Archive for August 2013

25.08.2013: SV Ramlingen/Ehlershausen vs. SV Arminia Hannover 0:2 (0:0)

Wieder führte die Auswärtsfahrt ins Burgdorfer Land. Nach Heessel am 1. Spieltag ging es für den SV Arminia Hannover am 3. Spieltag zum SV Ramlingen/Ehlershausen. Der RSE, wie jedes Jahr als ein Mit-Titelfavorit gehandelt, ist mit je einem Sieg und einem Unentschieden in die Saison gestartet und damit sollte es für die “Blauen” heute auch eine erste Standortbestimmung werden. Das Spiel, welches sich dann entwicklete, war richtig gut. Mit leichten Vorteilen für den SVA in Halbzeit 1 und größeren Vorteilen im zweiten Durchgang. Zwar hat man ein, zweimal mehr als geflucht und die Rache eines Konters mit Gegentor durch Ramlingen befürchtet, denn es waren genügend Chancen für Arminia vorhanden. In der 82. Minute erlöste Franklin Nnane die mitgereisten Anhänger mit dem 0:1, ehe mit Jan Reuter ein erst vor ein paar Tagen verpflichteter Neuzugang mit dem 0:2 in der 90. Spielminute den Endstand. Drei Spiele, neun Punkte und auch im Pokal noch dabei. Ein gelungener Saisonstart!

Die Zuschauerzahlen schwanken ein wenig, von bis zu 500 ist in verschiedenen Medien die Rede. Wobei ich diese Zahl doch für etwas zu hoch halte. Die Ramlinger Nordkurve war recht selten zu vernehmen, was aber auch am Spielverlauf gelegen haben könnte. Eine Stadionzeitung an sich gibt es beim RSE auch nicht, mit etwas Glück staubt man aber eine der Monatszeitungen “RSE aktuell” ab. Diese bietet inhaltlich neben jeder Menge Werbung auf 88 Seiten aber in der August-Ausgabe ein paar recht interessante Sätze zur Geschichte des Vereins.

Stadion: Waldstadion Ramlingen
Zuschauer: 400
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: RSE aktuell (kostenlos)

18.08.2013: SV Arminia Hannover vs. TSV Dollbergen 3:0 (1:0)

Nach einem Besuch beim American Football (Arminia Spartans) am Samstag ging es ein paar Stunden später schon wieder auf die Anlage. Grund war diesmal das erste Saisonspiel der Frauenmannschaft des SV Arminia Hannover. Zu Gast waren die Frauen vom TSV Dollbergen, die diesmal nicht so wirklich oft und häufig vor das Arminentor kamen. Es entwickelte sich ein recht einseitiges Spiel in eine Richtung und Arminia erzielte dann auch das überfällige 1:0. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, diesmal nur in die andere Richtung. Legte sich die Dollberger Torhüterin im ersten Durchgang nur einen Ball ins eigene Netz, wiederholte sie das jetzt noch zweimal. War teilweise unerklärlich, zumal sie ansonsten wirklich gut gehalten hat. So stand am Ende ein ungefährdeter 3:0-Heimerfolg der SVA-Frauen und mit mehr Spielerinnen (Nummer 11 kam erst im Laufe der Partie überhaupt dazu) dürfte da vielleicht auch in diesem Jahr wieder etwas nach oben gehen. Dann steigt vielleicht auch die Zuschauerzahl mal wieder etwas 😉

Stadion: E-Platz Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 15
Eintritt:
Stadionzeitung:

16.08.2013: SV Arminia Hannover vs. TuS Sulingen 4:1 (0:1)

Dank kurzfristig eingereichten Urlaubs wurde es dann doch noch was mit dem ersten Heimspiel des SV Arminia Hannover in der aktuellen Landesliga-Saison. Zu Gast war mit dem TuS Sulingen einer der fünf Aufsteiger. Allerdings auch einer, der seine Meisterschaftssaison recht klar abschloß. Sprechen doch 87 Punkte aus 30 Spielen bei einem Torverhältnis von 102:16 eine klare Sprache! Und teilweise konnte man heute auch sehen, dass es sich da um eine eingespielte Truppe handelt. Bereits nach 11 Minuten liefen die “Blauen” einem Rückstand hinterher und es durchfte sich auch bei Maximilian Braasch bedankt werden, dass es zur Halbzeit nicht 0:2 stand. Auf der anderen Seite hatte Arminia im ersten Durchgang Chancen fuer mindestens zwei Spiele, konnte diese aber nicht nutzen. Dies wurde dann nach dem Seitenwechsel besser. Zwar dauerte es bis zur 60. Spielminute, aber dann war der Bann gebrochen. Zweimal Dominic Vilches-Bermudez und zweimal Dustin Reinhold erzielten einen verdienten 4:1-Heimerfolg für den SVA, der letztendlich vielleicht einen Treffer zu hoch ausgefallen ist. An der Chancenverwertung darf sicherlich noch etwas gefeilt werden, aber schön zu sehen, dass alleine drei der vier Treffer nach Standards fielen. Und Sulingen? Mit dieser Mannschaft werden noch einige Vereine Probleme bekommen und ich wage mal den Tipp, dass die heutigen Gäste mit dem Abstieg rein gar nichts zu tun haben werden.

Freitagabend-Heimspiel für die Arminia und gut 400 Zuschauer fanden sich im weiten, von der Sonne durchfluteten Rund. Dadurch war die endlich fertiggestellte Terasse vor der Tribüne mit Durchgang in die Vereinsgaststätte gut besucht. Auch aus Sulingen waren sicherlich 70 Anhänger mitgekommen, die Terasse und Tribüne bevölkerten.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 400
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

11.08.2013: Heesseler SV vs. SV Arminia Hannover 1:2 (0:1)

Endlich mal wieder Livefußball für mich! Nachdem alle anderen Termine bisher arbeitstechnisch nicht passten, klappte es zumindest am 1. Spieltag der Landesliga Hannover mal wieder und der Ball konnte nach fast zwei Monaten Pause mal wieder rollen. Zu Gast war der SV Arminia Hannover beim Heesseler SV. Es entwicklete sich von Beginn an ein recht interessantes und offenes Spiel dessen einziger Schwachpunkt der Schiedsrichter war. Einiges an Fehlentscheidungen auf beiden Seiten und teilweise auch Pfiffe, die niemand nachvollziehen konnte. Zudem schien er die gelben Karten in der Kabine vergessen zu haben und verteilte nur Ermahnungen, bis es dann einen Arminen traf. Zudem vergab Dennis Hoins bereits nach sechs, sieben Minuten einen Handelfmeter, der Heesseler Torhüter den Schuss parieren konnte. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gab es aber noch einen Freistoß für die “Blauen”, den Adrian Wagner auf den Kopf von Dustin Reinhold zirkelte und dieser das Leder in die Maschen wuchtete. Nach dem Seitenwechsel wollte der SVA mehr und Franklin Nnane erzielte in der 57. Spielminute das 0:2. Dann aber fanden die Gastgeber, auch begünstigt durch ein paar Schiedsrichterentscheidungen, wieder besser in die Begegnung und erzielten folgerichtig auch den 1:2-Anschlußtreffer. Maximilian Braasch im Arminentor musste einige Male retten, Hoins traf noch einmal die Latte. Und dann war zum Glück auch Schluß 🙂

Gut 300 Zuschauer fanden sich am Heesseler Sportplatz ein, darunter ein recht großer Anteil aus Bischofshol. Aber auch von den Heessel-Supportern war ein, zwei Personen vor Ort.

Stadion: Sportplatz Dorfstraße Burgdorf-Heessel
Zuschauer: 300
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: