23.01.2013: Südafrika vs. Angola 2:0 (1:0)

Wieder einmal musste gereist werden, aber wir wollten ja unsere neue “Follow-your-Team-Serie-Kap-Verde” nicht reißen lassen ;-) Den Auftakt in Durban machte aber der Gastgeber Südafrika vor recht gut gefülltem Haus gegen Angola. Der “Bafana Bafana” konnte man im gegensatz zum Eröffnungsspiel auf jeden Fall eine Leistungssteigerung attestieren. Sehr zur Freunde der Fans fiel nach einer guten halben Stunde das 1:0 und damit auch der erste Treffer der Gastgeber in diesem Turnier. Angola konnte in erster Linie durch Fouls “glänzen”, lieferte ansonsten eine eher überschaubare Leistung ab. Folgerichtig kam Südafrika auch nie richtig in Gefahr und mit dem 2:0 in der 62. Spielminute war dieses Spiel dann auch entschieden. So haben die Gastgeber sehr gute Chancen, ins Viertelfinale einzuziehen.

Überzeugend heute auch das Publikum. Zwar gab es wieder nerviges Vuvuzela-Getröte, aber auch Anfeuerungs- und Sangesversuche selbst auf der Haupttribüne. Immer wieder losgetreten von schwarzen und weißen Fans zusammen. Und selbst die in Afrika nicht so heimische La Ola-welle schwappte einige Male durchs Rund. Die Fans aus Angola, ebenfalls auf der Haupttribüne untergebracht, sangen mehr oder weniger das gesamte Spiel durch, konnten aber kaum vernommen werden. Gut gelöst heute auch das Stadioncatering! Das lief endlich auch mal einigermaßen flüssig. Zudem durften die vier “Weißbrote” unserer Reisegruppe auch noch für das ein oder andere Foto herhalten ;-)

Bescheiden dagegen die Sicht auf den mit teuersten Plätzen im Stadion. Schön beeinträchtigt durch fünf Fahnenmasten, die die Sicht aufs Feld schon sehr einschränkten. Fazit der Tour bisher: Die besten Plätze waren eigentlich immer die mit den günstigsten Preisen! Der Neubau steht direkt neben dem alten Kings-Park-Stadium und ist die Heimat des südafrikanischen Erstligisten AmaZulu, wird aber auch für Cricketveranstaltungen genutzt. Hauptaugenmerk bei dem Neubau ist sicherlich der Stahlbogen, der das Stadium überspannt. Der Bogen kann sogar entsprechend befahren werden. Ansonsten gibt es aber wenig spektakuläres über das Stadion mit seinen zwei Rängen zu schreiben.

Stadion: Moses-Mabhida-Stadion Durban
Zuschauer: 45.000
Eintritt: 70 ZAR (ca. 6,50€)
Stadionzeitung: -

Leave a Reply