30.10.2011: SG Diepholz vs. SV Arminia Hannover 1:1 (0:0)

Einen Punkt gewonnen? Zwei Punkte liegengelassen? Zum Glück nicht auch noch verloren? Fragen über Fragen. Am 13. Spieltag musste der SV Arminia Hannover beim Tabellenletzten, der SG Diepholz antreten. Was sich auf dem Papier vielleicht nach einer einfachen und klare Aufgabe anhörte entpuppte sich als  zähe Angelegenheit. Die Gastgeber agierten sehr defensiv und setzten hin und wieder einen Konter. Zwar traf Sebastian Schirrmacher im 1. Durchgang mit einem Kopfball die Latte, das war es dann aber mehr oder weniger auch schon. Diepholz versuche te es auch ein, zweimal und daher ging es folgerichtig mit einem 0:0 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel dann der Auftritt von Maradona. So zumindest lautet der Spitzname des Diepholzers, der den Ball klar mit der Hand ins Tor von Sebastian Knust beförderte. Es sahen eigentlich mehr oder weniger auch alle, bis auf den Schiedsrichter und seinen für diese Seite zuständigen Assistenten. Umso schwerer war es für den SVA nun, gegen die defensiven Hausherren zum Erfolg zu kommen. Zu allem Überfluß wurde auch von ein Foulelfmeter vergeben: Der eingewechselte Garip Capin scheiterte am SGD-Schlußmann. Wenig später war es aber dann der ebenfalls eingewechselte Tugay Tasdelen, der ruhig und überlegt unten links zum 1:1-Ausgleich einschob. Viel mehr war dann aber auch nicht mehr drin. Umso ärgerlicher, dass der Tabellenführer verlor und man so jetzt nur auf fünf anstatt bis auf drei Punkte herangekommen ist.

Offiziell 80 Zuschauer fanden sich heute im Mühlenkampstadion ein, darunter bestimmt zu 40% Arminen. In Diepholz baut man gerade eine neue Mannschaft auf, nachdem es im Laufe der letzten Saison wohl einiges an Problemen, etc. gab. An der Kasse gab es immerhin die kostenlose Stadionzeitung “SGD aktuell” (36 Seiten, DIN A5, Farbe) und auch Wurst-Willi verkaufte schmackhafte Bratwurst. Nur Mikro-Marco Mikro-Micha sollte noch etwas an seinen Durchsagen arbeiten 🙂

Stadion: Mühlenkampstadion Diepholz
Zuschauer: 80
Eintritt: 5€
Stadionzeitung: SGD aktuell (kostenlos)

3 Comments

  1. Michael says:

    Moin, ich wollte mich nur für die hoffentlich konstruktiv gemeinte Kritik bedanken.
    Ich bin jetzt in meiner zweiten Saison und will mich natürlich noch steigern. Das alles war auch nur ein Zufall, mit dem Job als Stadionsprecher. Als Fan ins kalte Wasser gesprungen. Macht aber echt Laune das Ganze. Ich hoffe unsere Jungs halten die Liga und wir sehen uns noch mal in Diepholz.
    Eine Anmerkung habe ich aber noch.Wir haben Pommes Biene, Bratwurst Willi, Kalle den Arsch für alle und Mikro- Micha!!!
    Mikro-Marco gibt es bei uns nicht.

    PS: Leider haben wir unsere Helga “Die Thekenschlampe” nicht mehr in unserem Team.

  2. Torsten says:

    Moin,

    die Kritik war durchaus konstruktiv gemeint und bei uns ist es im Stadion teilweise auch nicht besser. Da bekommt man von den Durchsagen teilweise auch nicht wirklich viel mit. Und bei uns wird das ganze ja auch mehr oder weniger alles von Fans gemacht. Das ist in den Ligen ja eigentlich auch das schöne!

    Das mit dem Mikro-Micha ändere ich gleich noch 😉

  3. […] der Zuschauerzuspruch: Vielleicht 150 Besucher fanden sich bei schönem Wetter im weiten Rund ein. Micro-Micha aus Diepholz konnte leider auch nicht gesichtet […]

Leave a Reply