07.04.2013: OSV Hannover vs. SV Arminia Hannover 1:1 (1:1)

13:05 Uhr Treffpunkt zur Anreise zum Auswärtsspiel des SV Arminia Hannover und trotzdem gut 30 Minuten vor Anpfiff beim heutigen Gastgeber, dem OSV Hannover angekommen. Das ist die Landesliga Hannover 🙂 Vom Anpfiff weg war es eigentlich erst einmal ein recht gutes Spiel. Beide Mannschaften versuchten etwas, Arminia hatte ein wenig mehr vom Spiel und auch die ein oder andere Chance mehr. Aber wie es bei den “Blauen” häufiger so ist: Man macht das Spiel und der Gegner das Tor. Diesmal war es der auch bei Arminen noch bekannte Zeki Ari, der zum 1:0 für die Oststädter traf. Aber keine sechs Minuten später lupfte Christian Brüntjen den Ball aus gut 18 Meter über Freund und Feind zum verdienten und vielumjubelten Ausgleich in die Maschen. Bis zum Pausenpfiff ging es dann auf beiden Seiten hin und her, mit etwas Glück für Arminia, als ein Kopfball von Ari an die Latte ging sowie ein Treffer von Hans-Martin Schneider aufgrund vorangegangen Foulspiels am Arminentorhüter Niklas Michel. Nach dem Seitenwechsel hatte dann der OSV etwas mehr vom Spiel. Die größte Chance für die Gastgeber klärte Michael Zydek auf der Torlinie. Zum Glück hatte der umsichtige OSV-Trainer Hilger Wirtz von Elmendorff seinen Stürmer Zeki Ari da schon ausgewechselt gehabt. Ein verdienter Punkt für den SVA, wenn auch zum Ende hin vielleicht ein wenig Glück mit dabei war. Aber das braucht man ja auch um Meister zu werden 🙂 Zumde schienen einige OSV-Spieler heute auch wesentlich besser/motivierter als in anderen Partien.

Offiziell 680 Zuschauer und damit laut Medienberichten die meisten seit einigen Jahrzehnten für den OSV, sahen das auch in den Medien (naja, zumindest der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, über die Neue Presse und deren Ressortchef für den Amateurfußball braucht man im Bezug auf Arminia ja nicht viele Worte verlieren) entsprechend gewürdigte Stadtderby. Auf Arminenseite war seit langer Zeit mal wieder eine mehr als stattliche Anzahl an Anhängern anzutreffen. Dazu noch Altona 93, die Hopperkollegen von Calcio Culinaria aus Kiel, den Ewigkeiten nicht mehr gesehenen Marko und Dennis von Groundhopping Germany und damit den German Villans, den Engländer Graham aus Bückeburg und auch der ein oder andere Anhänger des VfB Stuttgart. Dazu wurden die “Blauen” fleißg angefeuert und auch einige OSVer auf der Hauttribüne versuchten zumindest dagegen zu halten. Lediglich die 2. Mannschaft des OSV fiel durch typisches Bundesliga-Kunden-Rumgepöbel auf der Gegengeraden da etwas negativ heraus. Ansonsten war es aber ein netter Nachmittag, der dem OSV auch einiges an Umsatz gebracht haben dürfte. Die farbige Stadionzeitung “Heimspiel” gab es kostenlos. Neben recht viel Werbung gibt es auch ein paar wenige Informationen zum Spiel und der Lage der Liga.

Stadion: Oststadtstadion Hannover
Zuschauer: 680
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Heimspiel (kostenlos)

Leave a Reply