne. Die Lupisti blieben allerdings gefährlich, meistens allerdings ausschließlich bei Standards. Aus einem solchen fiel dann auch der Ausgleich noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel langte ein Wolfsburger dann zum wiederholten Male etwas deutlicher hin und wurde daher mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Arminia konnte die Überzahl in den letzten gut 30 Minuten allerdings nicht zu einem weiteren Tor nutzen. Aber vier Punkte aus zwei Spielen gegen diese Gegner ist auf jeden Fall schon einmal eine Menge wert!

Offiziell 450 Zuschauer begaben sich am heutigen Sonntag an den Bischofsholer Damm. Einige bereits zum heutigen Vorspiel der Traditionsmannschaft, bestehend aus zum Teil ehemaligen Zweitligakickern der Blauen, die den TSV Isernhagen mit 2:0 schlugen. Besuch vom VfB Fichte Bielefeld machte es sich auf der Haupttribüne bequem (Hallo Graham! 🙂 ) und wie man via Twitter erfuhr, war auch noch eine weitere englische Person zum ersten Mal in Deutschland beim Fußball. Tipp: Bundesliga hier in der Stadt lohnt sich nicht 😉

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 450
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€; Doppelausgabe)


Created with flickr slideshow.