SV Eintracht Nordhorn vs. SV Arminia Hannover 4:2 (1:1)

Leider war Nordhorn mal wieder keine Reise wert! Trotz einer wirklich guten Leistung des SV Arminia Hannover gewannen die Gastgeber vom SV Eintracht Nordhorn die Partie mit 4:2. Zwar konnten die Arminen nach dem 1:0 für die Hausherren durch Garip Capin sofort zurückschlagen und hatten mit einem Pfostenschuss kurz nach dem Seitenwechsel durch einen Pfostentreffer von Michael Zydek sogar die Chance zur Führung. Nordhorn legte dann das 2:1 vor, was Marian Pingel dann wiederum mit dem 2:2 konterte. Die Hausherren schossen kurze Zeit später den dritten Treffer. Da die Nordhorner Abwehr aber immer wieder arrg ins schwimmen geriet, wechselte Trainer Bernd Krajewski offensiv und, so dass zum Ende sogar vier Stürmer auf dem Platz standen. Leider gab es dann noch den Konter zum entscheidenen 4:2. Alles in allem ein recht interessantes Spiel mit vielen Torszenen auf beiden Seiten.. So wurden die “Blauen” auch verdient mit Beifall verabschiedet.

Nach Nordhorn ging es von Fanseite diesmal in zwei Autos (insgesamt waren es wohl knapp 20 Arminen). Insgesamt waren wohl rund 350 Zuschauer vor Ort. Trotz eines Ausfalls auf Arminiaseite (Ausrutscher mit Krankenhausaufenthalt auf den rutschigen Stufen der Haupttribüne) war es aber kein Problem, die Stimmhoheit im Stadion zu erlangen. Der Nordhorner an sich scheint neben Torjubel in erster Linie dann zum Leben zu erwachen, wenn die eigene Mannschaft die Punkte auch wirklich sicher hat. Das ist sicherlich noch ausbaufähig, auch wenn der Stadionsprecher sich schon fleißig in Arena-Manier zur Kundenanimierung versucht. Die Stadionzeitung hört auf den Namen Kick! und liegt (sofern amn nicht zu spät kommt) kostenlos am Eingang aus.

In Nordhorn durfte dann auch die neue Tribüne “bewundert” werden. Leider regnet es trotz Überdachung doch sehr rein, was dann auch für die teilweise rutschigen Stufen sorgt. Und ganz fertig scheint dieser Neubau auch noch nicht zu sein. Zumindest fehlt an einigen Stellen noch der Putz und die Räume im Innern des Baus scheinen auch noch nicht fertiggestellt zu sein.

Stadion: Eintracht-Stadion Nordhorn
Zuschauer: 350 (geschätzt)
Eintritt: 10,00€ (Tribüne) bzw. 6,00€ Stehplatz
Stadionzeitung: Kick! (kostenlos)

Galerie

Leave a Reply