SV Arminia Hannover vs. BTSV Eintracht 2:4 (1:3)

Erste Pflichtspielniederlage für den SV Arminia Hannover in der aktuellen Saison. Gegen den Drittligisten des BTSV Eintracht gab es eine 2:4-Niederlage. Damit verbunden ist dann auch der Abschied aus dem diesjährigen NFV-Pokal. Die Gäste gingen schon recht früh in Führung, allerdings konnte Marko Schwabe dies noch durch einen Foulelfemter vier Minuten später ausgleichen. Aber die Braunschweiger erhöhten allein bis zur Pause auf 1:3. Arminia schien nie richtig ins Spiel zu finden bzw. von Außen betrachtet irgendwie ängstlich an dieses Spiel zu gehen. So erspielten sich die Gäste noch einige weitere Chancen, die aber meist von Sebastian Knust im Arminen-Tor geklärt werden konnten. Nach dem Wechsel dann das gleiche Bild. Aber Marian Pingel erzielte eine gite Viertelstunde vor Schluß noch den 2:3-Anschlußtreffer, nachdem die Braunschweiger hinten gepennt hatten. Es keimte noch einmal Hoffnung auf, die aber dann kurze Zeit später durch das 2:4 erstickt wurde. Alles in allem aber eine verdiente Niederlage gegen einen zwei Klassen höher spielenden Gegner, der mit der gezeigten Leistung aber in der Liga auch nicht bestehen dürfte.

Gut 1.200 Zuschauer fanden sich im Rudolf-Kalweit-Stadion am Bischofsholer Damm ein. Der Lahmannhügel, der dann doch nicht komplett aus Pufferzone galt, startete gleich mit der Unterstützung der “Blauen” durch während man von Gästeseite akkustisch sehr, sehr wenig vernahm. Und ansonsten gab es halt wieder jede Menge Polizei und dazu auch noch gerade zum Ende hin sehr schlechtes Wetter. Und nein, die Wetterbilder sind nicht “bearbeitet” worden 😉

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 1.200
Eintritt: 11€ (Tribüne), 8€ bzw. 5€ (ermäßigt) Stehplatz
Stadionzeitung: Heute keine
Getränke: 2€
Bratwurst: 2€

Galerie

Leave a Reply