Archive for the ‘Iran’ Category.

11.01.2011: Iraq vs. Iran 1:2 (1:1)

Zum Abschluß des ersten Vorrundenspieltages zog es uns diesmal zum Abendspiel (Anpfiff 19:15 Uhr). Etwas außerhalb von Doha, der Hauptstadt Katars, trafen der Irak und der Iran aufeinander. Der irak wird ja seit einiger Zeit von Wolfgang Sidka betreut. Es sollte das bis dahin beste von uns besuchte Spiel werden! Das Spiel ging, teilweise recht schnell, in beide Richtungen und es entwickelte sich ein sehr interessanter Schlagabtausch (also sportlich auf dem Feld ;-) ). In der ersten Halbzeit war der Irak auch deutlich besser und ging in der 13. Spielminute durch Yunis Mahmud, der sein Geld in Katar verdient, in Führung. Allerdings kamen die Iraner noch vor der Halbzeit zum Ausgleich (Gholamreza Rezaei; 42.). Mit Beginn der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt dann etwas. Der Iran erspielte sich eine leichte Überlegenheit und erzielte durch Eman Mobali in der 84. Spielminute letztendlich den Siegtreffer. Für uns ging es mit Abpfiff aus dem Stadion und die Frage nach der Rückfahrt konnte problemlos gelöst werden. Im Gegensatz zum ersten Spiel in diesem Stadion (wie wir von ein paar Engländern hörten) standen diesmal genügend Taxen vor Ort. Zudem gab es mittlerweile wohl auch Shuttlebusse zu zwei, drei mehr oder weniger zentralen Punkten in Doha.

Offiziell 10.478 Zuschauer fanden sich Ahmed bin Ali Stadium in Rayyan ein. Auf beiden Fanseiten einige Personen, die ihr jeweiliges Land unterstützten. Die “Handtrommler” der Iraker bekamen Unterstützung durch Trommler aus Usbekistan und auf iranischer Seite gab es unter anderem eine junge, euphorische Dame, die ihr Team nach vorne “peitschte” und nach jedem Tor oder jeder Parade mit einem “I love you” glänzte. Sie stand einige Zeit mehr oder weniger direkt hinter uns, wurde dann aber sogar direkt von den Ordner gefragt, ob sie nicht in den “iranischen Block” möchte. Die Bewegungsfreiheit war hier (bis auf die Haupttribüne) auch wieder entsprechend gegeben. Stress gab es trotzdem keinen. Und wer die Fotos aus dem Reiseblog von Andreas Sennhauser studiert wird uns wohl auch auf einem der Fotos wiederfinden ;-)

Das Stadion des Al-Rayyan SC ist ein chinesischer Bau, den es anscheinend im Doppelback günstiger gab. Zumindest hat sich bei unserem letzten Spiel am Freitag der Verdacht aufgedrängt. Hier passen insgesamt 25.000 Zuschauer rein und damit war auch dieser Ground trotz fünfstelliger Kulisse nicht einmal zu 50% ausgelastet. Das hat bei dieser Asienmeisterschaft aber auch kam geklappt, dass man mal ein richtig volles Stadion zu Gesicht bekam. Außer bei den Heimspielen der Gastgeber (nächster Bericht) ist das Interesse eher gering.

Stadion: Ahmed bin Ali Stadium Rayyan
Zuschauer: 10.478
Eintritt: 25QR (ca. 5€)
Stadionzeitung: Keine