21.01.2013: Sambia vs. Äthiopien 1:1 (1:0)

Den Torjubel zum 1:0 für den Titelverteidiger Sambia vernahmen wir noch im Bus (mit dem Taxi zur Mall. Dort in einen Minibus, durch die halbe Stadt zu einem Busparkplatz. Dort Umstieg in einen großen Bus und Fahrt durch die halbe Stadt nach außerhalb zum Stadion) auf der Fahrt zum Stadion. Spielerisch war es schon besser als am Samstag und auch entsprechend spannend. Denn Äthiopien tat alles, um einen Treffer zu erzielen. Nach gut einer Stunde fiel dann der Ausgleich und der Jubel im Stadion war grenzenlos. Nach 31 Jahren das erste Mal wieder dabei und dann ein Unentschieden gegen den Titelverteidiger? Sambia kam zwar noch ein paar Mal vor das äthiopische Tor, war aber unfähig, den Ball in selbigen unterzubringen. So blieb es letztendlich beim 1:1 und bestimmt ¾ der anwesenden Zuschauer waren am feiern!

Das Stadion selbst war vielleicht zu 25% gefüllt und davon waren Haupt- und Gegengerade komplett in der Hand der Äthiopier. Die haben so schon gut Lärm gemacht und die Lautstärke beim 1:1 war schon sehr, sehr gut. Das wusste zu gefallen. Anhänger Sambias waren wohl auch ein paar im Stadion, die sich aber zu keiner Zeit bemerkbar machen konnten. Und auch ein paar ansehnliche Zuschauerinnen waren im Rund :-)

Wie die obige Beschreibung schon vermuten lässt, liegt das Stadion mit seinen 46.000 Plätzen “etwas” außerhalb. Ansonsten handelt es sich hier auch um eines der Neubauten, wie sie überall entstehen. Etwas heraus stechen die 18 Tragpfeiler und die Sitzschalen in “Zebra-Optik”. Komplett versitzplatzt über drei Ebenen und eigentlich viel zu groß für diesen Afrikacup. Zudem wird das Stadion nicht einmal für normalen Ligabetrieb oder ähnliches genutzt. Ein FIFA-Projekt halt. Aber auch hier ging mit der Verpflegung wenig zusammen. Immerhin reichte es für zwei Tüten Chips und Bier :-) Und über den Sandkasten, hier auch Rasen genannt, muss wohl auch nicht mehr viel geschrieben werden.

Stadion: Mbombela Stadium Nelspruit
Zuschauer: 10.000
Eintritt: 50 ZAR (ca. 4,50€)
Stadionzeitung: -

Leave a Reply