Archive for August 2012

26.08.2012: STK Eilvese vs. SV Arminia Hannover 2:1 (1:1)

Auch am 3. Spieltag in der Landesliga Hannover gab es keine drei Punkte für den SV Arminia Hannover. Beim starken Aufsteiger STK Eilvese (haben immerhin Oberligist RSV Göttingen 05 mit 4:1 und Regionalligist Goslarer SC 08 mit 2:1 aus dem NFV-Pokal geworfen!) gab es eine 2:1 Niederlage. Zwar war Arminia in der ersten Halbzeit spielbestimmend und erspielte sich auch einige Torchancen, allerdings reichte es “nur” zum 0:1 durch Tugay Tasdelen in der 29. Spielminute. Aber noch vor dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber in der 44. Minute das 1:1 erzielen. Das Spiel plätscherte nicht nur des Regens wegen dann so vor sich hin, ehe Eilvese sieben Minuten vor dem Ende das 2:1 erzielte. Und dies aus einem direkten Konter, denn vorher war Richard Becker am Eilveser Torhüter gescheitert. So schaut man bei den “Blauen” derzeit eher nach unten in Richtung Liga 7 als nach oben in Richtung Liga 5. Der anschließende Ausklang des Sonntags in zwei Nordstädter Kneipen war sicherlich interessanter als das Spiel …

Offiziell 140 Zuschauer fanden sich bei regnerischem Wetter am Sportplatz in Eilvese ein. Immerhin fünf Arminen machten sich per Zug auf zum Spielort, einige mehr trudelten dann nach und nach noch vor Ort ein. Die weiteste Anreise für dieses “tolle” Ergebnis hatte (mal wieder) Jens aus Flensburg. Wird ihn sicherlich gefreut haben, bei gut 70% Ballbesitz eine Niederlage zu sehen ;-) Kostenlos gab es noch ein kleines Informationsblättchen, die “STK News“. Auf einem gefalteten DIN A4-Blatt gab es ein paar Informationen rund um das Spiel. Zudem haben die Gastgeber das Spiel von einer der “Bushaltestellen”, die als Unterstand dienen, gefilmt.

Der Sportplatz Zum Eisenberg in Eilvese ist ein reiner Fußballplatz mit zwei Toren und den notwendigen Linien. Dazu gibt es als kleine Unterstellmöglichkeit zwei “Bushaltestellen” aus Stein sowie den Verpflegungsstand. Wer keinen Eintritt zahlen möchte parkt mit seinem Auto einfach am angrenzenden Maisfeld und schaut das Spiel von dort.

Stadion: Sportplatz Zum Eisenberg Eilvese
Zuschauer: 140
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: STK News (kostenlos)

18.08.2012: TSV Godshorn vs. TuS Davenstedt 3:0 (0:0)

Dank eines anstehenden Bereitschaftssonntags und damit zumindest für mich (mal wieder) ausfallenden Heimspiels des SV Arminia ging es am Samstag im Bezirk Hannover eine Liga weiter nach unten. In der Bezirksliga 2 standen sich am 2. Spieltag der TSV Godshorn und der TuS Davenstedt gegenüber. Bei den Gastgebern gab es mit Patrick Blochwitz im Tor auch gleich noch einen bekannten Namen von den “Blauen”. Hatte ich gar nicht mehr so auf dem Schirm, wo er nach seinem Abgang beim SVA mittlerweile so überall gelandet war. In der 1. Halbzeit war es ein eher nicht so spannendes Spiel. Godshorn war zwar optisch deutlich besser auf dem Platz unterwegs, beide Teams kamen aber nur zu je einer guten Chance. Wobei die der Gäste mehr oder weniger aus dem Nichts kam. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild, nur der Fehlpaß- und Ballverlustfaktor war noch um einiges höher. Dann hatte der TSV einen lichten Moment und erzielte das wichtige 1:0. Davenstedt musste nun etwas aufmachen, Godshorn konnte kontern. Als ein Stürmer der Hausherren dann Abwehrspieler und Torhüter umkurvte und zum 2:0 einschob, war die Partie gelaufen. Die Gäste schienen nicht mehr so recht zu wollen und die Gastgeber erzielten mit einem 30 Meter-Fernschuss das letzte Tor zum 3:0. Mehr war bei der Hitze auch nicht drin, wobei es mich etwas wunderte, dass der Schiedsrichter beispielsweise keine Trinkpausen “anordnete”.

Knapp 100 Zuschauer waren bei dieser Partie am DFB-Pokal-Samstag anwesend. Stimmung, etc. gab es außer ein paar Kommentaren und dem Torjubel nicht weiter. Auffälliger da schon der Sprecherturm aus Holz hinter der einen Torauslinie, der von zwei Jugendlichen sehr professionell betrieben wurde. Und der bei gut 30° Celsius hohe Hotpants-Faktor unter den Zuschauerinnen, die insgesamt gut 40% der Besucher ausmachten.

Das Bernhard-Ryll-Sportzentrum im Langenhagener Stadtteil Godshorn liegt direkt am Spielplatzweg (nach einigen Stadtplänen auch Sportplatzweg). Beim Hauptplatz handelt es sich um einen Naturrasenplatz der lediglich auf einer Seite über einen Ausbau verfügt. Dort sind neben vier Stufen, die seitlich nach gut 20 Metern von der Mittellinie aus gesehen in einen kleinen Rasenwall übergehen. Oben auf der letzten Stufe “thront” eine kleine überdachte Tribüne mit einer Reihe Holzbänken für vielleicht maximal 50 Personen. Ansonsten war es das. Dazu gibt es neben dem Verpflegungsstand eine Art Biergarten mit Sitzgarnituren sowie die Vereinsgaststätte Treffpunkt. Insgesamt kommt das im Informer angegebene Fassungsvermögen von 2.000 wohl hin. Vielleicht gehen auch 2.500 rein, den so viel Platz wie im Ramlinger Waldstadion dürfte durchaus sein. Drumherum gibt es noch einiges an weiteren Rasenplätzen, die teilweise auch mit Flutlicht ausgestattet sind.

Stadion: Bernhard-Ryll-Sportzentrum Langenhagen-Godshorn
Zuschauer: 100
Eintritt: 4€
Stadionzeitung: -

12.08.2012: SV Damla Genc vs. SV Arminia Hannover 3:0 (0:0)

1. Spieltag in der Landesliga Hannover 2012/2013 und der SV Arminia Hannover hatte die undankbare Aufgabe, beim Aufsteiger SV Damla Genc anzutreten. Allerdings blieb der von mir erwartete Rückenwind beim Aufsteiger in der 1. Halbzeit durchaus noch aus. Arminia war besser und hatte auch einige wenige Chancen. Jens Jansen schoss einen Freistoß direkt, den der Damla-Keeper genauso parierte wie kurze Zeit später einen Foulelfmeter von Tugay Tasdelen. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Hausherren dann mehr und kamen auch recht schnell zum Erfolg. Angriff über die rechte Seite, Flanke und eingeschoben. Das ganze kurze Zeit später noch einmal genauso und schon stand es 2:0. Bei Damla hatte ich heute den Eindruck, dass sie im Gegensatz zu den “Blauen” auch wollten. Da war wesentlich mehr Einsatz, etc. zu sehen. Das 3:0 war dann nur noch die logische Konsequenz. Und als nächstes warten der SV Bavenstedt und im Pokal der SV Ramlingen/Ehlershausen. Mit der Leistung aus der 2. Halbzeit wird das auch nichts werden!

Gut 400 Zuschauer fanden sich bei Sommerwetter am Sportplatz in Hannover-Stöcken ein. Der Spieltag selbst kam für die Verantwortlichen wohl etwas überraschend, da weder Eintrittskarten noch Programmhefte den Weg aus dem Druck an den Platz gefunden hatten. Efes war nach kurzer Zeit aus, Warsteiner und Becks wohl auch, so dass es dann zum Ende hin noch Gilde gab. Aber immerhin hat die Köfte gemundet :-)

Beim Sportplatz an der Buschriede handelt es sich um einen Rasenplatz ohne weiteren Ausbau. Das Fassungsvermögen dürfte bei maximal 1.000 liegen und man kann im Prinzip auch nur auf einer Seite wirklich stehen. Außer man schlägt sich wie die Arminen in die Büsche auf Höhe der Trainerbänke ;-)

Stadion: Sportplatz Buschriede Hannover-Stöcken
Zuschauer: 400
Eintritt: 5€
Stadionzeitung: -