06.04.2012: FK Dukla Praha vs. Bohemians 1905 2:0 (1:0)

Ostern stand vor der Tür und da weder Wochenend- noch Bereitschaftsdienste anstanden, konnte es mal wieder kurz ins Ausland gehen. Gut zwei Wochen vor den Feiertagen wurden sich mit Jürgen zusammen schon ein paar Gedanken gemacht und dann stand auch fest: Es geht in die Tschechische Republik, mein letzter Besuch dort datiert aus Mitte der 1990er Jahre (wie doch die Zeit vergeht 🙂 ). Katrin schloss sich der kleinen aber feinen Reisegruppe auch noch an und so ging es am Freitagmorgen zu dritt ab Göttingen gen Prag. Unterwegs noch ein bißchen Geocaching für die Dame stand am Abend das erste Spiel auf dem Plan: FK Dukla Praha gegen die richtigen Kängeruhs, Bohemians 1905. Der höherklassige Fußball konnte nicht wirklich begeistern, denn es rumpelte teilweise doch einiges. Immerhin schafften es die Gastgeber, sehr zum Jubel der eigenen Fans, vor der Pause zum 1:0 einzunetzen. Die Gäste waren einfach zu blind, sowohl im Abspiel als auch im Abschluss. Dieses Bild sollte sich auch in den zweiten 45 Minuten bis zum Abpfiff nicht mehr ändern. Lediglich Dukla gelang es noch ein weiteres Mal, den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Nach dem Spiel ging es dann noch “kurz” auf Hotelsuche bevor der restliche Abend/Morgen in einer Kneipe sowie einer sehr netten wenn auch recht stickigen Cocktailbar verbracht wurde. Den Lava Flow kann man durchaus empfehlen 😉

Offiziell 2.857 Zuschauer fanden sich im Stadion Juliska in Prag ein. Das kommt mit den eigenen Schätzungen auch sehr gut hin. Der Großteil des Supports kam (natürlich) von den Gästen. Sind diese doch die mehr oder weniger einzige große antifaschistische Gruppierung in Tschechien. Der Gästeblock, rechts auf der Haupttribüne untergebracht, machte im Prinzip die gesamte Spieldauer auf sich aufmerksam. Die Heimfans waren mittig auf der Haupttribüne untergebracht und waren zumindest hin udn wieder und nach dem 2:0 auch öfter akkustisch zu vernehmen. Nach Abpfiff kam es noch zu einer kleineren Auseinandersetzung, bei der ein Bohemians-Anhänger stürzte und mit dem Kopf auf den Stufen aufschlug. Ich konnte so leider keine weiteren Informationen über seinen Gesundheitszustand ausfindig machen, hoffe aber mal inständig, dass ihm nichts schlimmeres passiert ist. Sah schon übel aus und er hat sich auch nicht unbedingt bewegt. Kostenlos gab es noch die Stadionzeitung “Hlasatel Z Julisky” im Zeitungsformat mit aktuellen und historischen Informationen.

Das Stadion Juliska fasst offiziell 18.800 Zuschauer. Geöffnet war heute offiziell nur die Haupttribüne, während die drei restlichen Bereiche gesperrt blieben. Die Haupttribüne selbst ist überdacht und komplett versitzplatzt. Der Rest des Stadions, dass eine Mehrzweckanlage ist, besteht aus unüberdachten Stehplätzen. Dazu auf der Gegengerade noch der Pressebereich, dazu Flutlicht und eine Anzeigetafel. Fertig ist ein tschechisches Stadion, dass durchaus zu gefallen weiß 🙂

Stadion: Stadion Juliska Praha
Zuschauer: 2.857
Eintritt: 120 Kc (ca. 4,85€)
Stadionzeitung: Hlasatel Z Julisky (kostenlos)

Leave a Reply