Posts tagged ‘1. FC Wunstorf’

25.03.2017: SV Arminia Hannover vs. 1. FC Wunstorf 1:2 (1:1)

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 440
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€; Doppelausgabe)

20170325_1600_SVArminiaHannoverVs1FCWunstorf

16.09.2016: 1. FC Wunstorf vs. SV Arminia Hannover 0:2 (0:0)

Textmäßig komme ich derzeit einfach nicht dazu, entsprechende Berichte zu verfassen. Die reiche ich “demnächst”, spätestens aber in der nächsten Printausgabe des Blick über den Lahmannhügel, nach.

Stadion: Barne-Arena Wunstorf
Zuschauer: 400
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: arena-aktuell (kostenlos)

20160916_2000_1FCWunstorfVsSVArminiaHannover

31.08.2016: 1. FC Wunstorf vs. SV Arminia Hannover 0:1 (0:1)

Textmäßig komme ich derzeit einfach nicht dazu, entsprechende Berichte zu verfassen. Die reiche ich “demnächst”, spätestens aber in der nächsten Printausgabe des Blick über den Lahmannhügel, nach.

Stadion: Barne-Arena Wunstorf
Zuschauer: 570
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: barne-aktuell (kostenlos)

20160831_1930_1FCWunstorfVsSVArminiaHannover

22.05.2016: SV Arminia Hannover vs. FC Eintracht Northeim 2:1 (0:0)

Klassenerhalt! Um nichts anderes ging es dann beim Nachmittagsspiel zwischen dem SV Arminia Hannover und dem FC Eintracht Northeim in der Oberliga Niedersachsen. Die Ausgangslage war klar: Arminia muss gewinnen um sicher die Klasse zu halten. Denn die Konstellation am letzten Spieltag war schon etwas kurios: Von Platz 13. (1. FC Wunstorf, 1. Abstiegsplatz) bis Platz 7 konnte es noch jede Mannschaft erwischen und es gab nicht eine Partie, in der zwei Kontrahenten direkt gegeneinander antraten! Hieß im Extremfall, dass 40 Punkte in dieser 16er Liga nicht für den Klassenerhalt reichen könnten! Recht warm war es und beide Teams begannen ein wenig abwartend. Northeim musste nicht mehr viel tun, auch wenn man den scheidenden Trainer mit einem Sieg verabschieden wollte und die Blauen vermieden in Konter zu geraten. Trotz allem hatte der SVA ein kleines Chancenübergewicht. Zur Halbzeit stand es 0:0 und die Ergebnisse von den anderen Plätzen waren auch nicht gerade erbauend. Dazu kam, dass direkt nach dem Seitenwechsel in der 46. Spielminute das 0:1 fiel. Kurze Schockstarre, aber dann ging es in vollem Tempo nur noch in eine Richtung. Dazu merkten die Northeimer Spieler und mitgereisten Anhänger nun wohl auch, was im altehrwürdigen Rudolf-Kalweit-Stadion auf und neben dem Platz so möglich ist. Eine gute Viertelstunde mussten die Blauen warten, aber dann fiel der Ausgleich. Dag Rüdiger bediente Björn Masur und der schob zum mehr als verdienten Ausgleich ein. Weiter, immer weiter hieß das Motto nun. Etwa zehn Minuten später gab es Freistoß für den SVA in Strafraumnähe. Direkt vor der Ausführung wechselt Murat Salar. Für Pascal Gos kommt Adem Lukac und der geht gleich zum Ball, legt ihn sich nicht einmal großartig zurecht und zirkelt ihn mit der Freigabe direkt und unhaltbar in den Winkel! Der nun einsetzende Jubel war unbeschreiblich. In den letzten gut 20 Spielnuten durfte Arminias Trainer aufgrund seines Einsatzes an der Seitenlinie noch auf die Tribüne und es gab noch die ein, zwei brenzlige Situation zu überstehen aber letztendlich blieb es beim 2:1 und damit dem Klassenerhalt! Und die Abstiegsfrage? Auf dem ersten Abstiegsplatz landete der bisherige Tabellensiebte Heeslinger SC, da alle anderen Mannschaften gepunktet haben! Diese müssen nun auf die Relegation zur Regionalliga hoffen. Aber da sind die Sympathien der Arminenfans aufgrund der teilnehmenden Mannschaften eindeutig verteilt und es werden sich am 07.06. auch einige Blaue im Gästeblock in Egestorf einfinden 🙂

Warmes Wetter und endlich einmal wieder ein paar mehr Zuschauer im Stadion, auch wenn sicherlich nicht jeder eine solche Situation in jeder Spielzeit haben möchte. Die Zuschauerzahlen liegen zwischen offiziell 740 und 1.000 aus der südniedersächsischen Presse, der Großteil davon natürlich auf der Heimseite. Aber auch der ein oder andere erstbesucher konnte begrüßt werden und kommt hoffentlich wieder. So wurde es für einige noch eine lange nacht entweder im Umfeld des Stadions (zumindest bis der Bierwagen leer getrunken war), der Kneipe oder später in der Stadt. Danke!

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 740
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)


Created with flickr slideshow.

20.03.2016: 1. FC Wunstorf vs. SV Arminia Hannover 3:0 (2:0)

Am Sonntag stand mal wieder ein “Derby” an. Zu Gast war der SV Arminia Hannover beim 1. FC Wunstorf. Letzterer hatte vor gut zwei Wochen seinen Trainer eher unsanft vor die Tür ge- und durch seinen Vorgänger ersetzt. Nicht ganz so gute Aussichten also für die Blauen. War das Spiel zu Beginn auch noch einigermaßen ausgeglichen, kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und Arminia tat sich selbst schwer und machte es den Wunstorfern zum Teil auch einfach! In der 33. Minute ein Wechsel bei den Blauen (Mohamad Saade für Ousmane Soumah), keine zwei Minuten später der erste Gegentreffer. Pünktlich mit dem Halbzeitpfiff dann das 2:0 für die Mannschaft von der Barne. Arminia bringt dann nach dem Seitenwechsel einen? Richtig! Abwehrspieler (Björn Zimmermann) für Mittelfeldspieler (Björn Engemann). Das sind dann so Sachen, die ich einfach auch nicht verstehe! Die zweiten 45 Minuten plätscherten dann so ein wenig vor sich hin. Immerhin gab es nur drei Gegentreffer, denn da wäre durchaus noch der ein oder andere dringewesen. Und wie sich gerade so beim schreiben dieser Zeilen rausstellt, hat auch der SVA einen neuen (Interims-) Coach hat. Dann wirds über Ostern bei mir wohl doch nicht auf Tour gehen sondern mal geschaut, was die Truppe Ostersamstag und Ostermontag so reißen wird.

Gut 200 Zuschauer fanden sich zu diesem “Derby” an der Barne. Darunter gut die Hälfte aus Bischofshol, die somit für den besten Besuch der Wunstorfer in dieser Saison (!) sorgten. Gespielt wurde wie üblich auf dem Nebenplatz, auch sehr zum Ärger zweier anwesender Groundhopper. Auf dem eigentlichen Hauptplatz mit kleiner Tribüne und Stufen spielen in erster Linie die Jugendmannschaften. Liegt wohl daran, dass der Platz einfach größer ist 😉 Die Stadionzeitung “arena-aktuell” liegt kostenlos an der Kasse aus.

Stadion: Barne-Arena Wunstorf
Zuschauer: 200
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: arena-aktuell (kostenlos)


Created with flickr slideshow.

19.09.2015: SV Arminia Hannover vs. 1. FC Wunstorf 1:2 (1:2)

Da war er wieder, der Begriff “Derby”. Der SV Arminia Hannover (9.) empfing am Samstagnachmittag den 1. FC Wunstorf (5.) zum Regionsduell in der Oberliga Niedersachsen. Nach dem doch recht guten Spiel und vor allem auch verdienten Sieg gegen den SSV Jeddeloh II vom vergangenen Wochenende war natürlich auch eine entsprechende Erwartungshaltung da. Auf der anderen Seite trafen heute zwei bisher recht gut stehende Abwehrreihen aufeinander. Wunstorf ließ Arminia zu Beginn erst einmal machen, ohne dabei aber wirklich viele Torchancen zuzulassen. Selbst kam die Mannschaft aus der Stadt des Fliegerhorstes aber auch nicht zu wirklich vielen Möglichkeit. Umso blöder, dass die erste richtige durch einen direkt verwandelten Freistoß dann auch gleich drin war. Zehn Minuten später dann auch noch das 0:2, bei dem der Ball vom Innenpfosten ins Tor sprang. Aber immerhin gelang Pascal Gos noch vor dem Seitenwechsel zum “psychologisch wichtigen Zeitpunkt” das 1:2. Aus der Pause kam Arminia wesentlich angriffslustiger und Wunstorf ließ die Blauen auch erst einmal wieder gewähren. Nur konnte aus wirklich guten 20 Minuten kein Kapital geschöpft werden. Der Ausgleich wollte nicht fallen. Durch die Einwechslung von Daniel Boateng verschaffte sich Wunstorf dann wieder einiges an Luft und Roman Ziesing musste nicht nur einmal großartig klären! So blieb es dann leider beim 1:2 und Arminia rutschte nach diesem Spieltag auf Platz 11 der Tabelle ab.

Gut 360 Zuschauer fanden sich zum Spiel am Bischofsholer Damm ein. Ein wenig Jubel konnte auf Gästeseite bei den Toren vernommen werden, ansonsten war da nicht wirklich viel. Auf Heimseite hing eine neue Zaunfahne die an frühere Erfolge der Blauen erinnert. Da ist der Zaun wieder ein Stückchen voller 🙂

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 360
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)


Created with flickr slideshow.

30.11.2014: 1. FC Wunstorf vs. SV Arminia Hannover 2:0 (0:0)

Zum letzten Pflichtspiel des Jahres ging es für den SV Arminia Hannover in die Region zum 1. FC Wunstorf. Von der Heimmannschaft und auch einigen Medien natürlich als Derby bezeichnet. Das Fazit kann wohl leider nur lauten, dass hier und heute nicht wirklich viel zu holen war. Wunstorf war wie die Gegner in den Spielen zuvor immer einen Schritt schneller und war auch gerade bei den Kontern bzw. dem schnellen Spiel gefährlich. Nicht von ungefähr kam es auch zu einem, korrekterweise nicht gegebenen, Abseitstreffer der Hausherren. Das 1:0 war gut herausgespielt und das 2:0 quasi mit dem Schlußpfiff auch nicht mehr wirklich entscheidend. Zudem gab es noch einen Außennetztreffer aus mehr als aussichtsreicher Position. Von daher gehen die Blauen, auch wenn es bisher eine gute Saison als Aufsteiger war aus den letzten drei Partien mit 0 Punkten und 0:10 Toren in die Winterpause. Weiter geht es dann im März …

Auch zuschauertechnisch war bei Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht wirklich viel los in Wunstorf. Schätzungsweise vielleicht 120 Personen am Rand des Spielfeldes der “barne-arena”, darunter wohl die Mehrzahl Anhänger der Blauen. Auch auf der Anreise war schon einiges los. Lief doch einiges an Polizei am Bahnhof in Hannover herum. Gladbach spielte in Wolfsburg und Goslar beim TSV Havelse. Warum man die Harzer allerdings in die S-Bahn bis nach Leinhausen steckte anstatt sie ab Kröpcke mit der Stadtbahn fahren zu lassen weiß wohl auch nur die Polizei. Genauso wie die Tatsache, dass die Polizei zur Sicherheit auch mal in Wunstorf  vorbeischaute.

Stadion: barne-arena Wunstorf
Zuschauer: 120 (geschätzt)
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: arena-aktuell (kostenlos)


Created with flickr slideshow.

22.11.2014: SV Arminia Hannover U19 vs. 1. FC Wunstorf U19 1:1 (1:0)

Kalt war es am heutigen Samstag, aber das hält ja nicht davon ab, mal ein wenig an die frische Luft zu gehen. Da in der Region Hannover bereits wieder einiges an Spielen abgesagt wurde oder zumindest noch auf der Kippe stand, wurde die sichere Variante mit dem Heimspiel der A-Junioren des SV Arminia Hannover in der Landesliga Hannover gegen den 1. FC Wunstorf gewählt. War ja immerhin Spitzenreiter gegen Tabellendritter, denn der SV Arminia will wieder zurück in die Niedersachsenliga. Die Partie im allgemeinen recht ausgeglichen, wobei beide Mannschaften doch einige Standprobleme auf dem tiefen Boden hatten. Da ist der ein oder andere Spieler weggerutscht und kam so nicht an Pässe heran. Kurzer Schreck, als die Gäste dann einen Freistoß aus gut 25 Metern direkt rechts an den Pfosten setzten. Kurze Zeit später dann aber das erlösende 1:0 für die Blauen. Eine Flanke von rechts wird mal eben mit der Hacke in die Maschen gesetzt! Allerdings gab diese Führung nicht unbedingt Sicherheit. Nach dem Seitenwechsel ließ man den Gästen zu viel Platz und Spiel und durch einige Fehler in der Rückwärtsbewegung gab es auch einiges an Chancen. Eine davon wurde dann leider auch genutzt. Eine Flanke von rechts kam flach in den Strafraum und musste dann nur noch eingeschoben werden: 1:1. Arminia versuchte nun wieder das Heft in die Hand zu nehmen. Es wurde schneller und direkter gespielt und schon hatte Wunstorf Probleme hinterherzukommen! Eine Exklusivmeinung hatte dann noch der Wunstorfer Trainer, der bei einem klaren Foul im Strafraum eindeutig eine Schwalbe gesehen haben will. Elfmeter für den SVA gab es natürlich auch nicht, was niemand so wirklich verstanden hat. So blieb es vor gut 80 Zuschauern im Rudolf-Kalweit-Stadion beim 1:1.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 80 (geschätzt)
Eintritt: – (Spende)
Stadionzeitung:


Created with flickr slideshow.

06.08.2014: TSC Vahdet Braunschweig vs. 1. FC Wunstorf 5:1 (3:0)

Am Mittwochabend gab es mal einen kleinen Abstecher zum Achtelfinale des niedersächsischen Landespokals. Zu Gast beim Landesligisten TSC Vahdet Braunschweig war ein kommender Gegner des SV Arminia Hannover, der Oberligist 1. FC Wunstorf. Sah es zu Beginn der Partie so aus, als ob der Oberligist alles im Griff hat und auch ein wenig vom Schiedsrichter begünstigt wird, änderte sich dies recht schnell. Zuerst wurde dem Türkischen Sportclub ein klarer Elfmeter verweigert. Wäre dies auf der anderen Seite passiert, hätte es wohl Elfmeter für Wunstorf und Rot für den Verteidiger gegeben! So gab es aber nichts. Aber im Anschluß bekamen die Gäste nicht mehr viel auf die Kette. Ein Doppelschlag in der 29. und 31. Spielminute bedeutete die 2:0-Führung für Vahdet, die sechs Minuten vor der Pause sogar noch auf 3:0 ausgebaut werden konnte. Einen Klassenunterschied sah man hier und heute nicht, eher im Gegenteil. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Wunstorf probierte es mal, aber dabei kam nicht all zu viel rum. Nach etwas mehr als einer Stunde das 4:0 für den TSC, ehe Wunstorf immerhin noch zum Ehrentreffer kam. Vier Minuten später fiel in der 83. Spielminute mit dem 5:1 auch gleichzeitig das letzte Tor der Partie. Von Arminia her noch bekannt sicherlich Abit Jusufi, dem aber heute auch nicht viel gelang.

Vom Teamchef handgezählte 71 Zuschauer fanden sich am Sportplatz bzw. der Bezirkssportanlage Melverode in Braunschweig ein. Darunter insgesamt fünf Hopper (1x BTSV, 2x Mageburg und 2x Arminia), was einer Quote von 7% an der Gesamtzuschaerzahl entspricht. Ihr merkt schon: Ansonsten war am Spielfeldrand nicht wirklich viel los. Dafür wusste aber das kulinarische Angebot durchaus zu gefallen: Lecker Wurst und Getränke zu absolut fairen Preisen (Bratwurst und Eistee zusammen 2,50€).

Die Bezirkssportanlage Melverode besteht im Endeffekt aus zwei Rasenplätzen ohne weiteren Ausbau. Das Maximum hier sind die Geländer (für Dirk: Stankett 🙂 ) am Hauptplatz sowie Flutlicht am Nebenplatz. Der nebenplatz wurde übriegsn schon automatisch von einem Rasenroboter gemäht. Sah schon recht interessant aus und der Platz ähnelte durchaus einem Teppich.

Stadion: BSA Braunschweig-Melverode
Zuschauer: 71
Eintritt: 5€
Stadionzeitung:


Created with flickr slideshow.

08.02.2014: 1. FC Wunstorf vs. SV Arminia Hannover 4:1 (4:1)

Nach etwas mehr als zwei Monaten Winterschlaf und eigentlich auch viel zu viel Arbeit, geht es nun auch bei mir endlich mal wieder mit Spielbesuchen weiter. Den Auftakt im Jahr 2014 macht das Testspiel zwischen dem Oberligisten 1. FC Wunstorf und dem Landesligisten SV Arminia Hannover. Da beide Vereine nicht über eigene Kunstrasenplätze verfügen, wurde sich auf der Anlage des SC Hemmingen-Westerfeld getroffen (aufmerksamen Lesern vielleicht noch aus dem letzten Jahr bekannt?!). Und auch in Hemmingen hat man dazugelernt, wie man noch zusätzlich den ein oder anderen Euro machen kann. Da hier und heute den ganzen Tag über Spiele stattfanden, hatte man sogar einen kleinen Imbisswagen bereitgestellt!

Das Spiel selbst ist eigentlich recht schnell erzählt. Für Wunstorf geht die Saison bereits am nächsten Wochenende los und die Mannschaft befindet sich seit über drei Wochen im Training. Das sah man dann auch auf dem Platz. Im Gegensatz zum SV Arminia lief hier vieles zusammen und passte einfach. Wobei die “Blauen” in den ersten 45 Minuten auch herzlich wenig Gegenwehr zeigten, was Trainer Alexander Kiene zu einer recht lauten Halbzeitpredigt ansetzen ließ. Da half es auch nichts, die Mannschaft am anderen Ende des Platzes zu versammeln. Aber einige der vier Gegentreffer waren auch alles andere als hart erkämpft durch die Wunstorfer, den Treffer für Arminia hat Björn Masur erzielt. Mitbekommen haben dürften es eigentlich alle. Nach dem Seitenwechsel wurde Arminia dann auch trotz der ganzen Wechselei besser und hatte gerade zum Ende hin einige sehr gute Chancen. Im gegensatz zum Torhüter und Neuzugang in Halbzeit 1 hatte sein Kollege im zweiten Durchgang recht wenig zu tun und konnte sich sogar durch zwei sehr gute Paraden auszeichnen! Tore fielen im zweiten Durchgang dann auch keine mehr, so dass die rund 30 Zuschauer so vor sich hin froren.

Und in eigener Sache: Die 5. Ausgabe unseres Fanzines Blick über den Lahmannhügel ist erschienen.

Stadion: Kunstrasenplatz Sportplatz Hohe Bünte Hemmingen
Zuschauer: 30 (geschätzt)
Eintritt:
Stadionzeitung: