21.01.2013: Nigeria vs. Burkina Faso 1:1 (1:0)

Nachdem wir den Äthiopiern vor dem Stadion noch ein wenig beim feiern zuschauten, ging es wieder rein. Diesmal ohne Kontrollen zu den Aufgängen und daher direkt auf die Haupttribüne in den Unterrang. Nigeria war hier sicherlich der Favorit, allerdings wurde das Spiel mit zunehmender Spieldauer immer langweiliger. Nigeria ging zwar, auch nicht unverdient, mit 1:0 in Führung, aber ansonsten lief bei beiden Teams nicht viel zusammen. Nigeria konnte seine weiteren Chancen nicht nutzen und in der 4. Minute der Nachspielzeit, als viele bereits auf dem Weg nach draußen waren, fiel der vielumjubelte Ausgleich. Abpfiff und raus zu den Shuttelbussen …

Das Stadion jetzt natürlich noch wesentlich leerer als vorher schon. Die Anhänger beider Teams teilweise mit Ganzkörperbemalungen und aufwendigen Verkleidungen. Burkina Fasos Fans (die Burkinabe) waren zwar in der Unterzahl, wurden aber genau wie ihre nigerianischen Pendants, von den noch anwesenden Äthiopiern unterstützt. Nur mit Sambia wollte niemand spielen :-) Sangesbeständiger waren bei diesem Spiel insgesamt aber auch ganz klar die Anhänger des Außenseiters.

Nach dem Abpfiff ging es dann wie geschrieben zu den Shuttlebussen. Diese fuhren recht schnell los und waren auch sehr schnell wieder am zentralen Sammelpunkt, da eigentlich kein Verkehr mehr herrschte. Von dort ging es in einem leicht überfüllten Minibus auf dem Schoß von Jens zur Shopping Mall, wo die Minibusse vor dem Spiel auch abfuhren. Ein Taxi ließ sich dort aber leider nicht mehr auftrieben. Deshalb kurz zur nebenan liegenden Tankstelle. Dort war der Betreiber anwesend, der meinte es wäre zwar eigentlich auch nur ein kurzer Fußweg, aber er würde uns auch rumfahren. So saßen dann vier Weißbrote auf der Ladefläche eines Pickups und ließen sich stilecht zur Unterkunft chauffieren. Dort gab es dann noch das ein oder andere Black Label Bier und eine Unterhaltung mit vier kurz nach uns eintreffenden Franzosen. Diese sind ebenfalls wie wir zum Fußball hier und am Dienstag auch in Rustenburg. Lediglich der Tausch des jeweils vierten Mitfahrers hat nicht so geklappt ;-)

Stadion: Mbombela Stadium Nelspruit
Zuschauer: 8.500
Eintritt: 50 ZAR (ca. 4,50€; Ticket galt für beide Spiele)
Stadionzeitung: –

Leave a Reply