13.11.2011: SV Arminia Hannover vs. 1. FC Wunstorf 2:3 (1:0)

Kurz und knapp: Schlecht! So oder so ähnlich muss wohl das Fazit des Heimspiels des SV Arminia Hannover gegen den 1. FC Wunstorf ausfallen. Auch jetzt, einige Tage nach dem Spiel, regt es mich noch auf, wenn ich beim Schreiben dieses (Kurz-) Berichts dran denke. Dominic Vilches-Bermudez brachte den SVA zwar sehr früh in Führung, dann passierte allerdings nicht mehr wirklich viel. Fast mit dem Pausenpfiff das 2:0, allerdings wurde der Treffer vom Schiedsrichter nicht anerkannt. Angeblich soll der Wunstorfer Torhüter im Fünfmeterraum behindert worden sein, dabei war er nur zu doof, den Ball festzuhalten. Und der anschließende Stinkefinger in Richtung Lahmannhügel wäre dann wohl eigentlich auch Rot gewesen! Tugay Tasdelen erzielte nach dem Seitenwechsel zwar noch das 2:0 per Foulelfmeter, aber danach lief irgendwie noch weniger zusammen als vorher. Ein erster, berechtiger Foulelfmeter brachte Wunstorf auf 2:1 heran, der zweite (geschenkte) Elfmeter führte zum Ausgleich. Und in der 89. Minute noch das 2:3. Zwar durch einen sehenswerten Treffer von der linken Angriffsseite, aber das war nur möglich, weil sich vorher vier Arminen einem angreifenden Wunstorfer widmeten, der dann nur noch abzuspielen brauchte. So hat sich die Mannschaft eine 2:0-Führung und auch noch die drei Punkte nehmen lassen. Warum auch immer …

Offiziell 350 Zuschauer fanden sich bei tief stehender Sonne im Rudolf-Kalweit-Stadion ein. Erstmals konnte man dabei die “Baustelle” vor der Haupttribüne bewundern. In diesem Bereich soll in der nächsten Zeit eine Terrasse mit direktem Zugang zur Vereinskneipe entstehen.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 350
Eintritt: 5€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

Leave a Reply