Archive for March 2013

24.03.2013: SV Arminia Hannover vs. SV 06 Holzminden 3:0 (3:0)

Nach bisher vier ausgefallenen Begegnungen sollte der SV Arminia Hannover am 22. Spieltag der Landesliga endlich wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Zu Gast war mit dem SV 06 Holzminden eine Mannschaft, die noch jeden Punkt gegen den Abstieg benötigt. Allerdings war davon in den folgenden 90 Minuten nicht wirklich viel zu sehen. Dyhonne Lucas do Amaral erzielte in den Spielminuten 7., 14. und 24. eine komfortable 3:0-Führung, die eigentlich noch viel zu niedrig ausfiel. Höhepunkt sicherlich noch der Lattentreffer nach einem direkt geschossenen Freistoß von Adrian Wagner. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Zwei weitere Lattentreffer und ein nicht gegebenes Tor von Tugay Tasdelen aufgrund einer Abseitsposition zeigten neben zig weiteren ungenutzten Chancen, wie das Ergebnis heute hätte ausfallen können. So ist der SVA jetzt punktgleich mit dem OSV, hat allerdings zwei Spiele mehr auf dem Konto. Mal schauen, was der Rest im Laufe des Aprils an den Nachholspieltagen so abliefert 😉

Offiziell 250 Zuschauer waren bei doch recht eisigem Wetter ins weite und wieder einmal leider auch recht leere Rund gekommen. Aber man konnte ein bekanntes Gesicht vom VfB Oldenburg begrüßen und hat über den Verkauf der Fanzines über die Geschäftsstelle auch noch zwei Groundhopper von Calcio Culinaria aus Kiel kennengelernt (und auf die falsche Schreibweise KSV Holstein Kiel versuche ich beim nächsten Mal auch zu achten 😉 ). Und auch an den Arbeiten bzgl. der Terasse scheint sich so langsam was zu tun. Vielleicht kommt die ja doch noch auf den Titel der 4. Ausgabe vom Blick über den Lahmannhügel. Versuche ich ja erst seit Ausgabe 1 🙂

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 250
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

17.03.2013: SpVg. Niedersachsen Döhren vs. SV Arminia Hannover 1:4 (0:0)

Zweites Spiel für mich mit dem SV Arminia Hannover im Jahr 2013. Bezeichnenderweise mal wieder nur ein Testspiel, da bisher alles an Pflichtspielen ausgefallen ist. Diesmal ging es auf den neuen Kunstrasenplatz des SC Hemmingen-Westerfeld, auf dem die SpVg. Niedersachsen Döhren aus der Bezirksliga als Gastgeber fungierte. Auf dem schneebedeckten Geläuf entwickelte sich ein Spiel, dass ich die meiste Zeit mit dem aus Flensburg vorbeischauenden BTH-Jens verquatschte. Zur Halbzeit stand es daher auch 0:0, wobei das durchaus auch daran lag, dass Arminia seine Chancen nicht nutzte. nach dem Seitenwechsel ging es erst einmal so weiter, allerdings lagen die Blauen dann durch Abwehrfehler auf einmal 1:0 hinten. Aber das kennt man ja teilweise noch aus der Liga 🙂 Es dauerte dann ein paar Minuten, ehe durch den wiedergenesenen Michael Zydel der Ausgleich und fast direkt im Anschluß durch einen Foulelfmeter das 1:2 fiel. Da hatten die Drohungen, dass es ohne Abendessen ins Bett geht, doch gewirkt 😉 Durch zwei weitere Treffer wurde das Endergebnis dann noch auf ein etwas zu hoch ausgefallenes 1:4 geschraubt. Andererseits habe ich aber auch nichts gegen eine derartige Chancenverwertung im Ligabetrieb.

Insgesamt fanden sich knapp 10 Zuschauer in hemmingen ein. Bei kostenfreiem Eintritt machte das zuschauen bei der Kälte aber auch nicht wirklich spaß. Und wenn das wettertechnisch so weitergeht, wird auch das Heimspiel am kommenden Wochenende wohl ins Wasser (oder den Schnee?) fallen …

Der Kunstrasenplatz des SC Hemmingen-Westerfeld ist noch relativ neu und wird auch entsprechend an andere Interessenten für Testspiele vermietet. Das läuft derzeit noch recht gut, dass es in und um Hannover nicht wirklich viele Kunstrasenplätze gibt. Dazu hat der Platz auch noch Flutlicht, so dass auch abends gespielt bzw. trainiert werden kann. Zuschauen können hier aber maximal 500 Zuschauer und dann ist schon schon mehr als eng! Interessanter wäre da durchaus schon der Haupt(rasen)platz des Vereins mit immerhin drei Stufen auf einer Längsseite. Da werde ich wohl noch einmal wiederkommen müssen.

Stadion: Sportplatz Hohe Bünte Hemmingen
Zuschauer: 10
Eintritt: –
Stadionzeitung: –