Posts tagged ‘Jan Reuter’

18.05.2014: SpVgg Bad Pyrmont vs. SV Arminia Hannover 1:1 (0:1)

Abschlußtournee des SV Arminia Hannover durch die Landesliga Hannover und dies hoffentlich ohne den Abstiegskampf zu beeinflussen. Daher sollte am heutigen Sonntag auch ein Dreier in der Kurstadt bei der SpVgg Bad Pyrmont folgen. Zwar konnten sich die “Blauen” in der ersten Halbzeit ein leichtes Chancenplus herausspielen, allerdings langte es “nur” zum 0:1 durch Björn Masur, der heute an einem Großteil aller Chancen beteiligt war. Das hat hoffentlich nicht an den Blumen gelegen, die die Gastgeber vor Anpfiff zum Aufstieg und zur Meisterschaft überreicht haben. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild, wobei die SpVgg nun auch etwas mehr nach vorne spielte und dadurch auch vermehrt zu Chancen kam. Arminia traf das Tor weiterhin nicht, dafür sprang Jan Reuter der Ball im Strafraum angeblich an die hand und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Hier war dann auch Maximilian Braasch machtlos, als der Ball zum 1:1 ins Tor ging. Zuvor hatte er die Mannschaft zusammen mit Latte und Pfosten lange auf der Siegerstraße gehalten! So blieb es denn am Ende beim 1:1, wodurch es die Hausherren weiterhin selbst in der Hand, den Abstieg noch zu vermeiden.

Die Zuschauerzahlen gehen ein wenig auseinander. Medien vor Ort berichten von 350, wir würden auf vielleicht 200 schätzen. Wobei der Verein die 350 auf jeden Fall verdient gehabt hätte. Man hatte einiges für diesen Tag organisiert und das Spiel in ein Familienfest inkl. Showtraining der Real Madrid-Fußballschule eingebunden. Und zumindest zu Anfang spielte auch das Wetter mit, der Regen kam erst nach Abpfiff. Das Catering war absolut in Ordnung und als Stadionzeitung gab es ein kleines Faltblatt, dass entsprechende Informationen bereithielt. Dazu wurden vor dem Spiel Interviews am Spielfeldrand geführt und STW-Sports hat das gesamte Spiel gefilmt (die Highlights dazu stehen online). Frauen hatten heute zudem freien Eintritt und bekamen obendrauf auch noch ein wenig Sekt.

Zu gefallen wusste auch das Stadion an der Südstraße in Bad Pyrmont. So gibt es ein kleines Funktionsgebäude, dass zum Spielfeld hin mit einer überdachten Tribüne versehen ist. Auf der Gegengeraden gibt es unüberdachte Stehstufen, die etwas höher sind. Der Platz selbst ist von einer Laufbahn umgeben, verfügt dafür aber über Flutlicht. Fußläufig ist die Anlage vom Bahnhof aus problemlos zu erreichen und wer mag, kann ja mal die Hotels in der Kurstadt zählen …

Stadion: Stadion Südstraße Bad Pyrmont
Zuschauer: 350
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Spieltagsflyer (kostenlos)

03.02.2014: SV Blau-Weiß Neuhof vs. SV Arminia Hannover 1:3 (0:1)

Aller guten Dinge sind drei. Zumindest wenn es um die Austragung des Spiels vom 10. Spieltag zwischen dem SV Blau-Weiß Neuhof und dem SV Arminia Hannover in der Landesliga geht. Arbeitstechnisch blieb für mich auch nur der Sonntag für Fußball übrig. Also ging es per Zug nach Hildesheim und von dort per Bus in den Stadtteil Neuhof. Und es konnte diesmal sogar gespielt werden, und das auf Naturrasen. Für beide Mannschaften war es das erste Pflichtspiel im Jahr 2014 und die Gastgeber kamen ein bißchen besser damit zurecht. Zumindest hatten sie die ersten Möglichkeiten. Nach ein, zwei Chancen für die “Blauen” gab es dann nach gut 25 Minuten einen Foulelfmeter für Arminia. Dustin Reinhold kam im Strafraum zu Fall, aber der von Pascal Preuß geschossene Strafstoß wurde vom Neuhofer Keeper gehalten. Acht Minuten später konnte dann aber dennoch gejubelt werden: Dustin Reinhold verwertete eine Hereingabe von Dominic Vilches-Bermudez zum 0:1, gleichzeitig auch der Pausenstand. Direkt nach Wiederanpfiff der ein kleiner Schock: Ausgleich für die Hausherren. Arminia schraubte nun ein wenig am Tempo und ließ die “Kirschen”, wie der Spitzname der Neuhofer lautet, immer weniger ins Spiel kommen. Jan Reuter und noch einmal Dustin Reinhold erzielten die Treffer zum 1:3-Auswärtssieg, der auch durchaus noch etwas höher hätte ausfallen können. So startete der SVA mit einem verdienten Sieg ins Jahr 2014 und da direkte Konkurrenten auch noch ein wenig patzten, sind es nun bereits acht Punkte Vorsprung auf Platz 2.

Geschätzte 250 Zuschauer, darunter gut 100 Arminen, fanden sich am Sportplatz in Neuhof ein. Kostenlos an der Kasse lag die Stadionzeitung “Kirschenkurier” aus, der aber leider noch vom Oktober 2013 war und auch über keinen aktuellen Einleger verfügte. Insgesamt hat das Heftchen 24 Seiten und kommt in schwarz-weiß mit jeder Menge Werbung (gut 13 Seiten) daher. Die Infos, wie gesagt, veraltet.

Und zur Abwechslung auch mal wieder ein neuer Ground mit Arminia. Offiziell fasst die Sportanlage Klingenberg 2.000 Zuschauer und ist lediglich auf einer Seite ausgebaut. Hier sind auf den Stufen teilweise entsprechende Sitzgelegenheiten montiert. Zudem hat man aus dem Vereinsheim heraus auch einen guten Blick aufs tiefe Spielfeld. Und der Verein hat auch investiert und sich einen neuen Kunstrasenplatz gebaut, der wohl ab der kommenden Woche wieder spielfertig sein soll. Sah von außen so schon mal recht schick aus und würde sich der ein oder andere sicherlich auch bei Arminia wünschen (aber bitte nicht für Pflichtsapiele!).

Stadion: Sportanlage Klingenberg Hildesheim-Neuhof
Zuschauer: 250 (geschätzt)
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Kirschenkurier (kostenlos)

25.08.2013: SV Ramlingen/Ehlershausen vs. SV Arminia Hannover 0:2 (0:0)

Wieder führte die Auswärtsfahrt ins Burgdorfer Land. Nach Heessel am 1. Spieltag ging es für den SV Arminia Hannover am 3. Spieltag zum SV Ramlingen/Ehlershausen. Der RSE, wie jedes Jahr als ein Mit-Titelfavorit gehandelt, ist mit je einem Sieg und einem Unentschieden in die Saison gestartet und damit sollte es für die “Blauen” heute auch eine erste Standortbestimmung werden. Das Spiel, welches sich dann entwicklete, war richtig gut. Mit leichten Vorteilen für den SVA in Halbzeit 1 und größeren Vorteilen im zweiten Durchgang. Zwar hat man ein, zweimal mehr als geflucht und die Rache eines Konters mit Gegentor durch Ramlingen befürchtet, denn es waren genügend Chancen für Arminia vorhanden. In der 82. Minute erlöste Franklin Nnane die mitgereisten Anhänger mit dem 0:1, ehe mit Jan Reuter ein erst vor ein paar Tagen verpflichteter Neuzugang mit dem 0:2 in der 90. Spielminute den Endstand. Drei Spiele, neun Punkte und auch im Pokal noch dabei. Ein gelungener Saisonstart!

Die Zuschauerzahlen schwanken ein wenig, von bis zu 500 ist in verschiedenen Medien die Rede. Wobei ich diese Zahl doch für etwas zu hoch halte. Die Ramlinger Nordkurve war recht selten zu vernehmen, was aber auch am Spielverlauf gelegen haben könnte. Eine Stadionzeitung an sich gibt es beim RSE auch nicht, mit etwas Glück staubt man aber eine der Monatszeitungen “RSE aktuell” ab. Diese bietet inhaltlich neben jeder Menge Werbung auf 88 Seiten aber in der August-Ausgabe ein paar recht interessante Sätze zur Geschichte des Vereins.

Stadion: Waldstadion Ramlingen
Zuschauer: 400
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: RSE aktuell (kostenlos)