Archive for February 2012

21.02.2012: FT Braunschweig vs. SV Arminia Hannover 1:0 (1:0)

Am Mittwochabend hieß es nach der Arbeit mal nicht direkt nach Hause pendeln, sondern noch etwas in der Stadt meines Arbeitgebers verweilen :-) Grund dafür war das Testspiel des SV Arminia Hannover (Landesliga Hannover) bei der FT Braunschweig (Landesliga Braunschweig). Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz der Freien Turnerschaft im Prinzenpark. Der SVA ging von Beginn an recht druckvoll und aggressiv vor und erarbeitete sich auch einiges an Chancen. Aber auch die Hausherren zeigten einige male auf, dass bei Arminia eigentlich die gesamte Innenverteidigung nicht mit vor Ort war. So konnten (oder mussten) sich beide Torhüter doch einige Male auszeichnen. Kurz vor der Pause brachten die Turner den Ball dann aber doch im Gehäuse unter und es ging mit einem 1:0 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel offen. FT hatte zu Beginn mehr Spielanteile, die “Blauen” drängten aber auf den Ausgleich, wobei Ertan Ametovski und der eingewechselte Garip Capin die größten Chancen vergaben. So blieb es bei dem 1:0 für die Gastgeber. Und auch wenn ein paar Umstehende beider Seiten doch hin und wieder Unmutsäußerungen über den Schiedsrichter abgaben: Der hat heute wirklich gut gepfiffen und auch für einige kuriose Situationen gesorgt (Freistoßpfiff. Arminia will den Freistoß ausführen. Schiedsrichter: Sorry, habe die falsche Richtung angezeigt. Freistoß FT).

Handgezählte 31 Zuschauer fanden sich heute im FT-Stadion im Braunschweiger Prinzenpark ein. Wobei es Stadion ja seit einiger Zeit nicht mehr wirklich trifft. Denn im jahr 2008 musste der alte Prinzenpark-Platz einem Neubau von zwei Plätzen weichen. Einmal entstand ein Rasenplatz mit einer mehrstufigen Stehtribüne auf einer Längsseite und der bereits genannte Kunstrasenplatz, auf dem heute gespielt wurde. Der Kunstrasen verfügt lediglich auf einer Hintertorseite über einen kleinen Ausbau in Form von Stehstufen sowie Flutlicht. Das Fassungsvermögen würde ich mal auf maximal 1.000 schätzen, da man sich als Zuschauer auf zwei Seiten auch nicht wirklich hinstellen kann.

Stadion: FT-Stadion Prinzenpark Braunschweig, B-Platz (Kunstrasen)
Zuschauer: 31
Eintritt: 2€
Stadionzeitung: -

05.02.2012: RSV Göttingen 05 vs. BSV Schwarz-Weiß Rehden 0:1 (0:0)

Der Himmel blau, die Sonne lacht, das hat Göttingen 05 gemacht! Und kalt war es übrigens auch! So stand entgegen der ganzen Absagen im niedersächsischen Raum in Göttingen heute das Nachholspiel des 6. Spieltages (die Begegnung wurde seinerzeit aufgrund heftigen Gewitters zur Halbzeit abgebrochen) in der Oberliga Niedersachsen an. Zu Gast bei den Freunden des RSV Göttingen 05 war mit dem BSV Schwarz-Weiß Rehden eine der Mannschaften, die vor Saisonbeginn mal wieder als einer der Meisterschaftskandidaten gehandelt wurde. Mittlerweile belegt man in der bereinigten Tabelle durch die Insolvenzen des BSV Kickers Emden und des SV Eintracht Nordhorn den 7. Platz. Der Platz im Jahnstadion natürlich entsprechend hart und gefroren, aber immerhin eben. Dementsprechend verlief in einem Großteil der 90 Minuten auch das Spiel. Viele Fehlpässe und Bälle die versprangen oder im Aus landeten. Höhepunkt der 1. Halbzeit sicherlich die gelb-rote Karte für den Rehdener, der sich einfach zu dumm anstellte. Der Schiedsrichter hatte ihn bereits mehrmals ermahnt, das Meckern sein zu lassen. Er tat es trotzdem weiter und sah dafür Gelb. Freistoß Göttingen, der Rehdener reklamiert immer noch weiter und stampft dabei mit dem Fuß wie ein kleines Kind auf: Gelb-Rot. Nach dem Wechsel 05 dann im Vorwärtsgang gegen nur noch zehn Gäste. In der 63. Spielminute dann ein zugegebenermaßen mehr als schmeichelhafter “Foulelfmeter” für Göttingen, der aber leider verschossen wurde. Eine Minute später eine weitere Großchance für die Hausherren, aber der Ball wird knapp links am Torpfosten vorbeigesetzt. Und wie es in solchen Fällen dann immer so ist, kontern die Gäste und netzten ein. Bei diesem 0:1 blieb es dann auch bis zum Ende, was allerdings in erster Linie an der Unfähigkeit der Göttinger lag, den Ball einfach mal im Tor unterzubringen. Aber absteigen kann man ja sowieso nicht mehr ;-) Göttingen ist jetzt 10. und Rehden belegt jetzt mit dem 5. Tabellenplatz den Relegationsrang zur Regionalliga.

Offiziell 420 Zuschauer verliefen sich bei den Tiefkühltruhentemperaturen im weiten Rund, darunter natürlich der Großteil auf Seiten der Heimmannschaft. Bei den Gästen war wohl zumindest Familienanhang mitgereist, vernahm man nach dem Tor des Tages doch aufgeregtes rumgequieke einer Dame. Leider liefen mir keine mir bekannten Gesichter auf der Heimseite über den Weg, gesichtet wurde nur der verrückte Metzger, der auch eine schöne Werbetafel im Stadion stehen hat ;-)

Und mit diesem Besuch ist dann auch endlich eine weitere Peinlichkeit auf der Groundliste abgehakt: das Jahnstadion in Göttingen. Bedingt durch den Aufstieg in die Oberliga durften die 05er nicht mehr an der heimischen “Benzstreet” spielen. Zuerst war angedacht, in den Maschpark zu ziehen, was man jetzt aber doch nur noch macht, wenn das Jahnstadion belegt ist. Offiziell passen 17.500 Zuschauer in das Mehrzweckstadion, das mit Laufbahn, Anzeigetafel und überdachter und versitzplatzter Haupttribüne daherkommt. Im Jahr 2008 wurde es zudem modernisiert und dabei wurde aus der Gegengeraden auch eine richtige Gerade. Das Stadion selbst würde wohl auch für die Regionalliga geeignet sein, wenn man einmal vom fehlenden Flutlicht und fehlenden Zäunen vor der Gegengeraden absieht. Bedingt durch die Laufbahn leider etwas weitläufig, aber was solls.

Stadion: Jahnstadion Göttingen
Zuschauer: 420
Eintritt: 6€
Stadionzeitung: -