Posts tagged ‘Dennis Hoins’

17.11.2013: SV Arminia Hannover vs. OSV Hannover 1:0 (0:0)

Eine unglaubliche Serie, die der SV Arminia Hannover da in dieser Saison bisher hingelegt hat. Am letzten Spieltag der Hinrunde war der OSV Hannover zum Stadtduell zu Gast. Und Arminia stand vor diesem Spiel noch ungeschlagen in dieser Saison da und steht es auch nach diesem Spiel noch! 14 Spiele mit zwölf Siegen und zwei Unentschieden. Auch wenn am heutigen, doch recht kühlen Sonntag, bis fast zum Abpfiff gewartet werden musste. Einen Kopfballtreffer im Verlauf der 1. Halbzeit durch Dustin Reinhold wurde vom Schiedsrichtergespann die Anerkennung verweigert. Wobei die gepfiffene Abseitsstellung hier wohl sogar (leider) korrekt war. bei einer zweiten Großchance unterstützte der Platz Dustin Reinhold nicht und der Ball versprang, ohne eingeschoben werden zu können. Von Seiten des OSV kam bis dahin eher wenig, dafür standen die Oststädter in der Abwehr sehr gut. Direkt nach dem Seitenwechsel dann eine kurze Schrecksekunde, als der ehemalige Armine Kirill Weber einen Kopfball knapp über die Querlatte setzte. Das war es dann bei den Gästen aber auch fast schon wieder und sie konzentrierten sich in erster Linie aufs verteidigen. Arminia hatte in der Folgezeit einiges an guten Möglichkeiten, aber der Ball wollte entweder nicht ins Netz oder wurde vom Gästetorhüter daran gehindert. Aber dann kam die 83. Spielminute und Dennis Hoins verwandelte einen Freistoß rechts von der Strafraumgrenze direkt. Ein absolutes Traumtor! Der OSV versuchte dann noch einmal alles und brachte mit Garip Capin einen weiteren ehemaligen Arminen, aber das half alles nichts mehr: Ein weiterer Sieg auf dem Weg zur Landesliga-Meisterschaft für die “Blauen”.

Laut Vereinsangaben rund 450 Zuschauer fanden bei diesem Wetter den Weg ins weite Rund. Das waren dann doch etwas weniger als die erhofften 5-600, die man hier und heute gerne (mindestens) gesehen hätte. Darunter auch drei Anhänger des OSV mit drei Zaunfahnen, die ihre Mannschaft hin und wieder auch akkustisch unterstützten. Hat man in dieser Liga ja leider auch kaum (noch).

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 450
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

06.10.2013: SV Arminia Hannover vs. TSV Fortuna Sachsenroß Hannover 6:1 (4:0)

Von einem Spaziergang zu sprechen wäre sicherlich etwas zu viel des Guten, aber was der SV Arminia Hannover im Heimspiel gegen den TSV Fortuna Sachenroß Hannover zeigt, war schon aller Ehren wert und sicherlich mit eines der besten Spiele in der Vergangenheit. Möglich sicherlich auch deshalb, weil Fortuna ein äußerst schwacher Gegner war. Bereits zur Halbzeitpause hatten Yanik Strunkey, Dennis Hoins, Björn Masur und Dustin Reinhold einen deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Pausenstand herausgeschossen. Zehn Minuten nach dem Wechsel erhöhte erneut Björn Masur auf 5:0 ehe die Gäste aufgrund einiger Nachlässigkeiten zum 5:1 kamen. Erneut Masur stellte dann in der 83. Spielminute den 6:1-Endstand her. Insgesamt hätte das Ergebnis auch noch um einige Treffer höher ausfallen können (und dürfen 😉 ). Aber selbst Fortunas Keeper Sascha Schneider schien es mit Humor zu nehmen und hätte wohl auch eines der Biere vom Lahmannhügel angenommen. Anders kann man es nicht erklären, dass er sich nach dem Spiel noch vom Hügel verabschiedete. Was bleibt sind erst einmal neun Ligaspiele mit neun Siegen und jetzt 36:8 Toren.

Auch zuschauertechnisch kamen mal wieder mehr Zuschauer ins Rudolf-Kalweit-Stadion. Rund 400 werden es heute mindestens gewesen sein.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 400
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

29.09.2013: Hannoverscher SC vs. SV Arminia Hannover 0:2 (0:1)

8. Sieg im 8. Ligaspiel. So lässt sich das heutige Ergebnis kurz und knapp zusammenfassen. Letztendlich war es ein Arbeitssieg über einen Aufsteiger, der kämpferisch einiges dagegenhielt, wenn auch nicht immer mit fairen Mitteln. Negativer Höhepunkt hier sicherlich die rote Karte für einen HSCer aufgrund Nachtretens. Da ist zum Glück nichts schlimmeres passiert.

Aber der Reihe nach. Nach der beruflichen Bereitschaft am Samstag sowie dem Besuch einer Hochzeitsfeier am Samstag Abend ging es nach viel zu wenig Schlaf am Sonntagmittag gen hannoverscher Oststadt.  So konnte mal ein persönlicher Blick auf den Naziladen an der Podbielskistraße geworfen werden. Dieser schien in der Nacht zuvor wieder ein wenig Farbe abbekommen zu haben. An der Constantinstraße angekommen wurde erst einmal “Topzuschlag” fällig. Hatte der gastgebene Hannoversche SC beim letzten Heimspiel gegen den OSV Hannover noch 6€ Eintritt genommen, waren es heute gegen den Tabellenführer SV Arminia Hannover 7€! Man scheint zu versuchen, in einem Jahr Landesliga möglichst viel Geld mitnehmen zu wollen 🙂 Denn die Konstellation vor dem heutigen Spieltag war recht eindeutig: Vorletzter gegen Ersten. Auf dem Spielfeld schlug sich dies allerdings nicht gleich wieder. In den ersten 20 Minuten gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten, auch wenn Arminia ein leichtes Übergewicht hatte. Fast mit dem Halbzeitpfiff fiel dann das 0:1 durch Björn Masur, der per Kopf einnickte. Bereits zu diesem Zeitpunkt hätte der HSC sich nicht beschweren dürfen, nur noch mit zehn Mann zu spielen, denn der 9er hatte doch ein paar grenzwertige Aktionen! Nach dem Seitenwechsel dann das bereits angesprochene Nachtreten eines Akteurs der Heimmannschaft und ab da lief das Spiel eigentlich nur noch in eine Richtung. Zwar hatten die Gastgeber noch ein paar kleinere Möglichkeiten, diese waren aber nicht wirklich gefährlich. Dennis Hoins stellte dann anch gut einer Stunde das 0:2 für den Arbeitssieg beim Aufsteiger her.

Gut und gerne 500 Zuschauer fanden sich im Stadion an der Constantinstraße ein. Darunter, wie bei fast allen Auswärtsspielen, ein großer Anteil an Arminen. Aber auch Geburtstagsgäste von vor 1,5 Wochen aus Dänemark gaben sich die Ehre 🙂 Die Stadionzeitung des HSC gibt es kostenlos an der Kasse und sie besteht aus 16 farbigen Seiten im DIN A5-Format mit einigen Informationen zum vergangenen und aktuellen Spiel.

Stadion: Stadion an der Constantinstraße Hannover
Zuschauer: 500
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Stadionzeitung (kostenlos)

06.09.2013: SV Arminia Hannover vs. TSV Pattensen 4:1 (1:0)

Mal wieder einen Tag Urlaub investiert und dann konnte es auch zum Heimspiel des SV Arminia Hannover am Freitagabend gehen. Anpfiff war um 18:15 Uhr gegen die auch noch ungeschlagene Mannschaft des TSV Pattensen. Aber bereits nach zwei Minuten erzielte Alexander Lackmann mit einem direkt verwandelten Freistoß die 1:0-Führung für die “Blauen”. Arminia auch danach besser, lediglich die Chancenverwertung wollte nicht so recht. Kurzer Aufreger noch, als einem Pattenser Spieler ein Kopfball von Dustin Reinhold an die Hand sprang, die Schiedsrichterin aber keinen Elfmeter gab. Direkt nach dem Seitenwechsel wurde bei Arminia mal wieder kurz geschlafen. Pattensen hielt den Druck hoch und kam zum 1:1-Ausgleich. Aber der SVA ließ sich davon nicht weiter beirren. Zweimal Dustin Reinhold per Kopf und noch einmal Dennis Hoins sorgten für den 4:1-Endstand, wobei Adrian Wagner sogar noch einen Foulelfmeter verschoss. 5 Spiele mit 15 Punkten ist erst einmal eine Ansage 🙂

Geschätzt 350 Zuschauer bevölkerten das Rund und auch die heute wieder gut frequentierte Terrasse. Zudem gab der Verein eines der nächsten Projekte bekannt: Bau einer Flutlichtanlage, um auch in den dunkleren Monaten Abendspiele bestreiten zu können. Jede/r hat dabei die Möglichkeit, Flutlichtpate zu werden.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 350 (geschätzt)
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)