Archive for April 2015

26.04.2015: SC Spelle-Venhaus vs. SV Arminia Hannover 1:2 (0:0)

An diesem Sonntag ging es nach längerer Zeit mal wieder in Richtung Emsland. Der SV Arminia Hannover gastierte beim Mitaufsteiger SC Spelle-Venhaus. Beide Aufsteiger haben bisher eine sehr gute Saison gespielt und sollten mit dem Abstieg auch nichts mehr zu tun haben. Insgesamt entwickelte sich über die 90 Minuten ein eigentlich gutes Fußballspiel, wobei die Gastgeber in der 1. Halbzeit vielleicht ein wenig mehr Chancen hatten. Da allerdings keine der beiden Mannschaften ins Tor traf ging es folgerichtig mit einem 0:0 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel hatte sich Spelle wohl erhofft, schnell zum 1:0 zu kommen. Allerdings führten einige leichte Ballverluste immer wieder zu guten Kontern des SVA, wovon Björn Masur zehn Minuten nach Wiederanpfiff eine nutze und einen ersten gehaltenen Schuss zum 0:1 abstaubte. Die Hausherren mussten nun ein wenig aufmachen und ebneten den Blauen dadurch einiges an guten kontermöglichkeiten. Es dauerte dann aber bis zur 85. Spielminute ehe erneut Björn Masur zum 0:2 traf. Das sollte eigentlich die Vorentscheidung gewesen sein. Spelle kam aber noch auf 1:2 heran und Marco Menneking traf “nur” noch den Pfosten. So wurde ein zum Ende hin doch noch recht spannendes Spiel dann beim Stand von 1:2 und nach zwei Minuten Nachspielzeit abgepfiffen. Durch diesen Sieg geht es für Arminia von Platz 10 auf Platz 5 der Tabelle hinauf. Spieler die heute den Unterschied gemacht haben waren laut der Speller Renter-Klodiskussion Masur und Hoins 🙂

Aus Bischofshol fanden sich heute nicht all zu viele Anhänger unter den 346 offiziell Zuschauern im Emsland ein. Knapp zweistellig die Anzahl, die mit Autos anreiste und einen eher ruhigen nachmittag verlebten. Mit dabei natürlich auch wieder Luna, die heute mal auf Video gebannt wurde. Foto dürfte ja eventuell aus der aktuellen Ausgabe der 11Freunde bekannt sein 😉 Auf Heimseite hatte der Block K geflaggt. Sehr angenehm heute auch das allgemeine Ambiente und die Leute vor Ort. Dazu gute und preislich günstige Verpflegung und eine am Kassenhäuschen kostenlos erhältliche Stadionzeitung. Hier kommt man im nächsten jahr gerne wieder hin! Auch vor Ort waren wohl noch zwei Groundhopper, denn die Heimseite suchte diese dann weil sie wohl nach Vereinsnadeln gefragt hatten. Falls ihr das hier lest: Adresse beim Verein hinterlassen. 🙂

Am Stadion selbst hat sich seit dem ersten Besuch vor gut vier Jahren (oder so) nichts weiter geändert. Fertig ist mittlerweile der hinter der Haupttribüne liegende Kunstrasenplatz. Sieht schon sehr edel aus, hat aber wohl auch gut 450.000 Euro gekostet

Stadion: Getränke-Hoffmann-Stadion Spelle
Zuschauer: 346
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Ja, aber namenlos (kostenlos)


Created with flickr slideshow.

19.04.2015: SV Arminia Hannover vs. VfL Oldenburg 3:0 (1:0)

Nach dem Frauenspiel ging s im Stadion mehr oder weniger gleich weiter. Nebenan stand gleich das Oberligaspiel der Herren zwischen dem SV Arminia Hannover und dem VfL Oldenburg an. Für beide Teams eine richtungsweisende Partie, denn man möchte ja auch im kommenden Jahr in der 5. Liga spielen. Und da hatten die Blauen den besseren Start. Denn bereits nach fünf Spielminuten netzte Björn Masur bereits zur Führung ein! Und Arminia machte weiter Druck, ließ Oldenburg kaum eine Möglichkeit zu Torchancen. Auf Heimseite dagegen machte es die Chancenverwertung lange zeit spannend, denn es hätte zum Pausentee bereits 4:0 stehen können bzw. müssen. Aber zu mehr als einen lattentreffer durch Björn Masur reichte es nicht. Auffällig war auf jeden Fall, dass die Variante mit zwei Stürmern (neben Masur auch Adem Lukac) auch im Vergleich zu den letzten Spielen doch so einiges an Schwung nach vorne bringt. In den zweiten 45 Minuten war es erneut Björn Masur, der in der 70. Spielminute zum 2:0 einschob. Nun kamen die Gäste ein wenig besser ins Spiel und hatten ein paar Möglichkeiten, aber den Schlußpunkt setzte Marco Menneking, der einen abgewehrten Schuss von Björn Masur zum 3:0-Endstand verwandelt. Damit dürfte der Klassenerhalt nun fast durch sein.

Ein wenig enttäuschend dagegen die heutige Zuschauerzahl von 280. So war es im weiten Rund heute auch ein wenig ruhiger als sonst, denn auch aus Oldenburg konnten nicht wirklich viele Anhänger ausgemacht werden.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 280
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)


Created with flickr slideshow.

19.04.2015: SV Arminia Hannover vs. VfL Eintracht Hannover 1:5 (0:1)

Am Samstagabend gab es noch ein kleines Nachtreffen der Reisegruppe Ägypten und am Sonntag ging es dann mit einem Teil der Besatzung nach einen Frühstück in der Nordstadt noch zum Spiel der Frauen des SV Arminia Hannover gegen den Tabellenführer VfL Eintracht Hannover, der am 7. August 2013 aus einer Fusion von VfL Hannover und dem SV Eintracht Hannover entstanden ist. Und zumindest die Frauenmannschaft tut momentan einiges dafür, den Aufstieg in den Bezirk umzusetzen. Das Spiel an sich startete ganz gut und es gab einiges an Torchancen. Nach einer guten Viertelstunde dann das 0:1 für Gäste. Arminia versuchte zwar noch einiges und hatte kurz vor der Pause auch noch das Pech, dass ein doch recht klarer Elfmeter nicht gegeben wurde. Nach dem Seitenwechsel ging es dann gleich einmal flott weiter, leider auf der falschen Seite. Innerhalb von etwa zwei Minuten stand es 0:3 und damit war das Spiel auch gelaufen. Die Blauen erzielten noch den zwischenzeitlichen Ehrentreffer zum 1:5, aber mehr war heute dann auch nicht drin.

Der Spielfeldrand am E-Platz war heute recht gut besucht. Bis zu 75 Zuschauer schauten sich die Partie an, der Großteil davon wohl auf Seiten der Gäste.

Stadion: E-Platz Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 75
Eintritt:
Stadionzeitung:


Created with flickr slideshow.

12.04.2015: SV Drochtersen/Assel vs. SV Arminia Hannover 2:1 (0:0)

Mit dem Auto anstatt wie angedacht mit einem Fanbus ging es an diesem Sonntag zum Auswärtsspiel des SV Arminia Hannover beim Tabellenführer, der SV Drochtersen/Assel. So einiges hatte ich mir da ja schon ausgemalt, aber wider Erwarten stand es zur Pause noch 0:0, auch wenn die Hausherren doch überlegen waren. Die Blauen konnten nur vereinzelt ein paar Konter setzen, die aber auch nicht genutzt werden konnten. So waren die mitgereisten Anhänger nicht unglücklich über das torlose Unentschieden zur Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren da weiter wo sie aufgehört hatten und kamen dann auch recht bald zum eigentlich längst überfälligen 1:0. Nun dauerte es noch einige Zeit, bis Arminia mal wieder die starken Seiten zeigte und gut 20 Minuten vor Ende wurde wieder guter und schneller Kombinationsfußball gezeigt. Zwar noch ohne Erfolg, aber das änderte sich in der 81. Spielminute als ein schöner Spielzug über die linke Seite mit einer Flanke in den Strafraum abgeschlossen wurde und Marco Menneking direkt und überlegt einnetzte. Nur eine Minute später eine ähnliche Situation, diesmal über rechts aber leider ohne positiven Abschluss. Den erzielten dann die Gastgeber im direkten Gegenzug mit dem 2:1, dass auch gleichzeitig den Endstand darstellen sollte. Schade, auch wenn das Ergebnis so letztendlich in Ordnung geht.

Offiziell 430 Zuschauer fanden sich laut dem Stadionsprecher im Kehdinger Stadion in Drochtersen ein. Aufgrund des nichtfahrenden Fanbusses fuhren nur einige Autos mit ca. 15 Fans aus Bischofshol ins Kehdinger Land. Unterstützung gab es aber durch eine fast zweistellige Anzahl an Fans des Altonaer Fußballclub von 1893, so dass es doch nach ein wenig mehr aussah 😀 Kostenlos am Eingang gab es die Stadionzeitung (ohne Namen), die aus einem farbig gehaltenen und gefalteten DIN A3-Blatt besteht und ein paar Informationen bereithält.

Am Kehdinger Stadion hat sich seit meinen letzten Besuchen (ist ja heute auch bereits Nummer X gewesen …) so nichts verändert. Allerdings gab es an diesem Wochenende wohl eine Begehung des Stadions durch den Verband für einen eventuellen Regionalliga-Aufstieg und dort war man laut Vereinsaussage sehr zufrieden mit dem, was man gesehen hat.

Stadion: Kehdinger Stadion Drochtersen
Zuschauer: 430
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Ja (ohne Namen, kostenlos)


Created with flickr slideshow.

06.04.2015: OSV Hannover vs. STK Eilvese 2:0 (1:0)

Ostermontag und trotzdem immer noch viel zu viel um die Ohren 🙁 Nachdem Touren an den letzten drei Tagen flachgefallen waren sollte es am Ostermontag nach dem Geburtstagsbrunch bei Vaddern zumindest noch zum OSV gehen (Sorry an Fabian, aber Rot-Weiß Estorf-Leeseringen vs. Landesberger SV war zeitlich wirklich nicht drin!). So stand dann aber zumindest die Landesligapartie OSV Hannover vs. STK Eilvese auf dem Programm. Der OSV hat für die Oberliga gemeldet, würde aber nur aufsteigen, wenn es finanziell auch Sinn macht. Bekannt dürfte sein, dass Fabian Ernst mittlerweile für den Verein die Botten schnürrt. Abgesagt hat immerhin Mike Hanke für die kommende Saison! Spielerisch ging heute insgesamt nicht viel. Die Hausherren mit dem 1:0 und einem anschließend lässig verschossenen Elfmeter waren nicht wirklich überzeugend. Als jemand, der in der letzten Saison auch noch in der Landesliga mit Arminia unterwegs war, fand ich das Spielniveau eher schwach. Wobei Arminia so ein Ding heute sicherlich noch verloren hätte! Spielte auf Heimseite neben Torhüter Niklas Michel noch Dimitrij Alexoudis mit wurde noch vor Anpfiff von der Kategorie “Gewaltrentner Sport” Dennis Laszus auf Gästeseite ausgemacht und der Name bei einem Mitspieler bestätigt 🙂 Aber eben jener Alexoudis war nicht nur wie gewohnt verbal auf dem Platz unterwegs, sondern vergab auch noch eine große Chance zum 2:0, die dann sein Teamkamerad im Nachschuss immerhin noch einnetzte. So ein 2:0 für den OSV, dass den Spielverlauf aber nicht wirklich wiederspiegelt. Zumal der STK in der 2. Halbzeit den Ausgleich mehr als verdient gehabt hätte! Anschließend bleibt noch zu sagen, dass der OSV zwar wie gesagt für die Oberliga gemeldet hat, aber wohl allein sportlich nicht hochgehen wird! Der SV Ramlingen/Ehlershausen dagegen wird hochgehen müssen, da zur kommenden Saison der Heesseler SV und die TSV Burgdorf fusionieren und dann für längere Zeit die Nummer 1 in diesem Landstrich sein dürften! Heessel hat zudem nicht nur eine sehr gute Jugendarbeit, sondern führt die Landesliga-Tabelle auch an …

Laut offizieller Durchsage waren heute 310 Zuschauer vor Ort. Und allein ich habe eine zweistellige Anzahl an Arminen gezählt. Da hat man einmal komplett spielfrei über Ostern und trifft trotzdem viele Leute wieder. Stimmung gab es ausschließlich von einigen OSV-Anhängern. Ansonsten war der eine Euro für die Stadionzeitung (Heimspiel, 16 Seiten davon aber 6,5 Seiten Werbung!) doch arg überzogen (ja, kostet auch bei Arminia Geld, aber 1.) nur 0,50€ und 2.) wesentlich dicker und mit mehr Text/Informationen). Und einige Anwesende meinten auch, dass es beim OSV merkwürdig wäre. Einige sonnebrillentragenden Personen, Menschen mit “schönen” Autos nach Abpfiff auf dem Gehweg oder ein Fahrrad mit einem roten Reflektor vor der Kneipe, auf dem nur noch die Buchstaben “NSU” auf eben jenem Reflektor zu lesen waren …

Stadion: Oststadtstadion Hannover
Zuschauer: 310
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Heimspiel (1€)


Created with flickr slideshow.