Archive for the ‘Russland’ Category.

24.06.2015: Russland vs. Ukraine 1:0 (1:0)

Seit Montag eine schöne Rufbereitschaftswoche, aber ein wenig Zeit für Fußball ist Dank der großzügigen Reaktionszeiten dann doch möglich. Vorteile eines Jobwechsel :) So ging es heute nach Feierabend erst kurz nach Hause und dann wieder in Richtung Maschsee. Hier stand das zweite Halbfinale der Europameisterschaft der Gehörlosen – EuroDeaf – statt. Politisch wäre ein solches Duell sicherlich brisant, wenn wie hier heute Abend Russland auf die Ukraine trifft. Die Ukraine ist bei einigen Personen eine Art Geheimfavorit auf den Titel, daher war ich heute doch gespannt, was ich da zu sehen bekommen würde. Um es vorweg zu nehmen: Der große Kracher wurde es nicht. Beide Mannschaften neutralisierten sich doch recht gut und durch einen Fauxpas ging Russland dann recht früh in der 5. Spielminute in Führung. Auch danach gab es ein ganz leichtes Übergewicht für die heutigen “Gastgeber”. Aber man darf auch nicht verschweigen, dass doch einige Male ganz gut zugelangt wurde auf dem Platz. Gerade im zweiten Durchgang zog dies doch einige gelbe Karten nach sich und ein Russe wurde auch zweimal vom Schiedsrichter ermahnt, da er kurz vorm Platzverweis stand. War doch ein wenig Brisanz drin 😉 Richtig gefährlich wurde die Ukrainer aber über die gesamten 90 Minuten nicht wirklich, eher waren die Russen, vom Pfostentreffer mal ganz abgesehen, dem zweiten Treffer wesentlich näher. Aber ob die heute gezeigte Leistung im Finale gegen den Weltmeister Türkei reichen wird? Einige andere Anwesende heute meinten eher nein …

Zuschauertechnisch würde ich hier und heute im Erika-Fisch-Stadion, der ehemaligen Mehrkampfanlage, auf rund 400 tippen. Wenn man davon dann noch die anderen Teilnehmer an dieser EM sowie die Angehörigen abzieht war es doch recht übersichtlich. Unter den Anwesenden (natürlich) auch einiges an Groundhoppern. Unter den Hannoveranern wurde man selbst dann von HOL-Carsten ausfindig gemacht, so dass das Spiel mehr oder weniger neben dem Platz unterhaltsam war. Zudem war wohl auch der Herr Teamchef aus Braunschweig mit mindestens einem weiteren Sportsfreund vor Ort. Ansonsten war es, wie auch beim Eröffnungsspiel bereits festgestellt, recht ruhig während des Spiels. So ging dann auch der zweite Besuch dieser Veranstaltung und das dann auch noch im gleichen Stadion ruhig zu Ende.

Stadion: Erika-Fisch-Stadion Hannover
Zuschauer: 400 (geschätzt)
Eintritt: 8€
Stadionzeitung:


Created with flickr slideshow.

Andorra U21 vs. Russia U21 0:4 (0:2)

Erstes Spiel in Andorra am Nationalfeiertag (8. September). Die U21 von Andorra traf auf ihr Pendant aus Russland. Im Vorfeld bin ich hier eigentlich von einer recht klaren Angelegenheit ausgegangen. Aber trotz einer 0:2-Pausenführung hatten die Russen teilweise grrößere Probleme, das Tor zu treffen. Das 0:1 war ein Heber aus ca. 45 Metern, der hinter dem Torhüter im Netz einschlug. Das 0:2 entstand aus einem rumgestochere von vier russischen Spielern vor dem Tor der Gastgeber. Im zweiten Durchgang erzielte Russland quasi mit dem Wiederanpfiff das 0:3. Damit war die Partie auf jeden Fall auch schon entschieden. Die Gäste spielten sich noch einges mehr an Chancen heraus, konnten aber lediglich noch einen weiteren Treffer erzielen. Andorra bleib der Ehrentreffer versagt. Zum einen lief man in der zweiten Halbzeit einige Male ins Abseits, zum anderen war man vor dem Gästetor zu harmlos, wenn man es denn einmal soweit geschafft hatte.

Geschätzt 150 Zuschauer fanden sich zu dieser Partie ein. Bei Einheits-Eintrittspreisen von 10 Euro vielleicht auch zu verstehen. Darunter auch eine vierköpfige russische Reisegruppe. Kurz nach Anpfiff kam dann noch die komplette Nationalmannschaft Kasachstans, die am nächsten Tag ihr WM-Qualifikationsspiel gegen Andorra bestreitet. Dort scheint man auch einen (zumindest zum Teil) deutschen Betreuerstab zu haben. Es wurde zumindest Deutsch gesprochen. Wie auch von noch mindestens zwei weiteren Deutschen vor Ort. Eine Stadionzeitung gab es zu dieser Partie leider nicht. Und wer bei den “Bombers d’Andorra” an eine Fangruppierung denkt, liegt auch falsch. Es handelt sich schlicht und einfach um die Feuerwehr.

Gespielt wurde leider im Estadi Comunal d’Andorra. Ich hatte eigentlich noch auf die DEVK-Arena gehofft, in der auch die Ligaspiele ausgetragen werden. Von der Kapazität her (900) hätte es auf jeden fall gereicht. So wurde im 1.300 Zuschauer fassenden Nationalstadion gespielt. Hierbei handelt es sich um eine reine Mehrzweckarena mit Tartanbahn und weiteren Einrichtungen für die Leichtathletik. Bebaut ist die Anlage auch nur auf zwei Seiten. Die Haupttribüne hat an der Seite noch einen zweireihigen Anbau mit Sitzschalen bekommen und auf einer Hintertorseite gibt es noch einmal drei Reihen unüberdachter Sitzschalen. Flutlicht rundet das ganze ab. Und morgen dann noch einmal der gleiche Ground mit dem Spiel der A-Nationalmannschaften von Andorra und Kasachstan.

Zudem gibt es in Andorra la Vella noch einen weiteren Platz an der Baixada del Moli, auf dem aber allem Anschein nach keine (Liga-) Spiele ausgetragen werden. Das ganze firmiert als Sportzentrum und ist ein Rasenplatz mit ein paar Reihen überdachter Sitzschalen auf einer Seite.

Stadion: Estadi Comunal d’Andorra Andorra la Vella
Zuschauer: 150 (geschätzt)
Eintritt: 10€
Stadionzeitung: –

Galerie