Archive for the ‘Singapur’ Category.

Singapore Armed Forces FC vs. Sengkang Punggol FC 2:1 (0:0)

Es geschehen noch Zeichen und Wunder ;-) Ein Heimsieg, wenn auch etwas glücklich. Singapore Armed Forces FC ist sozusagen der Verein der Streitkräfte, also von Militär und Polizei. Und irgendwie schien das Schiedsrichtergespann in Halbzeit 2 auch etwas Respekt zu haben. Anders sind einige der Entscheidungen wohl nicht zu erklären. Von Beginn an war an diesem Donnerstagabend (02.09.2010) eigentlich der Gast vom Sengkang Punggol FC tonangebend und hatte weitaus bessere Chancen. Trotzdem stand es 0:0 zur Pause. Nach dem Seitenwechsel fiel dann urplötzlich das 1:0 für SAFFC. Nun gab es Chancen auf beiden Seiten. Der Gästekeeper musste bis zum Abpfiff alleine dreimal in höchster Not per Flugparaden klären! Durch einen Foulelfmeter kam Punggol zwar noch zum Ausgleich, musste aber kurze Zeit später das 2:1 durch einen schönen Schuss in den Winkel hinnehmen.

Heute gab es endlich einmal etwas mehr Stimmung! Eine Gruppe von ca. 15 Asiaten hielt es mit den Gästen und lieferte englischen Support vom feinsten: “Like a library“, “One-Nil and you fucked it up“, etc. Herrlich und laut! Allein das eine Mädel hatte eine Stimme, die den Heimanhang alt aussehen ließ. Auf Heimseite gab es einen Trommler  (dem die Gästeanhänger bzgl. seines Trommelsticks auch einiges zuriefen) und Cheerleader (auch hier passende Sprechchöre dazu). Diese Personen waren aber kaum zu vernehmen. Auch heute keine Stadionzeitung, aber dafür gab es mit der Eintrittskarte ein Eis!

Das Stadion, neudeutsch Warriors-Arena, ist auch wieder eine Mehrzweckanlage mit Tartanbahn. Allerdings gibt es nur eine überdachte Haupttribüne. Der Rest ist unbebaut und die Eigenheimbesitzer von der Gegengeraden haben beste Sicht aufs Spielfeld. Dazu die obligatorische elektronische Anzeigetafel und Flutlicht.

Stadion: Choa Chu Kang Stadium Singapore
Zuschauer: 943
Eintritt: 5$ (ca. 2,90€)
Stadionzeitung: Keine

Galerie

Beijing Guoan Talent FC vs. Tampines Rovers FC 2:5 (1:1)

So langsam wird mir die Serie mit den Auswärtssiegen ja unheimlich ;-) Drittes Spiel, dritter Sieg der Gastmannschaft!

Am heutigen Mittwochabend (01.09.2010) stand das wöchentliche Livespiel an. Der Termin variiert allerdings immer, Anpfiff ist dann aber immer um 19:30 Uhr anstatt um 19:45 Uhr. Mit dem Beijing Guoan Talent FC ist am heutigen Abend ein Verein Gastgeber, der die chinesische Mehrheit im Staate Singapur vertreten und ansprechen soll. Der Beiname Talent verweist darauf, dass es sich um einen Ableger des chinesischen Erstligisten Beijing Guoan FC handelt. Dessen jüngere Spieler sollen in der S-League Spielpraxis sammeln. Der Tampines Rovers FC kommt aus dem Stadtteil Tampines nahe des Flughafens. Zu Beginn sah es so aus, als ob chinesischer Systemfußball zum Erfolg führen würde. Schnelle Angriffe, schnelle und viele Kurzpässe und bald ein Elfmeterpfiff: Verwandelt zum 1:0 für Guoan. Doch nach gut 25 Minuten war es mit dem schönen Fußball vorbei. Die Rovers machten den Ausgleich und bekamen später noch einen wesentlich deutlicheren Foulelfmeter verweigert. Nach dem Seitenwechsel drehten die Gäste weiter auf. Folge waren das 1:2 und 1:3. Dann gab es bei den heutigen Hausherren einen Doppelwechsel und man kam wieder auf 2:3 heran. Das Spiel war nun wirklich offen, Beijing aber anscheinend platt und viel am reklamieren. Tampines spielte lieber und schießt in den vier Minuten der Nachspielzeit noch das 2:4 und 2:5. Am Ende ein recht deutliches Ergebnis, nach dem es einige Zeit überhaupt nicht aussah.

Eine ganze chinesische Kolonie versammelte sich unter den 691 Zuschauern auf der Tribüne. Dabei wurden fleissig ich/wir war(en) hier Fotos im Stadion gemacht. Wahlweise mit oder ohne chinesischer Nationalflagge. Support gab es auch hin und wieder. Zumindest “Hop Hop” habe ich auch verstanden :-) Ansonsten haben sie sich eigentlich nur über ihren Landsmann lustig gemacht der etwas abseits saß und die Rovers supportete. Auch hier also wieder eine familiäre Atmosphäre und wieder keine Stadionzeitung.

Das Livespiel fand heute im Jalan Besar Stadium statt. Direkt nebenan liegt auch die Football Association of Singapore. Es ist ein reines Fußballstadion mit Kunstrasen. Dazu eine überdachte Haupt- und eine unüberdachte Gegentribüne. Alles mit Schalensitzen versehen. Beide Hintertorseiten bestehen aus Betonwand und Fangzaun. Geöffnet war heute allerdings nur die Haupttribüne, die Gegengerade war mit großen Bannern aller Vereinswappen der S-League mehr oder weniger abgedeckt. Flutlicht und Videoleinwand gab es natürlich auch.

Stadion: Jalan Besar Stadium Singapore
Zuschauer: 691
Eintritt: 5$ (ca. 2,90€)
Stadionzeitung: Keine

Galerie

Woodlands Wellington FC vs. Home United FC 1:2 (1:1)

Zweiter Wochentag (Dienstag, 31.08.2010), zweites Spiel. Oder: “Go, United, Go! Fight, United, Fight!, Win, United Win!” Um es gleich vorweg zu nehmen: Die wesentlich bessere Mannschaft hat gewonnen. Die Gäste vom Home United FC waren das klar tonangebende Team auf dem Feld und gingen durch einen Kopfball verdient in Führung. Der Ausgleich der Hausherren vom Woodlands Wellington FC war zwar sehenswertt (aus 20 Metern fast direkt in den Winkel) aber genauso eher ein Verzweifelungsversuch. Glück für United noch, dass Woodlands einen geschenkten Foulelfmeter links neben das Tor setzte. Im zweiten Durchgang erzielte Home das 1:2 und vergaß danach noch, mindestens ein drittes oder viertes Tor zu erzielen.

Damit zu obigem Refrain: Auf Gästeseite gab es fünf jüngere Menschen, die ihr Team unterstützten. Vier Mädels und ein Junge. Die, die am besten aussah durfte den Capo miemen und stimmte das gesamte Spiel über die insgesamt vier oder fünf Gesänge an. Der Rest und teilweise auch das restliche Publikum, sofern es zu den Gästen hielt, machten mit :-) Auf Heimseite hingen zwei Plakate mit der Aufschrift “Bring Venga back!“. Ein Fan ging in der Halbzeitpause mit einem dieser Plakate durch das Rund und teilte die Aufforderung allen mit. Ansonsten war es wie am Montag: Familiär. Und auch heute gab es keine Stadionzeitung. Freuen konnte sich zudem noch ein Zuschauer als Gewinner der Halbzeitverlosung. Als Preis gab es einen DVD-Player.

Auch dieser Ground ist nichts großartiges. Überdachte Haupttribüne, unüberdachte Gegengerade und in den Kurven unüberdachte, wohl als Provisorium hingestellte Sitzschalen-Tribünchen. Dazu Tartanbahn, Flutlicht und eine kleine elektronische Anzeigetafel.

Stadion: Woodlands Stadium Singapore
Zuschauer: 1.010
Eintritt: 5$ (ca. 2,90€)
Stadionzeitung: Keine

Galerie

Albirex Niigata FC vs. Gombak United FC 1:2 (0:1)

Erstes Spiel am Montagabend (30.08.2010) in Singapur. Die Ligaspiele beginnen alle um 19:45 Uhr, abgesehen vom Livvespiel, dass um 19:30 Uhr beginnt und wohl keinen festen Freitagstermin mehr hat. Heute trafen der Albirex Niigata FC und der Gombak United FC aufeinander. Die Hausherren sind ein eher japanischer Verein, während Gombak aus dem Nordwesten des Stadtstaates kommen und keiner ethnischen Minderheit direkt zugeordnet werden können. Die Gastgeber begannen recht aggressiv und setzten immer wieder nach, allerdings sollte dies ein Strohfeuer bleiben. Die erste Halbzeit war recht langweilig und die Gäste gingen durch einen Handelfmeter kurz vor der Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel sah es so aus, als ob das Spiel etwas besser werden würde, aber das täuschte :-( Ein United-Spieler setzte einen Ball, der als Pass gedacht war, direkt in die gegnerische Abwehr, der Abwehrspieler leitet den Ball zum zweiten United-Spieler weiter und dieser trifft zum 0:2. Zudem scheiterten die Gäste noch einmal freistehend vor dem Torhüter. In den vier Minuten der Verlängerung gelang Niigata noch das 1:2, dass war es dann aber auch.

Offiziell 1.365 Zuschauer (wo auch immer die gewesen sein mögen! Keine Ahnung, wie hier die offiziellen Zuschauerzahlen zustande kommen) waren an diesem Abend in das Jurong East Stadium gekommen. Auf beiden Seiten gab es eine familiäre Atmosphäre und die Mannschaften wurden durch jeweils eine Trommel, Kindergeschrei und bei den Hausherren noch ein paar jüngere Cheerleader auf der Tribüne. Die Ordner hatten auch nicht wirklich viel zu tun. Lediglich ein paar Plastikflaschen mussten eingesammelt und nach Abpfiff wieder ausgegeben werden. Aber Probleme scheint es in diesem Land sowieso nicht wirklich zu geben. Eine Stadionzeitung gab es heute nicht.

Das Jurong East Stadium liegt, wie der Name schon verrät, im Stadtteil Jurong. Der Fußweg von der MRT-Station “Chinese Garden” beträgt vielleicht 600 Meter. Bei der Anlage handelt es sich um ein reines Fußballstadion inmitten von Hochhäusern. Es gibt eine überdachte Haupttribüne und eine unüberdachte Gegengerade mit Stehplätzen. Dazu Flutlicht und eine kleine, elektronische Anzeigetafel. Aber das reicht ja auch.

Stadion: Jurong East Stadium Singapore
Zuschauer: 1.365
Eintritt: 6$ (ca. 3,50€)
Stadionzeitung: Keine

Galerie