Altonaer FC 1893 vs. HSV Barmbek-Uhlenhorst 3:2 (2:1)

Nur einen Tag dem dem grandiosen Auswärtssieg des SV Arminia ging es zusammen mit BTH-Jens mal wieder nach Hamburg. Ziel war die Sonntagspartie vom 6. September 2009 zwischen dem Regionalliga-Absteiger Altonaer FC 1893 und dem HSV Barmbek-Uhlenhorst in der Hamburg-Liga. Die Begegnung ist wohl für beide Teams das Spiel der Saison. Altona bestimmte in der 1. Halbzeit das Spiel, aber BU erzielte den ersten Treffer zum 0:1. Aber bis zum Halbzeitpfiff konnte Altona neben dem Ausgleich auch noch den mehr als verdienten Führungstreffer erzielen. Leider stellten die Gastgeber dann das Fußballspielen mehr oder weniger komplett ein. Man versuchte wohl, die Führung über die Zeit zu bringen. Folgerichtig fiel der Ausgleich, wenn auch durch einen mehr als lachhaften Strafstoß. Im allgemeinen fingen einige BU-Spieler an, doch recht unfair zu werden und schauspielerten unschön. Altona gelang dann aber doch noch der 3:2-Siegtreffer, BU beendet die Partie mit 10 Mann. BU bleibt damit im Tabellenkeller, der AFC muss ganz klar an seiner Auswärtsschwäche arbeiten, um noch oben ranzukommen.

Offiziell 593 Zuschauer fanden sich auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn ein. Mehr oder weniger zeitgleich fand aber beispielsweise der Tag der Legenden am Millerntor statt und das Wetter sah auch nicht unbedingt gut aus. Zwar blieb es trocken, hat aber vielleicht doch ein paar Leute vom Spielbesuch abgehalten. BU hatte ein paar Fans mitgebracht, die sich mit Spruchband, Trommeln und anderen Instrumenten Gehör verschafften. Allerdings war das “Auswärtssieg, Auswärtssieg” und “Auswärtssiege sind schön …” nach der 0:1-Führung doch mehr als verfrüht. Bei Altona stehen die Fans seit der Rückkehr auf die AJK wieder in ihren drei Blöcken verteilt. Eine kleine Schlägerei gab es kurz vor Ende der Partie noch zwischen einigen BUlern und einiger AFClern. Aber was stellt sich BU auch direkt neben den größten AFC-Block und pöbelt dann auch noch …

Nach dem Abstieg ist Altona auf die Adolf-Jäger-Kampfbahn zurückgekehrt. Wie es mit einem Stadionneubau oder ähnlichem weitergeht, steht momentan mehr oder weniger in den Sternen. Zumindest sind keine klaren Tendenzen zu erkennen. Dafür haben die Fans die Kneipe im Keller mit Fanecke und -utensilien mehr als nett eingerichtet. Die Stadionzeitung kommt mittlerweile als DIN A5 und kostenlos daher. Zudem ist sie im Internet kostenlos als PDF verfügbar.

Stadion: Adolf-Jäger-Kampfbahn Hamburg-Altona
Zuschauer: 593
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Stadion-Info (kostenlos)

Galerie

Leave a Reply