Archive for June 2012

03.06.2012: HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern vs. SV Arminia Hannover 2:2 (0:2)

Letzter Spieltag in der Landesliga Hannover. Für beide Mannschaften, den HSC Blau-Weiß Schwalbe Tündern und den SV Arminia Hannover ging es um rein gar nichts mehr. Bei regnerischem Wetter ging der SVA mit einer 2:0-Führung in die Halbzeitpause: Michael Zydek per Seitfallzieher und Ole Wegener per Hacke hatten die Führung herausgeschossen. Nach dem Seitenwechsel wurde Tündern dann etwas gefährlicher und kam durch zwei Unachtsamkeiten in der Arminenabwehr noch zum Ausgleich. Passte irgendwie zum sonstigen Verlauf der Saison. Damit kann diese Landesligasaison zu den Akten gelegt werden und ich selbst rechne ja mit mindestens zwei weiteren Jahren in dieser Klasse. Nach oben wird es so schnell wohl nicht gehen …

Vor ca. 68 Zuschauern war im allgemeinen nicht viel los. Im Gegensatz zum Spiel vor gut 1,5 Jahren ist immerhin das Bier nicht ausgegangen 🙂 Die Stadionzeitung (DIN A5, 26 Seiten) gab es umsonst an der Kasse. Gespielt wurde leider wieder auf dem Platz in Tündern, der über keinerlei Ausbauten verfügt. Der eigentliche Platz, die Kampfbahn in Hameln, wurde von der Stadt gesperrt. Naja, vielleicht nächstes Jahr …

Stadion: Sportplatz Lawerweg Tündern
Zuschauer: 68
Eintritt: 5€
Stadionzeitung: Halbzeit-Heft (kostenlos)

02.06.2012: VfL Oythe vs. FC Schüttorf 09 4:3 (1:0)

Letztes Spiel des Tages: Um 18:00 Uhr wurde die Landesligapartie zwischen dem VfL Oythe und dem FC Schüttorf 09 angepfiffen. Fast umgekehrte Vorzeichen gegenüber dem vorherigen Spiel: Die Gastgeber stehen jenseits von gut und böse wohingegen der Relegationsgegner 2010 des SV Arminia aus Schüttorf noch um den Klassenerhalt bangt. Und auch hier hatten, diesmal allerdings die Gastgeber, einen Torhüter im Tor, der alles andere als sicher war. Trotzdem gingen die Hausherren in einem interessanten Spiel mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel konnte man dann erahnen, warum sich beide Teams in der letzten Saison 5:5 und 6:5 trennten! Schüttorf erzielte den Ausgleich, Oythe konterte mit dem 2:1. Kurz darauf das 3:1 für die Gastgeber. Die Entscheidung? Nein! Denn Schüttorf kam auf 3:2 heran und war nun am Drücker. Einen ihrer Konter konnte Oythe dann noch zum 4:2 versenken, fing sich aber trotz zwischenzeitlichem Torhüterwechsel durch einen Torwartfehler das 4:3. Und Schüttorf hätte durchaus noch den Ausgleich erzielen können. Wobei man aber auch erwähnen muss, dass zwei Treffer des VfL aufgrund angeblicher Abseitspositionen nicht zählten. Zumindest eine dieser Situationen würde ich doch als sehr strittig bezeichnen.

Gut 250 Zuschauer fanden sich am Sportplatz An der Hasenweide ein. Fans, Anfeuerungen, etc. gab es natürlich nicht. Dafür wusste die Bewirtung zu gefallen und auch die Prese waren sehr gut (Bratwurst 1,50€, Bier 1,50€, …). Die an der Kasse kostenlos ausliegende Stadionzeitung “VfL (H)Oythe” kommt zudem komplett in Farbe daher und ist richtig gut gemacht. Schade dass ich hier damals nicht mit Arminia vor Ort war. Aber die “Blauen” mussten die Oberliga ja genau dann verlassen, als Oythe zu einem einjährigen Gastspiel aufstieg …

Wo andere Vereine klotzen, wird hier eher tiefgestapelt. Offiziell heisst die Sportanlage Sportplatz An der Hasenweide. Allerdings verfügt diese immerhin über eine überdachte und versitzplatzte Tribüne, auf der ohne Aufpreis Platz genommen werden kann. Der Rest ist allerdings recht eng und unbebaut. Offiziell ist die Kapazität mit 2.000 angegeben, das dürfte aber schon recht eng werden! Flutlicht und Anzeigetafel gibt es nicht.

Stadion: Sportplatz An der Hasenweide Vechta
Zuschauer: 250 (geschätzt)
Eintritt: 5€
Stadionzeitung: VfL (H)Oythe (kostenlos)

02.06.2012: 1. FC Burg vs. Blumenthaler SV 6:1 (3:0)

Weiter ging es nach Burg, einem Stadtteil von Bremen. Dort stand in der Bremenliga das Spiel zwischen dem 1. FC Burg und dem Blumenthaler SV an. Für Blumenthal ging es um nichts mehr, Burg dagegen musste gewinnen, um noch Chancen auf den Klassenerhalt zu haben. Und so war auch der Spielverlauf. Blumenthal nahm mehr oder weniger gar nicht wirklich am Spiel teil, sah teilweise fast schon nach abgeschenkt aus! So schoss Burg in der 1. Halbzeit eine klare und deutliche 3:0-Führung heraus. Jürgen unkte schon, dass beim BSV ein Feldspieler im Tor stehe. Der hielt aber auch fast keinen Ball fest. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Burg am Drücker und mit drei weiteren Toren sowie einem Gegentreffer als Ergebniskosmetik ein auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg.

Insgesamt vielleicht 150 Zuschauer fanden sich im “Sportpark” des 1. FC Burg ein. Die kostenlose Stadionzeitung “FC Burg-Kurier” gibt es kostenlos an der Kasse. Dieser erscheint allerdings “nur” sechs Mal im jahr und dient in erster Linie der Bekanntgabe von Vereinsnachrichten. Positiv sicherlich die Bewirtung, zumal man zwischen zwei Biersorten wählen kann.

Der Hauptplatz im Sportpark Grambke besteht aus einem Rasenplatz und, extra für Dirk :-), Stankett aussen herum. Platz finden hier maximal 1.000 Zuschauer. Direkt dahinter gibt es noch einen Kunstrasenplatz in gleichem Ausmaß, zusätzlich lediglich mit Flutlicht versehen. Das war es dann auch schon. Wozu der hinter dem Kunstrasenplatz aufgeschichtete Deich dienen soll konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.

Stadion: Sportpark Grambke Bremen
Zuschauer: 150 (geschätzt)
Eintritt: 3,50€
Stadionzeitung: FC Burg-Kurier (kostenlos)

02.06.2012: TSV Osterholz-Tenever U19 vs. KSV Vatan Sport U19 5:4 (2:0)

Ach ja, wenn ein Fußballtag schon so beginnt 🙁 Geplant war zusammen mit Jürgen eigentlich das 13:00 Uhr-Spiel der B-Juniorinnen zwischen dem TSV Achim und der JSG Brunsbrock. Der Hauptplatz war allerdings gesperrt und auf dem Nebenplatz machten sich die Mädels nur auf dem Halbfeld warm. Also nichts für uns. Alternativspiel: A-Junioren SC Vahr Blockdiek vs. TuS Komet Arsten II (ebenfalls 13:00 Uhr). Dort angekommen hieß es auch gleich wieder abdrehen. Spiel fand ebenfalls auf einem der langweiligen Nebenplätze statt. Also weiter nach Osterholz-Tenever. Jürgen hatte den Hauptplatz zwar schon, aber der Anpfiff zwischen den A-Junioren des TSV Osterholz-Tenever und dem KSV Vatan Sport erfolgte um 13:15 Uhr auch auf dem B-Platz. Unterschied der beiden Plätze: Keiner!

Zumindest die erste Halbzeit war uns hier vergönnt. Das Spiel eigentlich für 1. Kreisklasse gar nicht so übel und die Hausherren schossen sogar zwei Tore zur halbzeitführung heraus. Endstand laut fussball.de übrigens 5:4. Da haben wir wohl doch noch was verpasst 🙂

Um noch kurz auf den nicht vorhandenen Unterschied zwischen dem Haupt- und dem B-Platz einzugehen. Beides sind Rasenplätze ohne jeglichen Ausbau. Lediglich in der Mitte zwischen diesen beiden Plätzen ist ein kleines Konstrukt was zum einen die Sprecherkabine beinhaltet und zum anderen die paar vorhandenen Schalensitze überdacht. Hinter dem B-Platz existiert zudem noch ein Aschenplatz. Und für interessierte: Die junge Dame in hellblond auf dem Foto unter den ca. 30 Zuschauern spielt selbst Fußball und will nächstes Jahr ihr Abi machen 😉

Stadion: B-Platz BZA Schevenmoor Bremen
Zuschauer: 30 (geschätzt)
Eintritt: –
Stadionzeitung: –