Archive for February 2011

27.02.2011: BV Cloppenburg vs. SV Arminia Hannover 4:1 (2:0)

Wenig Licht an einem recht schattigen und naßkalten Sonntag! So oder zumindest so ähnlich muss man wohl oder übel den heutigen Auftritt des SV Arminia Hannover beim Ligavierten BV Cloppenburg beschreiben. Waren in den ersten zehn Minuten kaum Möglichkeiten zu sehen, drehten die Gastgeber so langsam aber sicher auf. In der 18. Minute erzielten sie dann folgerichtig auch das 1:0. Die Zebras erspielten sich nun noch einiges an Chancen, kamen aber “erst” mit dem Halbzeitpfiff zum 2:0. Direkt nach Wiederanpfiff folgte dann in der 48. Spielminute das 3:0 für die Hausherren. In der 71. Spielminute holte Sebastian Knust dann im Strafraum einen Cloppenburger von den Beinen und sah dafür auch noch die gelbe Karte. Der fällige Foulelfmeter führte dann zum 4:0. So langsam kamen dann doch Erinnerungen an die Spielzeit 2005/2006 (6:0-Niederlage in der Liga, 3:0-Niederlage im Pokal) hoch. Immerhin schaffte es Maik Herisch noch, einen an Michael Zydek verursachten Foulelfmeter zum 4:1 zu versenken. Hans-Martin Schneider setzte ein paar Minuten vor Ende der Partie noch einen Schuss knapp links am Torpfosten vorbei. Das war es dann aber auch schon. Eine absolut verdiente Niederlage.

Offiziell 347 Zuschauer fanden sich in der Arena Oldenburger Münsterland, wie das Stadion an der Friesoyther Straße seit 2007 heißt, ein. Darunter neben sechs Zugfahrern auch noch ein paar motorisierte Bischofsholer. Die BVCebras haben ihr Domizil auf der Haupttribüne aufgeschlagen. Ansonsten war es heute eher ruhig und von oben teilweise etwas feucht. Sehr schön aber auch der Fannachwuchs der Cloppenburger auf der Gegengeraden. Einem “Ihr steigt ab!” legte der vielleicht zehnjährige Junge gleich noch ein “Und nächstes Jahr schlagen wir Euch wieder!” hinterher. Da haben wir wohl irgendwas nicht verstanden ;-) Die Stadionzeitung “Schwarz auf Weiss” wird ebenfalls vom Fanclub herausgegeben und liegt kostenlos an der Kassen aus: DIN A5-Format mit acht Seiten und Infos zum aktuellen und letzten Spiel der Zebras sowie Vereinsneuigkeiten.

Stadion: Arena Oldenburger Münsterland Cloppenburg
Zuschauer: 347
Eintritt: 6€ (Stehplatz)
Stadionzeitung: Schwarz auf Weiss (kostenlos)

20.02.2011: SV Arminia Hannover vs. SV Teutonia Uelzen 2:2 (1:1)

Abstiegsendspiel? Könnte man fast vermuten, wenn der 16. auf den 19. trifft. Aber für die beiden Aufsteiger SV Arminia Hannover und SV Teutonia Uelzen ging es an diesem Sonntag in erster Linie darum, den Anschluß an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren. Leider sollten im Endeffekt aber beide Mannschaften nicht wirklich weiterkommen. Stand es doch nach 90 Minuten 2:2. Die 1:0 Führung der “Blauen” durch Tugay Tasdelen aus der 23. Spielminute konnte die Gäste noch vor dem Seitenwechsel ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel drückte Arminia für gut zehn Minuten einmal richtig aufs Tempo und schnürte die Uelzener auch in der eigenen Hälfte ein. Leider wurde dies aber nicht weitergeführt, so dass die Gäste ab der 60. Spielminute ihrerseits wieder zu Chancen kamen und eine davon zur 2:1-Führung nutzten. Paul Janke war es in der 71. Minute vorbehalten mit einem direkt verwandelten Freistoß immerhin noch den Ausgleich zu erzielen. Ein weiterer Treffer von Marcel Ibanez zählte aufgrund einer Abseitsstellung leider nicht. So sind es mit “nur” zwei Punkten aus den beiden letzten Heimspielen gegen Gegner, die selbst unten drin stehen für meinen Geschmack doch etwas wenig Punkte geworden. Vier hätten es durchaus schon sein dürfen/müssen.

Offiziell 250 Zuschauer fanden sich bei sonnigem, aber doch kaltem Wetter an Bischofsholer Damm ein. Darunter auch ein paar Gäste aus der Stadt des Hundertwasserbahnhofs.

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 250
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)

12.02.2011: SV Arminia Hannover vs. VfV Borussia 06 Hildesheim 1:1 (0:1)

Bereits am Samstag fand die Oberligapartie zwischen dem SV Arminia Hannover und dem VfV Borussia 06 Hildesheim statt. Beide Mannschaften haben bisher schon fünf bzw. sechs Nachholspiele auszutragen, so dass man wohl auf beiden Seiten froh war, dass gespielt werden konnte. Für Arminia geht es heute und am kommenden Wochenende gegen Uelzen darum, möglichst viele Punkte im Abstiegskampf einzusacken. Die erste Halbzeit war recht ausgeglichen, wobei es auf beiden Seiten nicht wirklich viele zwingende Chancen gab. Die Hildesheimer gingen dabei trotzdem leider mit 0:1 in Führung: Eine Unachtsamkeit in der Arminenabwehr sorgte dafür, dass der gegnerische Angreifer auf einmal frei vor dem Gehäuse von Sebastian Knust stand und den Ball mittig im Tor unterbrachte. Fast direkt mit dem Halbzeitpfiff brachte Tugay Tasdelen den Ball zwar im Gästetor unter, allerdings wurde der Treffer aufgrund einer Abseitsstellung vom Kieler Schiedsrichtergespann nicht anerkannt. Die “Blauen” spielten aber nach dem Seitenwechsel weiter gut und teilweise schnell nach vorne. Gerade gegen die schnellen und wendigen Hans-Martin Schneider und Michael Zydek wussten sich die VfV-Akteure häufig nur noch mit Fouls zu helfen. Rund zehn Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit brachte Tugay Tasdelen den Ball erneut im Tor der Gäste unter und diesmal zählte der Treffer auch! Arminia erspielte sich dann noch einige weitere Chancen, aber leider wollte der Siegtreffer nicht mehr fallen. Damit dieser Punkt nun richtig was wert ist, sollte am kommenden Sonntag ein Heimsieg gegen den SV Teutonia Uelzen eingefahren werden. Wobei Uelzens Trainer Ralf Sievers bereits heute versucht hat, sich ein Bild der Arminia zu machen.

Schätzungsweise 200 Zuschauer fanden sich zum heutigen Spiel im weiten Rund ein. Der Lahmannhügel füllte sich auch erst nach Spielbeginn etwas mehr, während es sich die Gäste aus Hildesheim vor und auf der Tribüne gemütlich machten. Gemütlich in so weit, wie es das eiskalte Wetter überhaupt zuließ! Fst pünktlich nach Abpfiff fing es dann auch noch an zu schneien und wäre die Partie noch am Sonntag angesetzt gewesen, wäre sie wohl abgesagt worden …

Stadion: Rudolf-Kalweit-Stadion Hannover
Zuschauer: 200 (geschätzt)
Eintritt: 8€
Stadionzeitung: bischofshol (0,50€)