Archive for April 2014

13.04.2014: TSV Fortuna Sachsenroß Hannover vs. SV Arminia Hannover 1:5 (0:2)

Siebenter Sieg im siebenten Pflichtspiel 2014! So kann und darf es gerne weitergehen. Auch wenn der Sieg in dieser Höhe sicherlich nicht ganz den Spielverlauf widerspiegelt. Zwar ging der SV Arminia Hannover recht schnell durch einen von Dennis Hoins direkt verwandelten Freistoß in Führung und Dustin Reinhold legte mit einem sicher verwandelten Handelfmeter nach, aber dann plätscherte das Spiel so ein wenig dahin. Ein paar Fehler und Nachlässigkeiten ermöglichten dem TSV Fortuna Sachsenroß Hannover zudem ein paar Möglichkeiten inkl. dem Anschlußtreffer. Auch nach dem Seitenwechsel ging es erst einmal so weiter, ehe ein Doppelschlag von Arne Ruff und Dominic Vilches-Bermudez für die Entscheidung sorgte, ehe Björn Masur mit dem 1:5 den Endstand herstellte. Da zudem der SV Bavenstedt zu Hause verlor beträgt der Vorsprung auf Platz 2 komfortable 14 Punkte. Da dürfte nichts mehr anbrennen.

Offiziell 376 zahlende Zuschauer fanden sich an der Hebbelroad ein, der Großteil davon sicherlich Arminen. In der Stadionzeitung wurde dem SVA gehuldigt und der Vereinswirt sorgte für den Getränkeumsatz, indem er zwei Mitarbeiter mit Sackkarre und Getränkekisten zu den Arminen schickte, die sich auch dieses Jahr wieder am Flaschenbaum sammelten 🙂

Stadion: Sportplatz an der Hebbelstraße
Zuschauer: 376
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Fortuna aktuell (kostenlos)

06.04.2014: SV Croatia Hannover vs. Sportfreunde Ricklingen 4:1 (1:1)

Von der Eichsfelder Straße ging es zu Fuß kurz wieder zum Stadtfriedhof Stöcken und von dort mit der Stadtbahnlinie 5 bis zum Endpunkt Anderten. Von hier waren es dann noch ein paar Minuten Fußweg bis zur Heimat des SV Croatia Hannover. Die kroatische Mannschaft ist im Mittelfeld der Kreisliga Hannover-Stadt (8. Liga)  beheimatet und erwartete heute mit den Sportfreunden Ricklingen den Meisterschaftskandidaten Nummer 1. In Ricklingen selbst spricht man auch schon wieder vom kurzfristigen Ziel Landesliga. Aber dafür muss dann schon wesentlich mehr kommen als hier und heute gezeigt! Bereits nach fünf Minuten gab der Schiedsrichter zweimal Gelb, je einmal pro Mannschaft. Die beiden Spieler hatten sich einen verbalen Meinungsaustausch geliefert und fanden hierbei eben nicht zueinander. Das ging während der Anfangsphase des Spiels auch noch ein wenig so weiter. Zwar schoben die Sportfreunde, nachdem sie mal schnell gespielt hatten, zum 0:1 ein, aber so richtig ins Spiel kamen sie trotzdem nicht. Gut, der Platz ist auch eher eine holprige Blumenwiese, aber das Problem hatten ja beide Teams. Ricklingen setzte nach einer schönen Aktion an der Strafraumgrenze einen Schuss an die Latte. Croatia nahm den Ball auf, konterte und schob unten links zum 1:1-Ausgleich und damit auch Pausenstand ein. Hier machten dann erste Zwischenergebnisse vom Niedersachsenderby die Runde, über die sich der ein oder andere doch etwas zu freuen schien 🙂 Im Lauf der 2. Halbzeit bewiesen die Gastgeber bzw. deren Anhänger, dass sie einem auch besonders gut und ausdauernd im Blickfeld stehen können. Gibt mal ganz klar Abzüge in der B-Note. Dafür drehte ihre Mannschaft auf dem Platz aber entsprechend auf. Nach gut einer Stunde lässt ein Spieler von Croatia im Strafraum einen Abwehrspieler aussteigen, guckt den Torhüter aus und schiebt den Ball von halblinks aus ins lange Eck. Kurz darauf hob der Schiedsrichter eine Abseitsentscheidung seines Assistenten auf, ließ das Spiel weiterlaufen und die Hausherren nutzen dies zum 3:1. Blöd halt, dass der Assistent hier mit seiner Entscheidung richtig lag, saß ich doch mit auf gleicher Höhe. Nun lief es einfach beim SV Croatia. Der Spieler, der nach fünf Minuten Gelb sah, lupfte nun aus gut 25 Metern den Ball über den Torwart ins Ricklinger Gehäuse: 4:1 und sein dritter Treffer an diesem Tag! Reife Leistung und entsprechenden Applaus gab es dann auch bei seiner Auswechslung. Ricklingen fiel eigentlich nur noch dadurch auf, dass man sich untereinander anmachte und auch recht hohe Rückennummern (61, 87, 88, …) trug. Durch diese Niederlage könnte es in der Liga noch einmal spannend werden.

Geschätzt 90 Zuschauer sahen sich am Sportplatz an der Mühle diese Partie des 19. Spieltages an. Auf Gästeseite einige mitgereiste Rentner, auf Heimseite sogar mit zwei Fahnen am Geländer. Ansonsten gab es aber nur das entsprechende Sportplatz-Gemecker und zur Halbzeit Cevapcici im Vereinsheim. Der Platz selbst ist, wie oben bereits beschrieben, eher eine holprige Blumenwiese ohne jeglichen Ausbau. Lediglich auf einer Längsseite stehen 18 Holzbänke. Dazu gibt es acht kleine Flutlichtfunzeln, die wohl für das Abendtraining notwendig sind.

Stadion: Sportplatz an der Mühle Hannover-Anderten
Zuschauer: 90 (geschätzt)
Eintritt: 4€
Stadionzeitung:

06.04.2014: SV Kleeblatt Stöcken II vs. Polizei SV Hannover III 2:4 (0:1)

Frühstückstreffen, Fußball, Fußball. So könnte man doch einen schönen Sonntag beschreiben 🙂 Also ging es nach dem Frühstück mit der Straßebahn in den hannoverschen Stadtteil Stöcken. Von dort am Portal des Stadtfriedhofs vorbei zur Anlage des SV Kleeblatt Stöcken. Hier traf in der tiefsten Spielklasse Hannovers (4. Kreisklasse, 12. Liga) die 2. Mannschaft der Kleeblätter auf die 3. des Polizei SV Hannover. Sechster gegen Siebter in einer Zehnerstaffel. Die Gäste traten auch mal gleich mit Leibchen über den Trikots an, da beide Teams die gleichen Trikotsätze (grünes Trikot, schwarze Hose) hatten und nach zwei Minuten zog der Schiedsrichter auch schon Gelb für einen Gästespieler aufgrund absichtlichen Handspiels. Das konnte ja was werden! Wurde es dann auch, aber nicht so schlimm wie angenommen 🙂 Zwar fiel nur ein Treffer vor der Pause, aber die Gäste waren doch das bessere Team. Dazu kam gut fünf Minuten vor der Halbzeit noch ein Pfostentreffer. Fast direkt nach Wiederanpfiff gab es dann eine längere Unterbrechung, da ein Spieler der Hausherren unglücklich gefallen und das Schlüsselbein raus war. Da hieß es nun erst einmal auf den Krankenwagen warten. In der Mannschaft scheint es aber zu stimmen, so rief einer der Mannschaftskollegen noch rüber “Sag Erkan mal, er soll noch das Geld fürs Handy aus dem Auto holen!“. Der Krankenwagen stand dann noch ein paar Minuten am Sportplatz, als der Gästetrainer noch einmal dort hin ging und einen der Sanitäter wieder raus holte. Hatte doch einer seiner Spieler ein ziemlich dickes Auge und stieg auch mal gleich mit ein. Zwei seiner Mannschaftskollegen kamen kurze Zeit später mit seiner Tasche hinterher. Nachdem es dann endlich wieder weitergehen konnte, legte der PSV schnell weiter vor: 0:2 durch einen Konter, 0:3 durch einen Lupfer über den Keeper. Dazu noch ein Lattentreffer. Das sah alles recht eindeutig aus, vor allem als nach einer schönen Aktion im Strafraum der ball zum 0:4 im kurzen Eck landete. Der kapitän der Kleeblätter riet einem Mitspieler auch noch dazu, doch seinen Spielerpaß abzuholen, wenn er solche Bälle spiele. Letztendlich kam sein Team zwar auch noch zu zwei Treffern, aber das war lediglich Ergebniskosmetik. Zu holen gab es hier und heute nichts.

Handgezählte 19 Zuschauer fanden sich zu der Partie des 16. Spieltags am Rande des Feldes bzw. im Biergarten (Rentnergang) des Vereinsheims ein. Der Platz selbst ist an sich nichts besonders: Rasen, auf der Seite zur Straße eine mit Rasen bewachsene Stufe und ein Kassenhäuschen, dass heute aber nicht geöffnet war. Flutlicht gibt es nur auf dem angrenzenden Ascheplatz. Auch nett anzusehen: Die direkt daneben liegende Anlage des Turnerbund Stöcken. Auch ein schönes Rasenplatz mit Toren drauf und einer Aschenbahn drumherum. Hier wird aber leider nur Hobbyfußball gespielt. Da wird man wohl mal auf ein Testspiel o. ä. warten müssen.

Stadion: Sportplatz Eichsfelder Straße Hannover-Stöcken
Zuschauer: 19
Eintritt:
Stadionzeitung: