Posts tagged ‘Philipp Schlichting’

03.04.2016: SV Arminia Hannover vs. VfL Bückeburg 4:1 (3:0)

Von der Clausewitzstraße ging es zu Fuß zum Bischofsholer Damm, wo der SV Arminia Hannover heute zum ersten Spiel unter dem neuen Trainer Murat Salar auf den VfL Bückeburg. Nicht ohne auf dem Weg dorthin vom Trainer der Frauenmannschaft noch auf dem Fahrrad überholt zu werden. So war aber vor dem Spiel noch genügend Zeit, in der Vereinskneipe ein wenig zu fachsimpeln und auch zu erfahren, dass der Blick über den Lahmannhügel auf der Geschäftsstelle komplett vergriffen ist. Aber dem Bückeburger Anhänger konnte geholfen werden 🙂

Auch wenn die Gäste die Punkte noch dringender benötigten als Arminia, war auf dem Platz nicht wirklich viel davon zu sehen! Ging es doch fast ausschließlich in Richtung des Bückeburger Tores. Nach 15 Spielminuten erzielte Mohamad Saade die mehr als verdiente Führung für die Blauen, Björn Masur und Dag Rüdiger legten noch vor der Pause zu einer beruhigenden Drei-Tore-Führung nach. Dazu gab es auch noch einen Lattentreffer von Philipp Schlichting und die ein oder andere gute Möglichkeit. So durfte sich der VfL auch bei seinem Torhüter Patrick Spilker bedanken, dass es nicht weitere Gegentreffer gab. Nach dem Seitenwechsel ließ es der SVA dann ein wenig ruhiger angehen, kam aber nach wie vor zu Torchancen. Bückeburg riskierte erst zum Ende der Partie hin mehr, aber dem 3:1 folgte sogleich das 4:1 durch Leutrim Kabashi. Das war dann auch der Endstand und man darf sich auf die nächsten Spiele freuen und hoffentlich auch ein paar positive Ergebnisse einfahren. Weiter geht es am kommenden Wochenende beim SC Spelle-Venhaus.

Offiziell 380 Zuschauer waren heute an den Bischofsholer Damm gekommen. Ein paar Anhänger der Gäste waren auch dabei, blieben aber die gesamte Zeit stumm auf der Tribüne sitzen. Umso engagierter am heutigen Sonntagnachmittag der Lahmannhügel.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 380
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)


Created with flickr slideshow.

26.03.2016: SV Arminia Hannover vs. Heeslinger SC 0:3 (0:2)

So schnell kann es gehen. Nach der Niederlage in Wunstorf hat der SV Arminia Hannover mit Pascal Preuß (bisher Co-Trainer) und Christoph Boyn (Jugendkoordinator) zumindest übergangsweise ein neues Trainergespann. Nach nur wenigen Tagen der Vorbereitung stand am Ostersamstag auch gleich ein sogenanntes Sechs-Punkte-Spiel gegen den Heeslinger SC an. Der Schuss ging allerdings im wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los. Bereits nach vier Spielminuten stand es 0:1 nachdem ein Gästespieler aus etwa 25 Metern mal abzog, sich Björn Zimmermann noch wegdrehte und auch Roman Ziesing dabei nicht glücklich aussah. Der SVA knüpfte nahtlos an die Leistung aus dem Wunstorf-Spiel an. Bis zur Pause kam Arminia auf vielleicht zwei Möglichkeiten, die Heeslinger allerdings zum zweiten Treffer. So ging es mit einem 0:2 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel schien Arminia sich dann gefangen zu haben und spielte mutiger und zielstrebiger nach vorne, Heeslingen tat aber auch nicht mehr unbedingt mehr als nötig. Tino Schröder handelte sich nach seiner Einwechslung leider noch eine gelb-rote Karte ein (waren immerhin 33 Minuten Spielzeit). Das 0:3 in der Nachspielzeit war dann im Endeffekt auch egal. Und so wurde beim ein oder anderen Bierchen noch fleissig diskutiert, wie es wohl weitergehen wird. So wird der Ligaerhalt auf jeden Fall schwer!

Nur um die 370 Zuschauer fanden sich am Bischofsholer Damm ein. Lag zum einen sicherlich an der Oster- und Ferienzeit, zum anderen aber durchaus auch an der Leistung und den Ergebnissen der vergangenen Spiele. Einige Heeslinger waren vor Ort und konnten leider auch dreimal jubeln. Dazu natürlich wieder einiges an Groundhoppern auf der Anlage. Schöne Grüße an die Jungs vom Gastbeitrag! Ich hatte auch noch überlegt über Ostern nach Tschechien zum Fußball gefahren, wollte dann aber doch mal schauen, was der Trainerwechsel bringt. Wäre ich mal weg gefahren …

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 370
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)


Created with flickr slideshow.

07.02.2016: SV Arminia Hannover vs. FT Braunschweig 2:1 (0:0)

Nachholspiel vom 16. Spieltag in der Oberliga Niedersachsen und das Spiel fand auch statt 🙂 Der SV Arminia Hannover, derzeit auf einem Abstiegsplatz beheimatet, empfing den Regionalligaabsteiger FT Braunschweig, der in der Tabelle auch nicht viel weiter oben steht. Für beide ging es also neben den drei wichtigen Punkten auch um einen guten Start in das Punktspieljahr 2016. Besser in die Partie kamen in den ersten Minuten definitiv die Gäste aus der Löwenstadt, die ihre Chancen aber entweder nicht nutzten oder aber an Roman Ziesing im Arminentor scheiterten. Die Blauen brauchten so einige Zeit, ehe auch sie zu ein paar Möglichkeiten kamen. Die beste davon sicherlich noch, als Braunschweigs Torhüter den Ball klärte und dabei mit dem Ball in der Hand aus dem Strafraum rutschte. Gab merkwürdigerweise nur Gelb, wobei das im Endeffekt die Vereitelung einer sehr guten Torchance war denn der Ball hätte eigentlich nur noch eingeschoben werden müssen! So ging es dann mit leichtem Chancenübergewicht für die Gastmannschaft mit einem 0:0 in die Kabinen. Fast direkt nach Wiederanpfiff überlupfte Mohamad Saade dann den Braunschweiger Torhüter mit einem Kopfball und es stand 1:0. Die Freien Turner mussten nun noch mehr nach vorne tun und Arminia konnte den einen oder anderen guten Konter setzen. Etwa 20 Minuten nach der Führung setzte Marco Menneking dann Björn Masur in Szene und der netzte im langen Eck ein: 2:0. Braunschweig warf nun alles nach vorne, Arminia schaffte es aber nicht, daraus weiteren Nutzen in Form von Toren zu ziehen. Ganz im Gegenteil: Entschied der Schiedsrichter bei einem klaren Foul an Björn Masur im Strafraum auf weiter spielen, gab es für weit weniger auf der anderen Seite Strafstoß. So wurde es dann nach dem 2:1 noch einmal unnötig spannend, aber auch diese letzten Minuten wurden ohne weiteren Gegentreffer überstanden. Am kommenden Sonntag wartet dann die BSG des Niedersächsischen Fußballverbandes zum Nachholspiel. Da darf man sich sicherlich wieder auf das ein oder andere “freuen” …

Offiziell 350 Zuschauer fanden sich an diesem Sonntag am Bischofsholer Damm ein, darunter auch der ein oder andere Anhänger der Gäste allerdings ohne Fahnen, etc. Zudem wurde man bereits gut zwei Stunden vor dem Spiel in der Vereinsgaststätte mit dem Hinweis empfangen, dass da auch ein paar Leute aus Leipzig wären. Den Christian vom Fanzine Höllenritt zuerst gar nicht erkannt waren die Jungs auf Junggesellenabschied in Hannover und bereits am Samstagabend bei Arminia unterwegs. Sehr schöne Aktion der Chemiker und wie heisst es so schön: Die Vereine bzw. deren Fans sind sich ähnlicher als manche denken! Und mit Graham hat wohl noch jemand ein neues Zuhause bei den Blauen gefunden: Herzlich willkommen! Die Stadionzeitung war diesmal die alte aus dem November, lediglich erweitert um einen Einleger und beim Kran hinter der Haupttribüne auf den Fotos unten täuscht die Fotoperspektive ein wenig: Wir haben noch nicht angefangen den Bischofsholer Damm mit einer neuen Hintertortribüne zu überbauen 🙂 Ach ja, und auch der Sportbuzzer “durfte” sich noch einen O-Ton vom Autor dieser Zeilen abholen. Vielen Dank für die Werbung für diese Seite in eurem Artikel 😉

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 350
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)


Created with flickr slideshow.