Archive for June 2013

15.06.2013: SV Arminia Hannover U19 vs. Lüneburger SK U19 4:2 (1:1)

Entgegen der in der letzten Woche geäußerten Meinung stand dann doch noch ein weiteres Spiel mit Beteiligung des SV Arminia Hannover auf dem Programm 🙂 Im Anschluß an den 13. Strafraummilizcup des Fanclub 77 spielten die A-Junioren ihr vorletztes Punktspiel in der Niedersachsenliga. Zu Gast war die U19 des Lüneburger SK. Arminia steht bereits als Absteiger fest und Lüneburg legte recht schnell und gut vor. Nach nicht einmal 15 Minuten stand es 0:1 und es sah zeitweise so aus, als ob das auch so weitergeht, aber nur vier Minuten später fiel der vielumjubelte Ausgleich. Mit diesem 1:1 ging es auch in die Halbzeitpause. nach dem Seitenwechsel war es erneut der LSK, der in Führung ging. Dann folgten aber sehr starke fünf Minuten der Arminen und die “Blauen” zogen auf 4:2 davon. Dies war dann letztendlich auch der Endstand, wobei durchaus auch noch der ein oder andere Treffer hätte fallen können.

Sicherlich etwas ungewohnt für die A-Jugend war der Support von der Tribüne, aber wenn man im Anschluß an ein Fanclubturnier spielt muss man damit wohl auch rechnen 😉

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 150
Eintritt:
Stadionzeitung:

09.06.2013: SV Arminia Hannover U23 vs. SpVgg. Niedersachsen Döhren U23 5:2 (2:0)

Nach einem Bierchen und einigen Gesprächen auf der Tribüne u. a. mit dem Vereinsvorstand war es dann doch auch fast schon 15 Uhr und man beschloß, zumindest einmal zu schauen, was die U23 des SV Arminia Hannover zu bieten hat. Als bereits feststehender Absteiger in die 2. Kreisklasse traf man heute auf die U23 der SpVgg. Niedersachsen Döhren. Das Trainergespann setzte heute vermehrt auf A-Junioren und da war dann auch einiges an Tempo im Spiel. Das war, auch wenn man Spiele in dieser Klasse kennt, wirklich gut anzuschauen. Die Gäste kamen ein ums andere Mal zu spät und Arminia ging mit einem 2:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel pennte man dann aber etwas und auch die Wutausbrüche des Trainers am Spielfeldrand halfen nicht. Keine fünf Minuten waren gespielt, da stand es bereits 2:2 und Döhren war drauf und dran, einen weiteren Treffer nachzulegen. Die “Blauen” fingen sich dann aber wieder und gingen mit 3:2 in Führung. Bis zum Abpfiff konnten dann noch zwei weitere Tore zum 5:2-Endstand nachgelegt werden.

Bei diesem Spiel waren dann keine 30 Zuschauer mehr anwesend. Und ich frage mich auch, wie man Juniorenspieler, die dieses Jahr vielleicht noch Niedersachsenliga gespielt haben dazu bringen möchte, im Herrenbereich dann in der 2. Kreisklasse einzusteigen. Das dürfte wohl (leider) schwierig werden. Aber wenn die Infos stimmen, dürfte es in der kommenden Saison vielleicht doch ganz interessant werden. Holen wir schon mal englische Schlachtrufe raus 🙂

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 30
Eintritt:
Stadionzeitung:

09.06.2013: SV Arminia Hannover U17 vs. JSG SC Itzum/PSV Hildesheim U17 4:0 (2:0)

Nachdem die 1. Herrenmannschaft des SV Arminia Hannover nun doch keine Aufstiegsrelegation zur Oberliga Niedersachsen spielen durfte, ging es am Sonntagvormittag trotzdem auf die Anlage am Bischofsholer Damm. Grund dafür war der letzte Spieltag in der B-Junioren-Landesliga. Zu Gast war mit der JSG SC Itzum/PSV Hildesheim eine Spielgemeinschaft aus dem unteren Tabellenbereich. Nach den Ergebnissen vom Samstag stand fest, dass die “Blauen” einen Sieg benötigten, um am letzten Spieltag erstmals auf Platz 1 zu stehen, Meister zu werden und damit aufzusteigen!

Etwas nervös begannen die Jungs dann aber doch, lieferten aber ein gutes Spiel ab. Bereits zur Halbzeit stand es 2:0 und damit schien auch schon alles klar zu sein. Zwar hatten die Gäste aufgrund einiger Problemchen der Arminen auch ein paar Möglichkeiten, vergaben diese. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie dann deutlicher und Arminia gewann auch sichtbar die Oberhand. Zwei weitere Treffer besiegelten den 4:0-Endstand und der Sieg hätte auch noch um einiges höher ausfallen können. Zumal der Torhüter der Gäste gerade bei Fernschüssen nicht den sichersten Eindruck machte und die Bälle häufig prallen ließ. Mit dem Abpfiff standen dann Meisterschaft und Aufstieg in die Niedersachsenliga (dritthöchste deutsche Spielklasse) fest. Ein paar Videos vom Spiel gibt es hier.

Dafür dass es doch um einiges ging, waren mit (natürlich genau) 77 Zuschauern recht wenig Leute ins Stadion gekommen. Schade, denn die Truppe hätte hier sicherlich mehr verdient gehabt! Und da es sich bei 3/4 der Mannschaft um den jüngeren Jahrgang handelt, wird die Mannschaft auch in der kommenden Saison zum Großteil zusammenbleiben und in der neuen Liga hoffentlich einiges erreichen. Viel Erfolg dabei!

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 77
Eintritt:
Stadionzeitung:

02.06.2013: TSV Burgdorf vs. SV Arminia Hannover 2:6 (1:2)

Am Sonntag stand nun der letzte Spieltag in der Landesliga Hannover an. Der SV Arminia Hannover musste zur TSV Burgdorf an der Sorgenser Straße reisen. Burgdorf wurde vom Verband bekanntlich die Lizenz für die Oberliga verweigert, trotzdem wollten die Gastgeber das Spiel heute gewinnen, um die Saison als meister abzuschließen. Auch Arminia konnte eigentlich recht befreit aufspielen, hat man sich doch die Teilnahme an der Relegation bereits am letzten Spieltag gesichert. Allerdings kamen die Hausherren heute nicht so richtig ins Spiel. Bereits nach acht Minuten schlug ein von Adrian Wagner geschossener Freistoß im Tor der Burgdorfer ein. Etwas überraschender kam da schon der Ausgleich für die TSV 16 Minuten später. Aber Christian Brüntjen schlug umgehend zurück und stellte mit dem 1:2 den alten Abstand wieder her. Fast direkt nach Wiederanpfiff staubte Arne Ruff einen Freistoß ab, den der Keeper nicht festhalten konnte und erzielte damit das 1:3. Jetzt dauerte es trotz guter Chancen bis zur 70. Spielminute, ehe ein weiterer Treffer fiel. Leider wieder für die TSV Burgdorf. Sollte es jetzt noch einmal spannend werden? Innerhalb von neun Spielminuten sorgten dann Tugay Tasdelen, Dyhonne Lucas Do Amaral und Dennis Tasche für eine klare Entscheidung mit ihren Treffern zum 2:6-Endstand. Wie es jetzt weitergeht ist wie immer beim Niedersächsischen Fußballverband (NFV) natürlich immer nicht so einfach 🙂 Es ist für die jeweiligen tabellenzweiten der vier Landesligen eine Relegation angesetzt, deren Sieger noch in die Oberliga aufsteigen könnte. Könnte deshalb, weil dafür der Aufstieg von Lupo Martini aus Wolfsburg in die Regionalliga notwendig ist. Sollte Lupo dass nicht schaffen, würde auch die Relegationsrunde noch kurzfristig abgesetzt, also ca. 22 Stunden vor Anpfiff …

Gut 300 Zsuchauer fanden sich im Stadion an der Sorgenser Straße ein. Darunter wie immer einiges an Anhängern des SVA, wovon einige per amerikanischen Schulbus mit einer Ramones-Mottofahrt anreisten. Da war die Zugvariante irgendwie doch angenehmer 😉 Entsprechend gut und ausdauern waren heute auch die Anfeuerungen der eigenen Mannschaft und es wurde wenig bis gar nicht gemeckert. Der Stadionkurier der TSV liegt an der Kasse kostenlos aus und enthält auf  40 DIN A5-Seiten neben viel Werbung auch einiges an Informationen. Wobei mir das Vorwort dieser Ausgabe so vorkommt, als ob da niemand mehr korrekturgelesen hat.

Auch die “neue” Haupttribüne der TSV ist jetzt fertig. In dieser befinden sich seit dieser Saison Vereinsräumlichkeiten. Dieser Um-/Neubau war notwendig geworden, da die Stadt den Mietvertrag mit den alten Räumlichkeiten nicht verlängert hatte und der Verein nun einiges an Geld investieren musste.

Stadion: TSV-Stadion an der Sorgenser Straße Burgdorf
Zuschauer: 300
Eintritt: 7€
Stadionzeitung: Stadionkurier (kostenlos)