SV Arminia Hannover vs. VfL Osnabrück II 4:3 (3:2)

Zurück von der Atlantikküste empfing der SV Arminia Hannover am Sonntag, den 5. Oktober 2008 den VfL Osnabrück II im heimischen Rudolf-Kalweit-Stadion. Was würde uns nach dem 0:6 in Meppen vom vergangenen Wochenende erwarten? Auf jeden Fall wurde es wieder torreich. Die “Blauen” liefen seit der 3. Spielminute mal wieder einem Rückstand hinterher. Aber die Köpfe wurden nicht hängengelassen, sondern man kämpfte und spielte weiter nach vorne. Björn Zimmermann und Sven Riedel schossen Arminia in Führung. Osnabrück konnte noch einmal zum 2:2 ausgleichen ehe Malek Barudi in der 44. Minute die 3:2-Pausenführung erzielte. Auch nach dem Wechsel ging es munter weiter in beide Richtungen. Osnabrück glich erneut aus und Tugay Tasdelen erzielte in der 77. Minute den 4:3-Siegtreffer. Und nicht nur die Mannschaft wurde anschließend vom Lahmannhügel gefeiert, auch ein klares Bekenntnis zum Trainer Bernd Krajewski folgte von hier.

Nur rund 250 Zuschauer fanden bei regnerischen Wetter den Weg ins Stadion am Bischofsholer Damm. Dies mag sicherlich an den vorangegangenen leistungen aber vielleicht auch an einigen Unstimmigkeiten im Umfeld gelegen haben. Diejenigen, die da waren, sollten ihr Kommen aber nicht bereuen. Auch der Lahmannhügel zeigte einmal mehr, dass in Sachen Anfeuerungen und Stimmung mehr geht als in den letzten Spielen.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 250 (geschätzt)
Eintritt: 8,00€ (bei freier Platzwahl)
Stadionzeitung: Arminenpost (1€)

Galerie

Leave a Reply