22.05.2016: MTV Ilten vs. SV Arminia Hannover 0:2 (0:1)

Zwar mal mal wieder eine Bereitschaftswoche, aber es ging dann am Sonntagmorgen mit dem Auto kurz nach Ilten/Sehnde, denn dort traten um 10:30 Uhr die Frauen des SV Arminia Hannover zum letzten Auswärtsspiel der Saison beim MTV Ilten an. Und die Ausgangslage war immer noch die gleiche: Arminia musste gewinnen, wenn man das Ziel Meisterschaft weiterhin in der eigenen Hand haben möchte. Grund hierfür ist nicht nur Verfolger TuS Kleefeld sondern auch die Tatsache, dass der TSV Isernhagen in dieser Saison bereits zweimal nicht angetreten ist und sollte dies ein drittes Mal passieren, würden die Partien der Isernhagenerinnen annuliert und Arminia sechs, Kleefeld aber nur drei Punkte abgezogen werden. Die Partie gestaltete sich wie auch die Pokalbegegnung vor einigen Wochen recht ausgeglichen, auch wenn die Arminiafrauen sich im Bezug auf die Torchancen ein Chancenübergewicht erarbeiteten. Das lag sicherlich auch am Führungstreffer zum 0:1, der gleich in der 3. Spielminute fiel. Dadurch ergab sich natürlich einiges an Konterchancen. Es sollte dann aber bis zur 52. Spielminute dauern, ehe das 0:2 durch einen schönen Fernschuss aus etwa 25 Metern fiel, wobei der Ball für die Torhüterin unhaltbar oben rechts aus Sicht der Schützin einschlug. Sehr schöner Treffer und gleichzeitig auch der Endstand in der spannenden und fairen Partie. Und auch die Torhütern Iltens brauchte heute wohl einige Minuten um warm/wach zu werden. Aber danach flogen die Abschläge wie bereits bekannt häufig bis zum gegnerischen Strafraum. Damit steht jetzt “nur” noch ein Schritt zur Meisterschaft an: Heimsieg im letzten Ligaspiel der Saison.

Damit war ich dann innerhalb weniger Wochen bereits das zweite Mal hier auf dem B-Platz 🙂 Auch wieder anwesend war der Hund, der di egesamte Spielzeit über mit seinem “Stöckchen” beschäftigt war und dieses abknabbert. Da hat ihn auch der Ball auf dem Spielfeld nicht ansatzweise interessiert. Nur einmal wurde er aufmerksam, nämlich als Frauchen verletzt raus musste. Da ist er dem Vater der Spielerin doch glatt mal gleich hinterher. Hörte aber aufs Wort, als er wieder vom Platz geschickt wurde (also der Hund, nicht der Vater)! Ansonsten fand sich doch einiges an Arminen unter den etwa 40 Zuschauern an der Hugo-Remmert-Straße ein. Zu meinem Glück hätte eigentlich nur noch ein Kaffee gefehlt, aber leider war die Vereinsgaststätte noch gesachlossen.

Stadion: B-Platz Sportplatz Hugo-Remmert-Straße Ilten
Zuschauer: 40
Eintritt:
Stadionzeitung:


Created with flickr slideshow.

Leave a Reply