SV Arminia Hannover vs. VfB Oldenburg 0:3 (0:2)

3. Spieltag in der Oberliga Niedersachsen und der SV Arminia Hannover empfing am Sonntagnachmittag (22.08.2010, 15:00 Uhr) den VfB Oldenburg. Im Laufe der Partie merkete man dem SVA dann doch irgendwie an, dass die letzten Wochen einiges an Kraft gekostet haben. Die Frische fehlte irgendwie. Oldenburg ging in der ersten Halbzeit mit 0:2 in Front, wobei Sebastian Knust sich einen Freistoß zum 0:1 ins eigene Tor faustete und die gesamte Abwehr beim 0:2 nicht gut aussah. Nach dem Seitenwechsel hatte Marvin Ibekwe zwei große Chancen, den Anschlußtreffer zu erzielen, scheiterte aber am Oldenburger Torhüter. Das 0:3 war dann irgendwie die logische Folge und Torhüter Sebastian Knust war es zu verdanken, dass die Niederlage letztendlich nicht noch höher ausfiel. Er hielt unter anderem einen Strafstoß inkl. Nachschuss.

Gut 600 Zuschauer fanden sich im Rudolf-Kalweit-Stadion ein. darunter auch einige Oldenburger die recht klar die Stimmhoheit im Stadion hatten. Auf dem Lahmannhügel war es zeiweise doch recht ruhig. Schade wieder nur einmal mehr, dass die Polizei diese Begegnung als Sicherheitsspiel einstufte und den Oldenburgern einen eigenen abgetrennten Block zuwies. So traf man sich mit ein paar Oldenburger bereits vor dem Spiel nebenan auf dem Platz des Post SV Hannover, die die 2. Mannschaft des SVA die SG Blaues Wunder II mit 4:0 schlug. Letztendlich wurde aber auch aufgrund nicht vorhandener Verpflegungsstände, etc. der “Gästeblock” geöffnet und die Oldenburger standen neben den Arminen in der Kurve des Stadions. Die einzigen, die dann mehr oder weniger allein im Gästeblock verblieben waren die Polizisten …

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 600
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€; Doppelausgabe)

Galerie

Leave a Reply