SV Curslack-Neuengamme vs. TSV Buchholz 08 0:1 (0:0)

Und ein weiteres Nachholspiel sollte in der Region Hamburg beehrt werden. Der SV Curslack-Neuengamme erwartete auf der heimischen Anlage den TSV Buchholz 08. In der Folge entwickelte sich allerdings ein eher langweiliges Spiel. Lediglich ein paar Abwehrfehler führten hin und wieder einmal zu einer Chance. Und dies trotz der Tatsache, dass der SVCN durch einen Sieg bis auf drei Punkte an Tabellenführer SC Victoria herankommen könnte. Und so lief das Spiel dann mehr oder weniger so vor sich hin und es war ein wenig verwunderlich, dass in der 80. Minute doch noch ein Treffer fiel. Und zwar für die Gäste aus Buchholz. Passend dazu auch noch, dass sich ein Curslacker in der 89. Minute dazu hinreissen ließ, direkt vor den Augen des Schiedsrichters einfach mal seinem Gegenspieler vor lauter Frust von hinten in die Beine zu treten. Klarer Fall und die rote Karte. Anders kann man so eine Dummheit aber auch nicht bestrafen.

355 Zuschauer fanden sich am Sportplatz ein. Wir waren bereits 1,5 Stunden vor Beginn vor Ort und genossen noch das Wetter in einem nahen Biergarten. Dort trafen dann neben den schon im letzten Bericht erwähnten Groundhopper auch noch eine Autobesatzung mit Anhängern des Karlsruher SC ein. Und beim Spiel selbst liefen noch wietere Personen herum. Aus Buchholz war eine komplette Busladung Unterstützer angereist und machte sich zwischendurch immer mal wieder mit ihren Lärminstrumenten bemerkbar. Zusammen mit einigen Fans vom SC Victoria und dem FC Eintracht Norderstedt hat man sich vor einiger Zeit auch zu den Nordstaat Partysanen zusammengeschlossen. Und auch eine Stadionzeitung gab es zum heutigen Spiel bzw. eine Gesamtausgabe zu den Nachholspielen über das Osterwochenende: “Vereinsbrille“. Diese kommt im Format DIN A4, schwarz-weiß und auf 16 Seiten kostenlos daher.

Beim Sportplatz Gramkowweg handelt es sich um einen Kunstrasenplatz der neueren Generation. Auf einer Seite gibt es über gut 40 Metern drei etwas höhere Steinstufen, die den Blick auf das Spielfeld etwas erleichtern. Ansonsten steht man eigentlich nur ebenerdig. Auf der Gegenseite gibt es noch ein paar Holzbänke, von denen aus man aber auch nicht wirklich etwas sieht. Da sind die (kostenlosen) Stehplätze außerhalb der Anlage am Zaun schon besser.

Stadion: Sportplatz Gramkowweg Hamburg (Kunstrasen)
Zuschauer: 355
Eintritt: 5€
Stadionzeitung: Vereinsbrille (kostenlos)

Galerie

Leave a Reply