Posts tagged ‘Chemnitzer FC’

18.06.2017: TSV Havelse U19 vs. Chemnitzer FC U19 1:0 (1:0)

Stadion: Wilhelm-Langrehr-Stadion Garbsen-Havelse
Zuschauer: 534
Eintritt: 5€
Stadionzeitung: TSV Aktuell U19 (kostenlos)

20170618_1200_TSVHavelseU19VsChemnitzerFCU19

21.04.2014: Chemnitzer FC II vs. FSV Budissa Bautzen 1:2 (0:0)

Von Legnica ausgehend hieß das Ziel am Ostermontag Chemnitz. Da sich so leider keine Möglichkeit für einen Doppler auf dem Heimweg ergab, wurde sich für die Heimat der 2. Mannschaft des Chemnitzer FC, das Sportforum, entschieden. Hier gastierte an diesem Feiertag mit der FSV Budissa Bautzen zudem der Meisterschaftsfavorit der NOFV Oberliga-Süd. natürlich gab es auf der Anreise wieder einiges an Stau. Da auch die Bautzener Mannschaft darin stand, wurde der Anpfiff um 15 Minuten nach hinten verlegt. Großartige Höhepunkte gab es im ersten Durchgang nicht wirklich, wenn man vielleicht mal von einer Möglichkeit für die Gäste absieht, in der der Spieler aber lieber abspielte anstatt zu schießen. Chance vertan und folglich 0:0 zur Pause. Im zweiten Durchgang dann etwas mehr Pfeffer in der Partie und ein eine gute Viertelstunde vor Schluß ein Foulelfmeter für den CFC. Der Schütze tritt an, der Torhüter pariert. Allerdings landet der ball wieder direkt beim Schützen, der den Ball jetzt nur noch über die Linie drücken muss: 1:0. Budissa stürmte jetzt nach vorne und versuchte alles, um zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Aber hin und wieder hat man dann ja doch etwas Glück und die Bautzener heute sogar etwas mehr. Drei Minuten vor Ende wurde eine Flanke von rechts per Kopf unhaltbar für den Torhüter im Netz versenkt. Sollte es das gewesen sein? Nein, denn die FSV griff weiter an und erzielte keine zwei Minuten später, wieder per Kopf, das 1:2. Nun war der Jubel natürlich groß und brandete erst recht auf, als der Schiedsrichter nach drei Minuten nachspielzeit “endlich” abpfiff. Bautzen hat damit sehr gute Chancen, in die Regionalliga aufzusteigen. Ärgerlich trotzdem der Punktverlust für die Himmelblauen. Für mich hieß es jetzt die beiden anderen nach Berlin bringen, die nette junge Dame in Berlin einsacken und via A2 nach Hannover. Mit fast leerem Tank  und nach etwas über 2.300 Kilometern noch den Mietwagen abgegeben ging es gegen 00:30 Uhr ins Bett ehe um 06:00 Uhr der Wecker wieder zur Arbeit rief. Trotzdem alles richtig gemacht!

Eigentlich könnte sich Chemnitz ja mal bei uns bedanken: Ohne uns wären es heute keine 200 Zuschauer gewesen 🙂 So waren es letztendlich 202, darunter einige Anhänger aus Bautzen. Neben einer kleinen Fangruppierung, die sich das gesamte Spiel über via Fahnen, Gesängen und getrommel bemerkbar machte auch noch einige weitere Anhänger, die auf der Tribüne verteilt waren. Und auch die Kollegen der Kopaneschnecke konnten mal wieder ausgemacht werden. Die Bockwurst wusste auch zu gefallen, also alles in bester Ordnung. Nur bei der Stadionzeitung habe ich mal wieder gepennt. Aber das passte ja ganz gut zu dieser Tour …

Zum Sportforum in Chemnitz muss man wahrscheinlich nicht mehr viele Worte verlieren. Das Hauptstadion ist eine schöne alte Anlage, an der zwar auch ein wenig der Zahn der Zeit nagt, wo aber andererseits wohl auch einiges für den Erhalt getan wird. Die Haupttribüne ist versitzplatzt und überdacht, der Rest des Runds bietet unüberdachte Stehplätze. Flutlicht und Anzeigetafel sind auch vorhanden. Durch die Laufbahn ist das zwar alles etwas weitläufiger, weiß aber trotzdem sehr zu gefallen!

Stadion: Sportforum Chemnitz
Zuschauer: 202
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: