Posts tagged ‘Michael Elfert’

20.03.2016: 1. FC Wunstorf vs. SV Arminia Hannover 3:0 (2:0)

Am Sonntag stand mal wieder ein “Derby” an. Zu Gast war der SV Arminia Hannover beim 1. FC Wunstorf. Letzterer hatte vor gut zwei Wochen seinen Trainer eher unsanft vor die Tür ge- und durch seinen Vorgänger ersetzt. Nicht ganz so gute Aussichten also für die Blauen. War das Spiel zu Beginn auch noch einigermaßen ausgeglichen, kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und Arminia tat sich selbst schwer und machte es den Wunstorfern zum Teil auch einfach! In der 33. Minute ein Wechsel bei den Blauen (Mohamad Saade für Ousmane Soumah), keine zwei Minuten später der erste Gegentreffer. Pünktlich mit dem Halbzeitpfiff dann das 2:0 für die Mannschaft von der Barne. Arminia bringt dann nach dem Seitenwechsel einen? Richtig! Abwehrspieler (Björn Zimmermann) für Mittelfeldspieler (Björn Engemann). Das sind dann so Sachen, die ich einfach auch nicht verstehe! Die zweiten 45 Minuten plätscherten dann so ein wenig vor sich hin. Immerhin gab es nur drei Gegentreffer, denn da wäre durchaus noch der ein oder andere dringewesen. Und wie sich gerade so beim schreiben dieser Zeilen rausstellt, hat auch der SVA einen neuen (Interims-) Coach hat. Dann wirds über Ostern bei mir wohl doch nicht auf Tour gehen sondern mal geschaut, was die Truppe Ostersamstag und Ostermontag so reißen wird.

Gut 200 Zuschauer fanden sich zu diesem “Derby” an der Barne. Darunter gut die Hälfte aus Bischofshol, die somit für den besten Besuch der Wunstorfer in dieser Saison (!) sorgten. Gespielt wurde wie üblich auf dem Nebenplatz, auch sehr zum Ärger zweier anwesender Groundhopper. Auf dem eigentlichen Hauptplatz mit kleiner Tribüne und Stufen spielen in erster Linie die Jugendmannschaften. Liegt wohl daran, dass der Platz einfach größer ist 😉 Die Stadionzeitung “arena-aktuell” liegt kostenlos an der Kasse aus.

Stadion: Barne-Arena Wunstorf
Zuschauer: 200
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: arena-aktuell (kostenlos)


Created with flickr slideshow.

12.07.2015: Mühlenberger SV vs. SV Arminia Hannover 6:1 (2:1)

Am Sonntag traf man sich dann mit zwei weiteren noch in Berlin verbliebenen Arminenfans um nach gemeinsamen Frühstück per Auto in die Landeshauptstadt Niedersachsens zurückzufahren. Kaum aus Berlin raus, fing es auch schon an zu regnen. Bevor es aber nach Hause ging, stand noch ein weiteres Spiel des SV Arminia Hannover auf der Agenda. Ein in Hannover ansässiger Zeitungsverlag rief in dieser Saison wieder einmal eine Art hannoverschen Stadtpokal ins Leben und in eben diesem SportBuzzer-Cup trafen die Blauen im Viertelfinale auf den Mühlenberger SV aus der Bezirksliga. Bereits nach acht Minuten führte der Siebtligist mit 1:0 und baute diese Führung auch noch auf ein nicht unverdientes 2:0 aus, ehe Adem Lukac quasi mit dem Halbzeitpfiff den Anschlußtreffer erzielte. Aber die Blauen waren wohl einfach noch zu platt von den Trainingseinheiten. Viele Zuspiele kamen nicht an und hatte man mit dem Treffer vor der Pause die Hoffnung, dass es jetzt so auch mit diesem Druck in den zweiten 45 Minuten weitergeht, fing sich der SVA gleich nach Wiederanpfiff das 3:1. Damit war das Spiel dann eigentlich schon gelaufen und Arminias Trainer Michael Elfert sprach nach Abpfiff auch von Blamage. Denn seine Mannschaft fing sich noch drei weitere Treffer ein, so dass Mühlenberg letztendlich mit einem 6:1-Heimsieg in die nächste Runde einzog. Zu hoch hängen will ich das Ergebnis und die Leistung der Blauen heute aber auch nicht. Und auch der anwesende Spion des TSV Havelse wird wenig für die Qualifikationsrunde im Niedersachsenpokal gesehen haben 🙂

Tja, kaum im letzten Jahr einmal auf der Anlage des MSV gewesen, spielt ein gutes halbes Jahr später der eigene Verein hier. Wie man’s macht … Insgesamt waren hier und heute geschätzt 150 Zuschauer vor Ort, die 2€ Eintritt löhnen durften. Eintrittskarten gab es dafür aber leider nicht, wären wenn aber denke ich mal sowieso nur die bekannten Kino-/Schwimmbadtickets gewesen. Kulinarisch (eine Autofahrt macht ja bekanntlich hungrig) wurde sich vor dem Spiel noch in der Vereinsgaststätte verköstigt, so dass Grill & Co. auf der Bezirkssportanlage selbst nicht getestet wurden.

Stadion: Bezirkssportanlage Ossietzkyring Hannover-Mühlenberg
Zuschauer: 150
Eintritt: 2€
Stadionzeitung:

 


Created with flickr slideshow.

01.03.2015: SV Arminia Hannover vs. SSV Jeddeloh II 3:3 (3:1)

Tja, freuen über einen Punktgewinn gegen den Meisterschaftsfavoriten SSV Jeddeloh II? Oder ärgern über die Tatsache, dass für den SV Arminia Hannover locker drei Punkte dringewesen wären? So ganz weiß ich dass immer noch nicht! Immerhin war die gesamte ägyptische Reisegruppe pünktlich gelandet und sofern an Fußball interessiert auch live vor Ort. Und bereits nach nicht einmal einer Minute klingelte es im Gehäuse der Gäste: Neuzugang Adem Lukac netzte direkt einmal ein. War anscheinend auch für den Fanticker zu viel und zu schnell, denn der kam irgendwie gar nicht mehr so richtig auf Touren und gab nur bruchstückhaft Informationen an die Internetgemeinde weiter. Für die daheimgebliebenen war das natürlich schade. Denn es spielte mit dem SVA eigentlich nur eine Mannschaft! Björn Masur in der 26. und nach dem zwischenzeitlichen Anschlußtreffer noch einmal in der 40. Spielminute sorgte für eine beruhigende Führung. Auch nach dem Seitenwechsel begann Arminia furios. Wäre gleich bei der ersten Möglichkeit das 4:1 gefallen, wäre das Spiel wohl gelaufen gewesen. So aber sorgte das Schiedsrichtergespann für einige nicht wirklich nachvollziehbare Entscheidungen. Selten hat man dazu in den vergangenen Spielen auch die Haupttribüne entsprechend deutlich vernommen. Und die Gäste nutzten dies natürlich, unter anderem durch eine nun härtere Gangart (Gelb-Rot bzw. Rot hatte ja niemand zu befürchten) und auch einiges an Provokationen. Nicht ohne Grund musste der “Sportskollege Bennert” unter Ordnerschutz nach Abpfiff in Richtung Kabine und gab sicherheitshalber auch gleich mal das Arminia-Trikot bei einer der Begleitpersonen ab. Denn Jeddeloh hatte sich anscheinend auch nicht informiert, dass Arminia zu Hause in blau spielt und selbst auch nur blaue Trikots mit! Wie oben zu lesen, ging das Spiel eben noch Unentschieden aus. Und auch Arminias Trainer Michael Elfert erlebte den Abpfiff von der Tribüne aus mit.

Offiziell “nur” 330 Zuschauer waren ins Rudolf-Kalweit-Stadion gekommen. Darunter einige ältere Herrschaften aus der Gemeinde Edewecht, die ihren SSV unterstützen wollten. Fotos gibt es diesmal auch nicht, da die Kamera nach der Ägyptentour leider noch zu Hause lag :/

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 330
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

14.02.2015: TSV Godshorn vs. SV Arminia Hannover 3:5 (2:3)

Aus Havelse ging es per ÖPNV mehr oder weniger direkt zum SC Hemmingen-Westerfeld. Auf dem dortigen Kunstrasenplatz stehen in der Vorbereitungszeit jedes Wochenende den ganzen Tag über Testspiele an. So traf hier und heute um 18:00 Uhr auch der Bezirksligist TSV Godshorn auf den SV Arminia Hannover. So bot sich gut zwei Wochen vor dem Punktspielauftakt ins Jahr 2015 die Möglichkeit, noch einmal einen weiteren Blick auf die Mannschaft des SVA zu werfen. Festgestellt wurde von den rund 50 anwesenden Zuschauern erst einmal, dass es doch wieder recht kalt wurde. Und auch die Mannschaft des SV Arminia schien einige Zeit zu brauchen, um warm zu werden. Denn relativ schnell lagen die Blauen, auch nach einigen Fehlern, mit 2:0 hinten.

Aber am Spielfeldrand blieb Trainer Michael Elfert zumindest äußerlich ruhig und trieb seine Mannschaft durch einzelne Anweisungen immer wieder in die richtige Richtung. So legte Arminia kurz vor der Halbzeit einen Zwischenspurt hin und führte dann mit 2:3. Nach dem Seitenwechsel ging das “Spiel”geschehen leider so ein wenig unter und die Aussage vom Rand “Spielt doch mal Fußball” brachte es zumindest zwischenzeitlich auf den Punkt. War teilweise schon nicht unbedingt fair, was da auf dem Kunstgrün so abging. Da hoffte man eigentlich nur, dass das nicht noch in irgendeiner Art und Weise eskaliert oder sich jemand verletzt. Immerhin kam Arminia noch zu zwei weiteren Toren und liess auch noch ein paar gute Möglichkeiten liegen, aber auch Godshorn kam noch zu einem dritten Treffer. Da dürfte noch ein wenig Arbeit vor dem Start ins Spieljahr 2015 vor den Trainern liegen. Fertig und erhältlich ist dagegen bereits die 7. Ausgabe des Fanzines vom Blick über den Lahmannhügel.

Gespielt wurde wieder auf dem B-Platz des SC Hemmingen-Westerfeld, einem noch recht neuen Kunstrasenplatz der für solche Spiele vermietet wird. Leider machte die Getränkebude noch vor Anpfiff zu, aber so wird auch noch ein wenig zusätzliches Geld eingespielt. Und auch mein Versprechen vom letzten Jahr ist noch nicht eingelöst: Ich muss mir nach wie vor ein Spiel der 1. Herren des vereins auf dem Hauptplatz, der immerhin über einen kleinen Ausbau verfügt, anschauen.

Überschattet wurde dieser Samstag vom Tod des Arminia-Zeugwarts Klaus “Backe” Adam, der seit Juni 1997 beim SVA tätig und leider gegen Mittag verstorben ist. RIP!

Stadion: Sportplatz Hohe Bünte Hemmingen (Kunstrasen)
Zuschauer: 50 (geschätzt)
Eintritt:
Stadionzeitung:


Created with flickr slideshow.