31.10.2010: FC Eintracht Northeim vs. SV Arminia Hannover 2:3 (2:1)

Zum Abschluß des Fußballwochenendes und nach überstandener kleiner Kneipentour von Samstag auf Sonntag ging es zusammen mit zweimal Jens im Auto nach Northeim. Beim dortigen FC Eintracht Northeim gastierte heute der SV Arminia Hannover. Beide Mannschaften stehen in der Tabelle unter dem Abstiegstrich, wobei die Gastgeber das etwas bessere Torverhältnis haben. Beziehungsweise hatten 🙂 Denn der SVA ging durch Michael Zydek verdient mit 0:1 in  Führung. Allerdings schlichen sich dann weider einmal ein paar Unaufmerksamkeiten ein und innerhalb von zwei Minuten hatten die Hausherren eine 2:1-Führung herausgeschossen, die auch bis zum Halbzeitpfiff hielt. Und das auch noch in Unterzahl, da ein Northeimer recht früh mit Gelb-Rot vom Feld flog. Insgesamt gab es einige gelbe Karten, wobei die Northeimer diese in erster Linie durch ihre andauernde Meckerei erhielten. Nach dem Seitenwechsel schlugen aber dei Arminen zweimal innerhalb von drei Minuten verwandelte Garip Capin zwei Foulelfmeter zum 2:3. Das Spiel wurde nun offener, wobei die Gäste doch die besseren Chancen hatten, diese aber leider einmal mehr nicht nutzten. Trotz allem wurden drei verdiente Punkte mit nach Hause genommen.

Offiziell 380 Zuschauer fanden sich im Stadion ein. Darunter neben einer zweistelligen Anzahl an Arminen leider auch einiges an rechtem Klientel aus Northeim, das anscheinend im Stadion nicht nur geduldet sondern auch akzeptiert wird. Unterstützt haben diese Fans ihr Team passenderweise mit Trommel und Luftschutzsirenen. So gab es die letzten 20 Spielminuten doch einiges an Provokationsversuchen dieser Personen sowohl Richtung Arminenfans als auch Richtung Arminenmannschaft. Schade, aber ein Verein mit solchen Kunden darf meinetwegen auch gerne absteigen!Die Stadionzeitung heißt sinnvollerweise “Stadionheft” und liegt kostenlos an den Kassen aus. Im DIN A5-Format wird  auf 20 Seiten, davon gut 50% Werbung, aktuell berichtet. Und die heutige Ausgabe hat ja vielleicht sogar einmal Sammlerwert. Handelt es sich doch um eine Ausgabe mit kleinem Fehldruck (Anminia Hannover) auf der Titelseite.

Das Gustav-Wegner-Stadion in Northeim ist eine Mehrzweckanlage mit Tartanbahn und weiteren Einrichtungen für die Leichtathletik. Dazu gibt es eine kleine überdachte Holztribüne mit Sitzbänken und etwas störenden Holzpfeilern, die die Sicht leider etwas einschränken. Auf der Gegengeraden gibt es zwei Stehplatztribünen, die nicht überdacht sind. Die beiden Hintertorseiten sind nicht weiter ausgebaut.

Stadion: Gustav-Wegner-Stadion Northeim
Zuschauer: 380
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Stadionheft (kostenlos)

Leave a Reply