28.05.2011: Goslarer SC 08 vs. SV Arminia Hannover 5:0 (2:0)

Und wieder abgestiegen … Irgendwie kommt mir diese Achterbahnfahrt aus der letzten Abstiegssaison bekannt vor 🙁 Am heutigen Samstag ging es mit dem SV Arminia Hannover zum Regionalliga-Absteiger Goslarer SC 08. Leider sollte sich der eigentlich ganz gute Beginn nicht bestätigen. Der Kopfballtreffer von Tugay Tasdelen war laut Schiedsrichter bzw. seinem Assistenten nicht hinter der Linie, Marcel Ibanez scheiterte freistehend am Goslarer Keeper und Michael Zydek wurde im Strafraum gelegt, stand wieder auf und weg war der Ball. Der Assistent hatte mit der Fahne auch schon gezuckt. Wäre Zydek liegengeblieben hätte er den Elfmeter wohl bekommen. Soviel zum Thema Fair Play. So erzielten die Hausherren in der 37. Spielminute das 1:0 und nachdem die “Blauen” den Ball vor Tor nicht wegbekamen, viel quasi mit dem Halbzeitpfiff das 2:0. Danach lief beim SVA nicht mehr viel zusammen und die restlichen Tore ware eine logische Folge. Zum Glück waren es dann “nur” fünf in der Endabrechnung. Aber das ist bei dem Torverhältnis (jetzt -31) auch egal. Aufgrund der Tatsache, dass Lüneburg gewonnen hat und der Rückstand nun schon sieben Punkte plus das Torverhältnis beträgt, zudem Northeim und Drochtersen/Assel auch noch vor Arminia stehen, war dass dann wohl der Abstieg in die Landesliga.

Gut 300 Zuschauer fanden sich in dem S-Arena genannten Osterfeldstadion in der Kaiserstadt ein. Darunter eine doch recht große Anzahl aus Hannover. Auf Heimseite auch jede Menge netter Leute, wenn man vielleicht man von den beiden Hobby-Ultras absieht. Eine Stadionzeitung konnte so leider auch nicht ausgemacht werden.

Die S-Arena auf dem Osterfeld wurde nach dem Regionalliga-Aufstieg des GSC umgebaut. Man hat hier relativ schnell ein paar Fertigbetonteile hingestellt und nun ein Stadion mit einem Fassungsvermögen von 5.001. Die Haupttribüne ist in der Mitte überdacht und bietet neben Sitzschalen und der Gastronomie auch ein paar Stehplätze am Rand. Auf beiden Hintertorseiten gibt es unüberdachte Tribünen, einmal Sitzschalen und einmal Stehplätze und die Gegengerade bietet unüberdachte Stehplätze an. Dazu stehen noch sechs Flutlichtmasten im Rund.

Stadion: S-Arena Goslar
Zuschauer: 300
Eintritt: 8€
Stadionzeitung:

Leave a Reply