Archive for May 2013

26.05.2013: 1. FC Wunstorf vs. SV Arminia Hannover 2:3 (2:0)

“Derby-Fieber”. Mit dieser Aussage startete die Stadionzeitung des 1. FC Wunstorf in den vorletzten Spieltag der Landesliga gegen den SV Arminia Hannover. Zudem gab es dann einige Seiten weiter noch eine Definition des Begriffs “Derby”. Anscheinend betrachtet man das Spiel an der Barne als ein solches und hat es mal gleich auf eine Stufe mit denen aus Belgrad, Glasgow, Rom, Wien, Istanbul und Rio de Janeiro gehoben. Keine weiteren Fragen 🙂

Fragen warf dagegen das Spiel der “Blauen” in der 1. Halbzeit auf. Das 1:0 für die Hausherren gleich in der 1. Spielminute, 15 Minuten später das 2:0 durch den ehemaligen Arminen Sebastian Schirrmacher. Und noch ein paar mehr Chancen für die Gastgeber in den ersten 45 Minuten, die diese zum Glück nicht nutzten bzw. nutzen konnten. Allerdings muss man auch sagen, dass Wunstorf was Foulspiele anging, in der 1. Halbzeit beim Schiedsrichter quasi einen Freibrief hatte. Es gab zwar immer mal wieder Freistöße, aber nicht eine einzige gelbe Karte. Wunstorf ging auch immer gleich auf den ballführenden Arminen drauf, während der SVA frühestens ab der Mittellinie attackierte. Im zweiten Durchgang gab es bis zur 60. Minute das gleiche Bild. Dann allerdings folgte nach einer Tätlichkeit eine verdiente rote Karte für die Hausherren und die Gäste drehten etwas auf. In der 75. Minute traf Christian Brüntjen zum 2:1 und Nicolas Cochanski legte acht Minuten später das 2:2 nach. Die ersten einheimischen Rentner verließen nun bereits ihre Plätze. Ahnten sie schon, dass es wieder so laufen würde wie in der letzten Saison? Wunstorf versuchte weiter nach vorne zu spielen und stand bei einer eigenen Ecke ohne Absicherung nach hinten mit allen Spielern vorne. Arminia fing den Ball ab, der landete letztendlich bei Dominic Vilches-Bermudez und dieser köpfte zum 2:3 ein. Der Schiedsrichter pfiff dann gar nicht mehr an!

Keine 200 Zuschauer fanden sich bei Dauerregen in der “barne-arena” ein. Darunter der Großteil aus der Landeshauptstadt, der nach einigen verbalen Meinungsaustauschen mit den örtlichen Rentnern ab der 60 Spielminute richtig loslegte und die eigene Mannschaft nach vorne schrie. Hat der Wechsel vom Geschimpfe zur Anfeuerung vielleicht doch geholfen 😉 Ansonsten darf sich die Oberliga mit Wunstorf auf eine Mannschaft freuen, die sicherlich nicht gerade viele Zuschauer hat, auch wenn das Wetter heute sicherlich seinen Teil dazu beigetragen hat. Die kostenlos an der Kasse ausliegende Stadionzeitung “arena-aktuell” hat 32 Seiten im DIN A5-Format und enthält neben einiger Werbung auch ein paar Artikel. Zudem lag zusätzlich noch ein Flyer einer Steuerberatungsgesellschaft drin. Vielleicht für Herrn H. aus M.?

Stadion: barne-arena Wunstorf
Zuschauer: 150 (geschätzt)
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: arena-aktuell (kostenlos)

20.05.2013: SC Langenhagen vs. TuS Celle FC 0:4 (0:2)

Am Pfingstmontag ging es zusammen mit Kirsten zur Abwechslung mal wieder in die Oberliga Niedersachsen. Der Tabellenvorletzte SC Langenhagen, der seine Mannschaft zum Saisonende aus Kostengründen zurückzieht und daher auch bereits als Absteiger feststeht empfing mit dem Aufsteiger TuS Celle FC den Tabellenletzten. Auf dem Platz entwickelte sich ein Spiel, dass von den Gästen durchaus bestimmt wurde und die auch absolut verdient in Führung gingen und acht Minuten später noch einen zweiten Treffer nachlegten. Langenhagen erspielte sich nicht wirklich viele Chancen und wenn man mal vor dem gegnerischen Tor stand, vergab man die Möglichkeit oder sie wurde vom Schiedsrichter abgepfiffen. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild: Celle spielte nach vorne und der eingewechselte Manuel Brunne erzielte innerhalb von zwei Minuten den 0:4-Endstand. Der heimische SCL beendete die Partie nur zu zehnt, kam aber immerhin noch zu einem Lattentreffer. Das war es dann auch schon von einem Spiel, dass es so demnächst wohl für längere Zeit nicht mehr geben wird.

Immerhin waren es heute dank der Gäste aus Celle einmal über 100 Zuschauer im Walter-Bettges-Stadion in Langenhagen. Das waren teilweise auch schon weniger, Negativzahl hier sicherlich die 40 Zuschauer Mitte April gegen Lupo Martini aus Wolfsburg. Insgesamt gab es in der Saison alleine acht Spiele mit nur 120 Zuschauern oder weniger. Auch die Stadionzeitung Löwenecho scheint nicht mehr zu existieren. Dafür wurden wohl vor einiger Zeit die Eintrittspreise reduziert, so dass der Stehplatz “nur” 4,50€ kostet. Ich kann mich hier noch an Zeiten mit 6€ für einen Stehplatz erinnern.

Auch diese Oberligasaison scheint mal wieder zur Farce zu werden. Neben dem SC Langenhagen hat auch der TuS Heeslingen keine Oberligalizenz beantragt bzw. erhalten. Und auch bei weiteren Vereinen hört man von finanziellen Problemen. Der SC Langenhagen startet in der kommenden Saison mit der 2. Mannschaft als neue Erste Herren in der Kreisklasse …

Stadion: Walter-Bettges-Stadion Langenhagen
Zuschauer: 140 (geschätzt)
Eintritt: 4,50€
Stadionzeitung:

12.05.2013: SV Arminia Hannover vs. HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern 3:1 (2:0)

Letztes Heimspiel am drittletzten Spieltag in der Landesliga für den SV Arminia Hannover. Nachdem durch die Niederlage in Mühlenfeld der Aufstieg mehr oder weniger weg ist wurde vor dem Spiel gegen den HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern Michael Zydek verabschiedet. Er geht nach fünf Jahren bei den “Blauen” zum Ligakonkurrenten nach Ramlingen. Leier musste er nach nicht einmal einer halben Stunde auch noch verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Zu diesem Zeitpunkt führte Arminia durch Treffer von Alexander Lackmann und Pascal Fromme bereits mit 2:0. Besonders der Treffer von Lackmann war sehenswert, netzte der Hamelner Keeper doch per Hackentrick ein! Es gab vor dem Pausenpfiff noch ein paar Möglichkeiten mehr, allerdings fiel kein Treffer mehr. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Dem 3:0 erneut durch Alexander Lackmann folgte kurz vor Ende noch das 3:1 für die Gäste. Wobei Tündern zwischenzeitlich einiges an Druck aufbaute und Niklas Michel im Arminentor nicht nur einmal retten musste. Trotzdem aber ein verdienter Heimsieg! Geschätzt 250 Zuschauer waren bei recht windigem Wetter und zeitweisem Regen ins weite und doch nur recht spärlich besuchte Rund gekommen.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 250 (geschätzt)
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

05.05.2013: TSV Mühlenfeld vs. SV Arminia Hannover 1:0 (0:0)

Bye bye Aufstiegsträume. Kurz und knapp so sicherlich die Erkenntnis nach dem heutigen Spiel beim TSV Mühlenfeld. Der SV Arminia Hannover schaffte es nicht, seine Chancen einmal in Tore umzumünzen. So ging es dann mit einem 0:0 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel war bei den “Blauen” nach vorne etwas weniger los. Nach fast 70 Minuten musste Niklas Michel dann einen Schuss klären, war beim Nachschuss aber auch machtlos und es stand 1:0 für die Hausherren. Als dann gut zwei Minuten später auch noch Ole Wegener mit einer berechtigten, glatt roten Karte vom Platz flog, war die Partie eigentlich gelaufen. Zwar versuchte der SVA noch ein wenig nach vorne, hatte aber keinen Erfolg mehr. Damit dürfte die Reise dann auch in der kommenden Saison wieder zum TSV gehen.

Offiziell knapp 300 Zuschauer fanden sich zu der Partie am Platz des TSV in Hagen ein. Darunter auch ein paar Arminen, auch wenn die Reisefreudigkeit etwas nachzulassen scheint 😉 Kostenlos gab es an der Kasse noch die Stadionzeitung “Fußbaöll-Magazin” nach Entrichtung des Eintrittspreises dazu: 26 Seiten im DIN A5-Format die einiges an Informationen zum heutigen Spiel, etc. enthält.

Stadion: Sportplatz Hagen
Zuschauer: 300
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: Fußball-Magazin (kostenlos)

28.04.2013: SV Arminia Hannover vs. TSV Pattensen 3:1 (1:1)

Gleich im Anschluß ging es mit dem Herrenspiel in der Landesliga Hannover weiter. Hier empfing der SV Arminia Hannover den TSV Pattensen. Letztendlich war es keine hochklassige und spannende Partie, aber immerhin konnte der SVA die englischen Wochen mit einem weiteren Sieg abschließen. Die Führung von Carsten Folprecht wurde zwar noch vor der Halbzeit wieder ausgeglichen, aber in der 2. Halbzeit sorgten Dyhonne Lucas Do Amaral und Pascal Preuß mit einem Foulelfmeter für die drei Punkte. Tabellenführer ist allerdings der 1. FC Wunstorf, der genauso wie die TSV Burgdorf noch jeweils drei Spiele weniger als die “Blauen” haben. Da muss man jetzt hoffen, dass beide Vereine in den jeweiligen Nachholspielen noch Federn lassen!

Geschätzt 250 Zuschauer fanden sich zu dieser Begegnung im Stadion ein. Darunter, wie man nach dem Spiel erfuhr, leider auch ein paar Gestalten aus dem rechten (Hooligan-) Umfeld sowie ein Träger einer entsprechenden Jacke einer eindeutigen Marke, der nach Hinweis auf die Stadionordnung das Stadion aber auch verließ.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 250 (geschätzt)
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

28.04.2013: SV Arminia Hannover vs. Polizei SV Hannover 10:1 (5:0)

Nachdem an den letzten Wochenenden immer wieder die Arbeit bzw. Bereitschaft im Vordergrund stand, stand endlich mal wieder ein freies Wochenende an! genutzt wurde es um am Sonntag mal wieder bei der Frauenmannschaft des SV Arminia Hannover vorbeizuschauen. Zu Gast an diesem Spieltag war der Polizei SV Hannover. Das Spiel entwickelte sich recht schnell nur in eine Richtung und so durfte die Torhüterin der Gäste in den ersten 45 Minuten gleich fünf mal hinter sich greifen und war damit auch noch recht gut bedient. Es gab noch einiges an Chancen für die Frauen des SVA. Auch nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter. Arminia zog auf 9:0 davon, ehe hysterische Schreie auf dem Platz die Aufmerksamkeit der wenigen ZuschauerInnen auf sich zogen. Der PSV hatte zum 9:1 getroffen! Zweistellig wurde es in dieser Saison dann nach dem Erfolg in der letzten Saison auch wieder.

Geschätzt 20 ZuschauerInnen waren zu diesem Spiel am Bischofsholer Damm zugegen. Gespielt wurde im Stadion, da die Stadt den E-Platz aus versicherungstechnischen Gründen gesperrt hat. man hat dort einfach mal den Zaun zum Messeschnellweg abgebaut. Keine Ahnung, ob und wann man sich dann mal bequemen wird, dort wieder einen neuen Zaun aufzubauen. Aber wer die Stadt Hannover kennt … Solange stehen dem SVA nur noch das Stadion und der Ascheplatzz zur Verfügung. Bei insgesamt 20 Fußballmannschaften und den Footballern natürlich eine Zumutung!

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 20 (geschätzt)
Eintritt:
Stadionzeitung: