SV Arminia Hannover vs. VfL Oldenburg 0:2 (0:2)

Puh, dann werde ich mal versuchen, einen Bericht zum Spiel des SV Arminia Hannover gegen den VfL Oldenburg vom 16. November zu verfassen während hier “nebenbei” noch ein Webcast zum Thema Understanding the WPA/WPA2 Break des SANS Institutes zur mehr oder weniger geknackten WLAN-Verschlüsselung läuft.

Leider haben die “Blauen” einmal mehr die ersten 15 bzw. 20 Minuten verpennt und lagen zu diesen Zeitpunkt auch schon mit 0:2 gegen die VfLer hinten. Oldenburg musste sich für die beiden Treffer nicht einmal großartig anstrengen, sondern nur die Geschenke der Arminen annehmen. Erst nach diesem Rückstand versuchten sich auch die Hausherren im Toreschießen, was aber nicht wirklich gelang. Selbst dann nicht, als die Oldenburger nach nicht einmal 40 Minuten nur noch mit 10 Mann spielten (Rot für Cüneyt Özkan nach Tätlichkeit an Marko Schwabe). Auch in der 2. Halbzeit schafften es die “Blauen” nicht, die Kugel im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Die Gäste dagegen brachten den Vorsprung mehr oder weniger clever über die Zeit. Mit der Leistung wird es für Arminia am kommenden Sonntag in Heessel sehr schwer werden.

Wieder einmal nur gut 250 Zuschauer fanden sich bei zumindest in der 1. Halbzeit regnerischem Novemberwetter im Rudolf-Kalweit-Stadion ein. Zwar feuerte der Lahmannhügel die Arminen immer wieder, auch mit Unterstützung aus Levante, an, aber auch das half nichts. Aus Oldenburg konnten so direkt keine mitgereisten Anhänger ausgemacht werden.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 250
Eintritt: 8,00€ (freie Platzwahl)
Stadionzeitung: Arminenpost (1€)

Galerie

Leave a Reply